C#-, VB- und C++-Projektvorlagen für Store-Apps

Applies to Windows and Windows Phone

Hier erfahren Sie, wie Microsoft Visual Studio-Projektvorlagen Sie beim Erstellen von Apps für Windows und Windows Phone 8.1 unterstützen. In diesem Thema werden die einzelnen Vorlagen beschrieben, um Ihnen die Wahl zu erleichtern.

Informationen zu Projektvorlagen für JavaScript finden Sie unter JavaScript-Projektvorlagen für Windows Store-Apps.

Informationen zu Projektvorlagen für Blend für Visual Studio finden Sie unter Erstellen eines neuen Projekts.

Zum Abrufen der Vorlagen benötigen Sie eine Version von Visual Studio, von der die Windows-Entwicklung unterstützt wird. Weitere Informationen finden Sie unter Beschaffen der Tools.

Wichtig  Die Informationen in diesem Thema wurden für Windows 8.1 aktualisiert. Informationen zum Migrieren zu den neuen Vorlagen finden Sie unter Windows 8 zu Windows 8.1 für XAML-Entwickler sowie unter Neuzuweisen Ihrer Windows 8-Apps zu Windows 8.1.

Roadmap: Wie hängt dieses Thema mit anderen zusammen? Lesen Sie diese Themen:

Projektvorlagen auf einen Blick

Im Dialogfeld Neues Projekt sind die Vorlagen in drei Gruppen unterteilt: Windows-Apps, Windows Phone-Apps und Universal-Apps. In dieser Abbildung sind die einzelnen Gruppen dargestellt. Weitere Informationen hierzu finden Sie unter Auswählen des zu erstellenden App-Typs.

Kategorien von Store-Apps

Jede Gruppe enthält eine Liste von Vorlagen. Obwohl Vorlagen in einer gemeinsamen Liste aufgeführt sind, gehören diese Vorlagen einer der folgenden Kategorien an.

  • Vorlagen, die Sie zum Erstellen einer App verwenden können.
  • Vorlagen, die Sie zum Erstellen von Teilen einer App verwenden können.
  • Vorlagen, die Sie zum Testen der App verwenden können.

Vorlagen zum Erstellen von Apps

Normalerweise beginnen Sie mit einer dieser Vorlagen.

VorlageBeschreibung
LeerEin Projekt für eine einseitige Windows Store- oder Windows Phone Store-App ohne vordefinierte Steuerelemente und Layout. Verwenden Sie diese Vorlage, wenn Sie eine App ohne vorgegebenen Code oder XAML-Code von Grund auf neu erstellen möchten.

Wichtig  Bei leeren Projekten wird die Taste "Zurück" eines Windows Phone-Geräts nicht behandelt. Wenn Benutzer diese Schaltfläche betätigen, wird die App standardmäßig geschlossen. Berücksichtigen Sie beim Erstellen eines Projekts vom Typ „Leer“ für eine Windows Phone Store-App daher den Abschnitt Behandeln der Taste „Zurück“ unter Windows Phone in leeren Projekten in diesem Thema.

HubEin Projekt für eine dreiseitige Windows Store- oder Windows Phone Store-App, für die ein Hub-Steuerelement verwendet wird. Auf den jeweiligen Seiten werden Einzelheiten zu den Gruppen und Elementen angezeigt.

Weitere Informationen finden Sie unter Hub.

GridEin Projekt für eine dreiseitige Windows Store- oder Windows Phone Store-App, bei der zwischen gruppierten Elementen navigiert wird, die in einem Raster (Grid) angeordnet sind. Auf den jeweiligen Seiten werden Einzelheiten zu den Gruppen und Elementen angezeigt.

Weitere Informationen finden Sie unter Grid.

SplitEin Projekt für eine zweiseitige Windows Store- oder Windows Phone Store-App, bei der zwischen gruppierten Elementen navigiert wird. Auf der ersten Seite kann die Gruppe ausgewählt werden, und auf der zweiten Seite wird eine Liste der Elemente dargestellt, neben der jeweils Einzelheiten zu den ausgewählten Elementen zu finden sind.

