Schnellstart: Konfigurieren von Wechselmedien für "Gerät automatisch wiedergeben" (Windows Store-Apps mit C#/VB/C++ und XAML)

Sie können ein Volumegerät wie eine Speicherkarte oder ein USB-Laufwerk als Gerät zur automatischen Wiedergabe identifizieren, wenn das Volumegerät an einen Computer angeschlossen wird. Das ist vor allem dann sehr nützlich, wenn Sie möchten, dass dem Benutzer bei der automatischen Wiedergabe eine bestimmte App für Ihr Volumegerät angeboten wird.

Roadmap: Wie hängt dieses Thema mit anderen zusammen? Informationen finden Sie unter:

In diesem Beispiel wird gezeigt, wie Sie Ihr Volumegerät als Gerät zur automatischen Wiedergabe identifizieren.

Identifizieren Sie Ihr Volumegerät als Gerät zur automatischen Wiedergabe, indem Sie eine Datei namens "autorun.inf" in das Stammverzeichnis Ihres Geräts platzieren. Fügen Sie der Datei "autorun.inf" anschließend den Schlüssel CustomEvent im Abschnitt AutoRun hinzu. Wenn Ihr Volumegerät an einen Computer angeschlossen wird, findet die automatische Wiedergabe die Datei "autorun.inf" und behandelt Ihr Volume als ein Gerät. Die automatische Wiedergabe erstellt ein Ereignis zur automatischen Wiedergabe, indem es den Namen verwendet, den Sie für den CustomEvent-Schlüssel angegeben haben. Sie können eine App erstellen und sie dann als Handler für dieses Ereignis zur automatischen Wiedergabe registrieren. Wenn das Gerät an den Computer angeschlossen wird, bietet die automatische Wiedergabe Ihre App als Handler für Ihr Volumegerät an. Weitere Informationen zu "autorun.inf"-Dateien erhalten Sie in Autorun.inf-Einträge.

Gerätehersteller: Achten Sie darauf, dass die automatische Wiedergabe die von Ihnen als Handler für Ihr Gerät erstellte App nicht automatisch herunterlädt. Benutzer können Ihre App aber wie gewohnt im Windows Store herunterladen. Für eine bessere Benutzererfahrung sollten Sie Gerätemetadaten verwenden, um Ihre App mit dem Gerät zu verknüpfen. Falls Sie Ihre App der Experience-ID Ihres Geräts als automatisch installierte App zuweisen, findet Windows diese Zuordnung, wenn Ihr Gerät an einen Computer angeschlossen wird. Sollte Ihre App nicht auf dem Computer installiert sein, lädt sie Windows automatisch herunter und installiert sie. Die automatische Wiedergabe bietet Ihre App als erste Option an, wenn der Benutzer auswählen soll, welchen Handler er für das Gerät verwenden möchte. Weitere Informationen finden Sie im Thema zu AutoPlay für Windows Store-Geräte-Apps.

Ziel: Erstellen Sie eine App zur Handhabung eines benutzerdefinierten Ereignisses zur automatischen Wiedergabe für ein Volumegerät.

Voraussetzungen

Sie müssen über ein Volumegerät wie einen USB-Speicher oder eine Speicherkarte verfügen, um die Anleitungen in diesem Schnellstartartikel abschließen zu können.

Microsoft Visual Studio

Anweisungen

1. Erstellen einer "autorun.inf"-Datei

  • Fügen Sie im Stammverzeichnis Ihres Volumegeräts eine Datei namens autorun.inf hinzu. Öffnen Sie die "autorun.inf"-Datei und fügen Sie den folgenden Text ein.

    [AutoRun]
    CustomEvent=AutoPlayCustomEventQuickstart
    
    

2. Erstellen eines neuen Projekts und Hinzufügen von Deklarationen für die automatische Wiedergabe

  1. Öffnen Sie Visual Studio, und wählen Sie im Menü Datei die Option Neues Projekt aus. Wählen Sie im Abschnitt Visual C# oder Visual Basic die Option Windows Store aus. Geben Sie für die App den Namen AutoPlayCustomEvent ein, und klicken Sie auf OK.
  2. Öffnen Sie die Datei Package.appxmanifest, und klicken Sie auf die Registerkarte Funktionen. Wählen Sie die Funktion Wechselmedien. Damit erhält Ihre App Zugriff auf die Dateien und Ordner auf dem Wechselmediengerät.
  3. Klicken Sie in der Manifestdatei auf die Registerkarte Deklarationen. Wählen Sie in der Dropdownliste Verfügbare Deklarationen die Option Inhalt automatisch wiedergeben aus, und klicken Sie anschließend auf Hinzufügen. Wählen Sie das neue Element vom Typ Inhalt automatisch wiedergeben aus, das der Liste Unterstützte Deklarationen hinzugefügt wurde.

    Hinweis  Alternativ können Sie auch eine Gerät automatisch wiedergeben-Deklaration für Ihr benutzerdefiniertes Ereignis zur automatischen Wiedergabe hinzufügen.

  4. Geben Sie im Abschnitt Startaktionen Ihrer Inhalt automatisch Wiedergeben-Ereignisdeklaration die folgenden Werte für die Aktion beim ersten Start ein.

