Language: HTML | XAML

So wird’s gemacht: Internationalisieren von Inhalten, Bibliotheken und Webdiensten (XAML)

Applies to Windows and Windows Phone

Stellen Sie sicher, dass der Inhalt Ihrer App mit externen Komponenten und Webdiensten übereinstimmend internationalisiert wird.

Anweisungen

Wenn die App mit externen Komponenten interagiert, sollten Sie sicherstellen, dass die Benutzeroberfläche der externen Komponente zu der Ihrer App passt. Komponenten wie SDKs, die das resource management system oder Globalisierungs-APIs (Windows.Globalization und Windows.Globalization.NumberFormatting) nutzen, laden automatisch eine einheitliche Anwendungssprache.

Die Anwendung und die verwendeten Webdienste können im gleichen Umfang wie Ihre App lokalisiert sein. Zum Lokalisierungsumfang kann z. B. die Anzahl der unterstützten Sprachen oder die lokalisierten Informationen gehören. Dieser gleiche Lokalisierungsumfang kann besonders dann zutreffen, wenn Sie die Webdienste zusammen mit der App steuern. In diesem Fall können Sie mit dem HTTP-Header "Accept-Language" das Verhalten der Anwendungssprache imitieren, das in der Sprachprofilliste des Benutzers festgelegt ist.

Allerdings verwenden einige Komponenten mit einem anderen Lokalisierungsumfang wie Ihre App (diejenigen, die in mehr oder in weniger Sprachen lokalisiert werden) möglicherweise einen anderen Lokalisierungsmechanismus. Dazu gehören vorrangig öffentliche Webdienste oder Codebibliotheken. In diesen Fällen sollte Ihre App zuerst die Sprache auflösen, die innerhalb der Anwendung verwendet wird, und dann erst die Anforderung an den Dienst senden. Dabei sollte die App dann eindeutig angeben, welche Sprache mit dem Dienst verwendet wird.

Es kann hilfreich sein, potenzielle URLs oder API-Parameter, die der Webdienst oder die Bibliothek unterstützt, als Zeichenfolgenressourcen anzugeben und vor dem Senden einer Anforderung lokal zu suchen. Dabei wird mit derselben Logik für den Sprachabgleich wie in der lokalen Anwendung die richtige Sprache für die Benutzeroberfläche des Diensts ausgewählt.

Eine Wetter-App kann z. B. gerade eine Benutzeroberfläche in "Französisch (Frankreich)" anzeigen, obwohl Deutsch an oberster Stelle in der Präferenzliste des Benutzers steht. Möglicherweise muss die App ausdrücklich "Französisch (Frankreich)" für den Dienst anfordern, um innerhalb der App konsistent zu bleiben.

Hinweis  Ein Szenario zu diesem Thema finden Sie unter Anwendungsressourcen und Lokalisierung – Beispiel.

Verwandte Themen

Anwendungsressourcen und Lokalisierung – Beispiel
Windows.Globalization
Windows.Globalization.NumberFormatting

 

 

Anzeigen:
© 2014 Microsoft