Weitere Informationen finden Sie unter Split.

PivotEin Projekt für eine Windows Phone Store-App, für die ein Pivot-Steuerelement und die Windows-Runtime verwendet werden.

Weitere Informationen finden Sie unter Pivot.

WebViewEin Projekt für eine Windows Phone Store-App, für die ein WebView-Steuerelement und die Windows-Runtime verwendet werden.

Weitere Informationen zum WebView-Steuerelement finden Sie unter WebView.

DirectXEin Projekt für eine Windows Store- oder Windows Phone Store-App, für die DirectX und die Windows-Runtime verwendet werden.

Weitere Informationen finden Sie unter Verwenden der Microsoft Visual Studio 2013-DirectX-Vorlagen.

DirectX und XAMLEin Projekt für eine Windows Store- oder Windows Phone Store-App, für die DirectX, XAML und die Windows-Runtime verwendet werden.

Weitere Informationen finden Sie unter Verwenden der Microsoft Visual Studio 2013-DirectX-Vorlagen.

 

Hinweis  An das Ende einiger Namen von Vorlagen ist der Zusatz (Windows Phone Silverlight) angehängt. Erwägen Sie die Verwendung dieser Vorlagen, wenn Sie bereits Produkte für Windows Phone 8 entwickelt haben und lediglich auf einige neue Features von Windows Phone-Apps zugreifen möchten, ohne dafür größere Änderungen am vorhandenen Code vornehmen zu müssen. Weitere Informationen zu diesen Vorlagen und Argumente für deren Verwendung finden Sie unter Silverlight 8.1-Apps für Windows Phone.

Vorlagen zum Erstellen von Teilen einer App

Wenn Ihre App umfangreicher und anspruchsvoller wird, können Sie Funktionen bei Bedarf in Form von Komponenten hinzufügen, indem Sie eine dieser Vorlagen verwenden.

VorlageBeschreibung
DLL(Nur für C++) Ein Projekt für eine systemeigene Dynamic-Link Library (DLL), das für eine Windows Store-App, Windows Phone Store-App oder in C++ geschriebene Windows-Runtime-Komponente verwendet werden kann.

Weitere Informationen finden Sie unter DLLs in Visual C++.

Statische Bibliothek(Nur für C++) Ein Projekt für eine systemeigene Static-Link Library (LIB), das für eine Windows Store-App, Windows Phone Store-App oder in C++ geschriebene Windows-Runtime-Komponente verwendet werden kann.

Weitere Informationen finden Sie unter Exemplarische Vorgehensweise: Erstellen und Verwenden einer statischen Bibliothek (C++).

KlassenbibliothekEin Projekt zum Erstellen einer verwalteten Klassenbibliothek (.dll) für Windows Store-Apps oder Windows Phone Store-Apps, die in C# oder Visual Basic geschrieben sind.
Klassenbibliothek (portierbar)Ein Projekt zum Erstellen einer verwalteten Klassenbibliothek (.dll) für Windows Store-Apps, Windows Phone Store-Apps und Silverlight-Apps, die in C# oder Visual Basic geschrieben sind.

Weitere Informationen finden Sie unter Plattformübergreifende Entwicklung mit .NET Framework.

Windows-Runtime-KomponenteEin Projekt zum Erstellen einer C++- oder verwalteten Windows-Runtime-Komponente, die von einer beliebigen Windows Store-App unabhängig von der Programmiersprache genutzt werden kann, in der die App geschrieben wurde.

Weitere Informationen finden Sie unter Erstellen von Windows-Runtime-Komponenten.

 

Vorlagen zum Testen der App

Wenn die Veröffentlichung der App näher rückt, können Sie bei Bedarf eine dieser Vorlagen verwenden, um die Leistung und Codequalität zu optimieren.