    EinstellungWert
    Verbshow
    Anzeigename der AktionShow Files
    InhaltsereignisAutoPlayCustomEventQuickstart

     

    Der Inhaltsereignis-Wert ist der Text, den Sie für den CustomEvent-Schlüssel in Ihrer "autorun.inf"-Datei angegeben haben. Die Einstellung Anzeigename der Aktion dient zum Angeben der Zeichenfolge, die die automatische Wiedergabe für Ihre App anzeigt. Die Einstellung Verb dient zum Angeben eines Werts, der für die ausgewählte Option an Ihre App übergeben wird. Sie können mehrere Startaktionen für Ereignisse der automatischen Wiedergabe angeben und mit der Einstellung Verb ermitteln, welche Option ein Benutzer für Ihre App ausgewählt hat. Für welche Option sich der Benutzer entschieden hat, erfahren Sie durch Überprüfen der verb-Eigenschaft der an die App übergebenen Startereignisargumente. Für die Einstellung Verb können Sie einen beliebigen Wert verwenden. Einzige Ausnahme ist open: Dieser Wert ist reserviert.

  5. Wählen Sie in der Dropdownliste Verfügbare Deklarationen die Option Dateitypzuordnungen aus, und klicken Sie anschließend auf Hinzufügen. Legen Sie in den Eigenschaften der neuen Deklaration vom Typ Dateitypzuordnungen das Feld Anzeigename auf Show .ms Files und das Feld Name auf ms_association fest. Klicken Sie im Abschnitt Unterstützte Dateitypen auf Neu hinzufügen. Legen Sie im Feld Dateityp die Option .ms fest. Für Inhaltsereignisse filtert die automatische Wiedergabe Dateitypen heraus, die nicht explizit Ihrer App zugeordnet sind.
  6. Speichern und schließen Sie die Manifestdatei.

3. Hinzufügen der XAML-UI

  • Öffnen Sie die Datei "BlankPage.xaml", und fügen Sie dem standardmäßigen <Grid>-Abschnitt das folgende XAML hinzu.
    
    <StackPanel Orientation="Vertical">
        <TextBlock FontSize="28" Margin="10,0,800,0">Files</TextBlock>
        <TextBlock x:Name="FilesBlock" FontSize="22" Height="600" Margin="10,0,800,0" />
    </StackPanel>
    
    
    

4. Hinzufügen von Aktivierungscode

Der Code bei diesem Schritt ruft eine Methode zur Anzeige der Ordner im Stammlaufwerk Ihres Volumegeräts auf. Für das Inhaltsereignis zur automatischen Wiedergabe übergibt die automatische Wiedergabe den Stammordner des Speichergeräts in den Startargumenten, die der Anwendung während des OnFileActivated-Ereignisses übergeben werden. Sie können diesen Ordner aus dem ersten Element der Files-Eigenschaft abrufen.

  • Öffnen Sie die Datei App.xaml.cs oder App.xaml.vb, und fügen Sie der App-Klasse den folgenden Code hinzu.
    
    protected override void OnFileActivated(FileActivatedEventArgs args)
    {
        var rootFrame = Window.Current.Content as Frame;
        var page = rootFrame.Content as MainPage;
    
        // Call ShowFolders with root folder from device storage.
        page.DisplayFiles(args.Files[0] as Windows.Storage.StorageFolder);
    
        base.OnFileActivated(args);
    }
    
    
    

5. Hinzufügen von Code zur Anzeige von Ordnernamen

  • Fügen Sie in der Datei "MainPage.xaml.cs" oder "MainPage.xaml.vb" der MainPage-Klasse den folgenden Code hinzu.
    
    internal async void DisplayFiles(Windows.Storage.StorageFolder folder)
    {
        foreach (Windows.Storage.StorageFile f in await ReadFiles(folder, ".ms"))
        {
            FilesBlock.Text += "  " + f.Name + "\n";
        }
    }
    
    internal async System.Threading.Tasks.Task<IReadOnlyList<Windows.Storage.StorageFile>> 
        ReadFiles(Windows.Storage.StorageFolder folder, string fileExtension)
    {
        var options = new Windows.Storage.Search.QueryOptions();
        options.FileTypeFilter.Add(fileExtension);
        var query = folder.CreateFileQueryWithOptions(options);
        var files = await query.GetFilesAsync();
    
        return files;
    }
    
    
    

6. Erstellen und Ausführen der App

  1. Drücken Sie F5, um die App zu erstellen und bereitzustellen (im Debugmodus).
  2. Legen Sie eine Speicherkarte oder ein anderes Speichergerät in Ihren Computer ein, um Ihre App auszuführen. Wählen Sie die App anschließend in der Liste mit Handleroptionen zur automatischen Wiedergabe aus.

In diesem Lernprogramm haben Sie ein Volumegerät als Gerät zur automatischen Wiedergabe identifiziert, indem Sie ein benutzerdefiniertes Ereignis zur automatischen Wiedergabe mithilfe einer "autorun.inf"-Datei definiert haben. Anschließend haben Sie eine App erstellt, die als Handler für dieses benutzerdefinierte Ereignis registriert wurde.

Verwandte Themen

Automatischer Start mit automatischer Wiedergabe
Roadmap für das Erstellen von Apps mit C#, C++ oder VB

 

 

Anzeigen:
© 2014 Microsoft. Alle Rechte vorbehalten.