VorlageBeschreibung
KomponententestbibliothekEin Projekt mit Komponententests, die verwendet werden können, um Windows Store-Apps, Komponenten für die Windows-Runtime oder Klassenbibliotheken für Windows Store-Apps zu testen.

Weitere Informationen finden Sie unter Erstellen und Ausführen von Komponententests für eine Windows Store-App in Visual Studio.

Test der codierten UIEin Projekt mit Tests der codierten UI für automatisierte UI-Tests von Windows Store-Apps.

Weitere Informationen finden Sie unter Überprüfen von Code mithilfe der Benutzeroberflächenautomatisierung.

 

Genauerer Blick auf die Vorlagen

Wenn Sie nicht mit der Vorlage Leer beginnen und die App ganz neu erstellen, beginnen Sie vermutlich mit der Projektvorlage Hub, Grid, Split oder Pivot. Diese werden hier näher erläutert.

Weitere Informationen zur Verwendung der Vorlagen DirectX und DirectX und XAML finden Sie unter Verwenden der Microsoft Visual Studio 2013-DirectX-Vorlagen.

Projektvorlage "Hub"

Die Vorlage "Hub" ähnelt der Vorlage "Panorama" unter Windows Phone 8.

Verwenden Sie diese Vorlage zum Anzeigen von Inhalten in einer horizontal schwenkbaren Ansicht, in der auf unterschiedliche Arten auf Inhalten zugegriffen werden kann.

Auf der Hauptseite des Hubs werden Inhalte in Abschnitten angezeigt, beispielsweise neue Elemente, hervorgehobene Elemente und Elementkategorien. Diese Vorlage eignet sich hervorragend für eine App in den Bereichen Shopping, News, Sport oder Medienhub.

Wenn Benutzer auf die Überschrift eines interaktiven Abschnitts (gekennzeichnet durch ">") tippen, wird die Abschnittsseite von der App geöffnet. Darauf sind die Elemente des Abschnitts aufgelistet. Wenn sie auf der Startseite oder der Abschnittsseite ein Element auswählen, werden in einer Ganzseitenansicht Details zu diesem Element angezeigt. In der Abbildung unten ist die Startseite einer Hub-App mit mindestens drei Abschnitten dargestellt.

Projektvorlage "Hub-App" für Windows

Diese Abschnitte, die im Designer angezeigt werden, sind Beispiele für die Art von Inhalten, die Sie anzeigen können. Sie können Abschnitte leicht hinzufügen und entfernen, damit in der App die richtigen Inhalte wie gewünscht dargestellt werden.

Die Abschnitte der Vorlage enthalten statische Inhalte, sodass es einfach ist, globalisierte Ressourcen bereitzustellen. Die Beispielressourcendatei enthält lokalisierte Zeichenfolgen für das Gebietsschema "en-us".

Ein Beispiel für die Verwendung der Projektvorlage "Hub" als Unterstützung der Benutzer beim Immobilienkauf finden Sie unter Schnellstart: Lesen von Daten aus einem Dienst.

  • Applies to Windows

Projektvorlage "Grid"

Die Vorlage "Grid-App" ist eine andere Möglichkeit, Benutzern das Durchsuchen von Inhaltskategorien zu ermöglichen. Diese Vorlage eignet sich hervorragend für eine App in den Bereichen Shopping, News, Foto oder Video.

In der Grid-App wird eine Liste mit Gruppen angezeigt. Wenn der Benutzer eine Gruppe auswählt, öffnet die App eine Gruppendetailseite, auf deren rechter Seite eine Liste mit Artikeln angezeigt wird. Der Benutzer kann auf der Startseite oder der Gruppendetailseite einen Artikel auswählen. Hierdurch wird eine Ganzseitenansicht geöffnet, die zum Anzeigen der jeweiligen Elementdetails verwendet werden kann. Diese Abbildung zeigt die Startseite einer Grid-App (Raster-App).

Projektvorlage "Grid App"
  • Applies to Windows

Projektvorlage "Split"

In der Vorlage "Split-App" (Geteilte App) wird eine Liste mit Elementen und Elementdetails in einer zweispaltigen Ansicht dargestellt. Benutzer können schnell zwischen den Elementen umschalten und Informationen in Listen anzeigen, die unter Umständen dynamisch aktualisiert werden. Diese Vorlage eignet sich hervorragend für eine App in den Bereichen Newsreader, Sportergebnisse oder E-Mail.

In der Vorlage "Split-App" wird eine Liste mit Gruppen angezeigt. Wenn der Benutzer eine Gruppe auswählt, indem er darauf tippt oder klickt, öffnet die App die Seite mit der geteilten Ansicht. Diese Abbildung zeigt die Seite mit der geteilten Ansicht.

Projektvorlage "Split App"

Auf dieser geteilten Seite wird eine zweispaltige Ansicht (oder Master/Details-Ansicht) angezeigt. Die Details auf der rechten Seite ändern sich, wenn der Benutzer links ein anderes Element auswählt. Beispielsweise kann sich links eine Liste mit Nachrichtenschlagzeilen befinden, während rechts die tatsächlichen Nachrichten angezeigt werden.

  • Applies to Windows Phone

Projektvorlage "Pivot"

Die App-Vorlage "Pivot" stellt eine schnelle Möglichkeit zum Verwalten von Ansichten oder Seiten dar. Sie kann zum Filtern großer Datasets, Anzeigen mehrerer Datasets oder Wechseln von App-Ansichten verwendet werden. Wenn Benutzer auf der Seite nach links oder rechts streichen oder sie verschieben, gelangen sie auf die nächste Seite mit Inhalten. Diese Abbildung zeigt die Startseite der Pivot-App.

Projektvorlage "Pivot"
  • Applies to Windows Phone

Behandeln der Taste "Zurück" unter Windows Phone in leeren Projekten

Bei leeren Projekten wird die Taste "Zurück" eines Windows Phone-Geräts nicht behandelt. Wenn Benutzer die Taste "Zurück" betätigen, wird die App standardmäßig geschlossen.

Bei anderen Projektvorlagen wird die Taste "Zurück" mithilfe der Datei "NavigationHelper.cs|.vb|.cpp|.h" behandelt. Fügen Sie dem Projekt eine Standardseite hinzu, um eine Kopie der Datei "NavigationHelper.cs|.vb|.cpp|.h" zu erhalten.

Nachdem die Datei "NavigationHelper.cs|.vb|.cpp|.h" im Projekt enthalten ist, können Sie die Standardseite aus dem Projekt löschen, sofern Sie sie nicht benötigen. Fügen Sie der leeren Seite anschließend zum Behandeln der Taste "Zurück" unter Windows Phone ein privates Feld mit dem Namen navigationHelper und dem Typ NavigationHelper hinzu. Fügen Sie dem Konstruktor der leeren Seite dann die folgende Codezeile hinzu:


this.navigationHelper = new NavigationHelper(this);

Navigation, Zustandsverwaltung und Datenbindung

Auf den Seiten in Hub, Grid, Split und Pivot sind Navigation, Zustandsverwaltung und Datenbindung bereits implementiert.

Navigation und Zustandsverwaltung

Mit den App-Projektvorlagen vom Typ Hub, Grid, Split und Pivot ist die Seitennavigation möglich. Sie können die Navigation für neue Seiten, für die die Navigationshilfe verwendet wird, leicht umsetzen.

Das von der Vorlage verwendete Navigationsmodell ist das empfohlene Navigationsmodell für Apps mit C++, C# oder Visual Basic. Bei diesem Modell werden XAML-Seiten als Inhalt des Standardfensters in einen zentralen Frame geladen. Mithilfe dieses Frames navigiert der Benutzer dann zu anderen Seiten. Die Seiten werden je nach Bedarf geladen (in der Regel als Reaktion auf Benutzeraktionen). Webentwickler bezeichnen diese Art von Navigationsmodell häufig als Einzelseitennavigation.

Das Navigationsmodell wird in Common\NavigationHelper implementiert. Das Modell für die Einzelseitennavigation ermöglicht einen sanfteren, App-ähnlichen Übergang zwischen Seiten und erleichtert auch das Verwalten des App-Zustands über den einzelnen, App-weiten Kontext.

Bei diesem Navigationsmodell können für die App mehrere Zustände verwaltet werden. Angenommen, ein Benutzer startet eine Musik-App über eine primäre Kachel, wählt einen Interpreten aus und schließt die App dann. Als Nächstes startet der Benutzer die Musik-App, indem er auf die Kachel für einen bestimmten Song klickt. Der Benutzer gibt einen Song wieder, aktiviert die Pausenfunktion des Musikplayers und schließt die App.

Der Benutzer kann zur Seite mit den Interpreten zurückkehren, indem er auf die primäre Kachel klickt. Wenn der Benutzer auf die sekundäre Kachel klickt, kann er die Wiedergabe des Songs fortsetzen. Die Zustände der beiden Sitzungen werden unabhängig voneinander beibehalten.

Die Vorlagen geben zwar die Infrastruktur für dieses Szenario vor, aber Sie müssen trotzdem noch etwas Code schreiben.

Hinweis  

In anderen Projektvorlagen (wie etwa der leeren Vorlage) ist die NavigationHelper-Datei nicht enthalten. Für diese Vorlage müssen Sie die NavigationHelper-Projektdatei manuell hinzufügen oder die benutzerdefinierte Navigation implementieren.

Weitere Informationen zur Navigation sowie ein Beispiel für die Verwendung der Einzelseitennavigation in einer Windows Store-App mit C++, C# oder Visual Basic finden Sie unter Schnellstart: Navigation zwischen Seiten.

Informationen zum Auswählen des besten Navigationsmusters für Ihre App finden Sie unter Navigationsmuster. Sie sehen das flache Navigationsmuster in unserer Serie App-Features von A bis Z in Aktion.

Datenbindung

Die App-Projektvorlagen Hub, Grid, Split und Pivot enthalten eine Beispieldatendatei und Klassen, die Sie beim Anzeigen von Daten dieser Datei unterstützen, wenn Sie die App ausführen. Die Daten werden beim Entwerfen auch auf den Seiten angezeigt. Sie finden diese Klassen und die Beispieldatendatei im Ordner "Datenmodell" der Projektmappe.

Die Daten sind in Elemente und Gruppen unterteilt. Jede Seite verfügt über eine eigene Auflistung von Name-Wert-Paaren, die als Ansichtsmodell bezeichnet wird. Die Steuerelemente jeder Seite sind an die Informationen in diesem Ansichtsmodell gebunden. Informationen dazu, wie Sie Ihre Daten in dieses Modell einfügen können, finden Sie in diesen Themen:

Mit Code auf den Seiten Ihrer Projektmappe werden Informationen aus den Datenklassen im Datenmodellordner abgerufen.

Dateien in der Projektmappe

Nachdem Sie das Projekt erstellt haben, werden die Seiten Ihrer App im Projektmappen-Explorer angezeigt. Wenn Ihr Projekt beispielsweise auf der Vorlage "Hub-App" basiert, werden drei XAML-Seiten angezeigt: eine Startseite, die Abschnitte mit Elementen enthält (HubPage.xaml), eine Seite mit einer Elementkategorie (SectionPage.xaml) und eine Seite, auf der die Ganzseitenansicht für ein Element zu sehen ist (ItemPage.xaml).

Jede Seite verfügt über eine CodeBehind-Datei, mit deren Hilfe verschiedene Verhaltensaspekte der Seite implementiert werden. In der folgenden Tabelle sind verschiedene andere Dateien beschrieben, die in der Projektmappe enthalten sein können. Dies richtet sich jeweils nach dem Typ des erstellten Projekts.

DateiBeschreibung
BooleanNegationConverter .cs|.vb|.cpp|.hKonverter für die Verwendung in XAML. Diese Datei negiert einen booleschen Wert. Diese Datei ist nur dann im Ordner Common enthalten, wenn Sie eine Elementvorlage vom Typ ShareTarget hinzufügen.
BooleanToVisibilityConverter .cs|.vb|.cpp|.hKonverter für die Verwendung in XAML. Diese Datei konvertiert einen booleschen Operanden in einen Sichtbarkeitszustand.
NavigationHelper .cs|.vb|.cpp|.h
  • Stellt Befehle zum Navigieren in Rückwärts- und Vorwärtsrichtung bereit.
  • Führt Registrierungen für standardmäßige Mausaktionen und Tastenkombinationen zum Navigieren in Rückwärts- und Vorwärtsrichtung durch (und verknüpft diese mit der Befehlsimplementierung).
  • Stellt Ereignisse für LoadState und SaveState bereit, die beim Navigieren auf und von Seiten verwendet werden. Mit den Ereignissen wird sowohl der Navigationszustand als auch der Zustand der Prozesslebensdauer-Verwaltung bereitgestellt.
  • Verwaltet Zustandsinformationen mithilfe von SuspensionManager.
ReadMe.txtEnthält Informationen zur Vorlage. Sie kann geändert werden, wenn Vorlagen aktualisiert werden. Es wird empfohlen, diese Datei zu lesen, wenn Sie eine neue Vorlage verwenden.
RelayCommand .cs|.vb|.cpp|.hICommand wird von NavigationHelper für die Befehle GoBack und GoForward verwendet.
SuspensionManager cs|.vb|.cpp|.hVerwaltet das Speichern und Wiederherstellen des Übergangszustands der App. Wenn für das System die Ressourcen knapp werden, wird beispielsweise der Zustand der aktuellen App gespeichert und die App angehalten. Wenn der Benutzer zu der App zurückkehrt, wird diese mit dem gespeicherten Zustand neu gestartet. Von "App.xaml" und NavigationHelper wird diese Klasse zum Aktivieren der PLM-Unterstützung verwendet.
App.xamlDiese Seite wird zuerst geladen und stellt Markup für den Inhaltshost (wobei jede Seite in das Hauptfenster geladen wird) bereit.
package.appxmanifestHiermit wird das App-Paket für Windows beschrieben.
PFX-DateiWird zum Signieren der APPXMANIFEST-Datei verwendet. (Diese Datei ist als Projektdatei zur Unterstützung der Erstellung über die Eingabeaufforderung enthalten.)
SampleDataSource.cs|.vb|.cpp|.hDatenquellobjekt, das die Daten für die App verfügbar macht. Wenn Sie eine App mit ähnlicher Struktur erstellen, können Sie Zeit sparen, indem Sie das Datenmodell für Elemente und Gruppen verwenden.
SampleData.jsonEnthält die Beispieldaten, die von der App verwendet werden. Bei den Beispieldaten handelt es sich um hartcodierte Zeichenfolgen. Sie sollten die Beispieldaten durch ein Datenzugriffslayer ersetzen, das auf Ihre eigenen Daten verweist.
Verschiedene BilddateienBeispiel: SplashScreen.png für das Bild des Begrüßungsbildschirms und StoreLogo.png für den Windows Store.
Beispiel für RessourcendateiEnthält Lokalisierungszeichenfolgen (Resources.resw).

 

Erstellen Ihrer ersten App

Wenn Sie für die Erstellung einer App bereit sind, geht es je nach bevorzugter Programmiersprache mit einem der folgenden Themen weiter.

Verwandte Themen

Navigationsmodell (XAML)
Hinzufügen von Daten zu einer Projektvorlage (XAML)
C#-, VB- und C++-Elementvorlagen für Windows Store-Apps

 

 

Anzeigen:
© 2014 Microsoft