Language: HTML | XAML

Entwickeln von Apps (XAML)

Hier erfahren Sie, wie Sie Windows Store-Apps mit C#, C++ oder Visual Basic erstellen. Die neue Startseite sowie das neue UI-Layout und die entsprechenden Steuerelementen sollen demonstrieren, was in Ihrer App steckt.

Vorbereitung

Lesen Sie sich zunächst unbedingt folgende Quellen durch:

Sie verwenden nicht C#, C++ oder Visual Basic?
XAML-Bild HTML-Bild DirectX-Bild

 

App-Features von A bis Z

In dieser neuen Reihe erfahren Sie, wie Sie Ihrer App Features hinzufügen, um sie für Kunden attraktiv zu machen, und Benutzeroberflächen erstellen, die das Interesse der Benutzer wecken und die sie gern verwenden. Hier ist ein Vorgeschmack auf das, was Sie von der Reihe erwarten können:

Anleitung zur Entwicklung von Windows Store-Apps

  1. Erstellen einer UI

    So erstellen Sie eine Benutzeroberfläche für Ihre App.

  2. Definieren von App-Ressourcen

    So definieren Sie die Ressourcen Ihrer App, um Wartbarkeit und Lokalisierung zu verbessern.

  3. Reaktion auf Benutzerinteraktionen

    Sie erfahren, wie Sie Benutzerinteraktionen auf Touch-, Zeichenstift-/Tablettstift-, Maus- und Tastaturgeräten behandeln.

  4. Arbeiten mit Daten und Dateien

    So binden Sie Daten, lesen, schreiben und speichern in Dateien und ändern XML-Daten.

  5. Herstellen einer Verbindung mit Netzwerken und Webdiensten

    Erfahren Sie, wie Sie verbundene Apps programmieren. Eine verbundene bzw. netzwerkfähige App kann das Netzwerk für verschiedene Zwecke nutzen, etwa für RSS-Feeds, Spiele und die Interaktion mit Geräten in der Nähe.

  6. Verwalten von Benutzerinfo

    Hier erfahren Sie, wie Sie servergespeicherte Anmeldeinformationen verwenden, Benutzer mit Live Services authentifizieren, einmaliges Anmelden einrichten und Benutzerkontakte und Termine verwalten.

  7. Starten und Fortsetzen von Apps

    So starten Sie Ihre App, halten sie an und setzen sie fort, während Appdaten sicher und aktuell bleiben.

  8. Hinzufügen von Multimediainhalten

    So zeichnen Sie Multimediainhalte auf, spielen Audio- und Videodateien ab, verarbeiten Bilddateien, geben Mediendateien frei und streamen sie und transcodieren Multimediainhalte.

  9. Integrieren von Geräten, Druckern und Sensoren

    So bieten Sie Unterstützung für Geräte wie Drucker, Kameras, Sensoren, Wechselmedien und mehr. Außerdem können Sie erfahren, wie Sie die richtigen Bewegungs- und Orientierungssensoren für Ihr Spiel finden, wie Sie einen Lichtsensor dazu verwenden, die Bildschirmhelligkeit einzustellen und wie Sie den geografischen Standort eines Benutzers ermitteln.

  10. Hinzufügen von Testversionen und In-App-Einkäufen

    Hier erfahren Sie, wie Sie kostenlose Apps, Testversionen (zeit- oder funktionsbasiert), kostenpflichtige Apps und In-App-Einkäufe nutzen, sodass Kunden Ihre App kostenlos testen und daraufhin die für sie geeignete Option auswählen können.

  11. Globalisieren Ihrer App

    Hier erfahren Sie, wie Sie Ihre App lokalisieren/globalisieren.

  12. Barrierefreie Apps

    Hier erfahren Sie, wie Sie Apps erstellen, die für eine größtmögliche Benutzergruppe zugänglich sind, einschließlich Personen mit Beeinträchtigungen oder Behinderungen.

  13. Verpacken von Apps

    Hier erfahren Sie, wie Sie mit Visual Studio auf den Windows Store zugreifen und Ihre App für die Verteilung verpacken.

  14. Debuggen und Testen von Apps

    Hier erfahren Sie, wie Sie die Test- und Debugtools in Visual Studio verwenden.

Verwandte Themen

Ausführliche Richtlinien für die UX von Windows Store-Apps: Hier erfahren Sie, wie Sie Ihre Apps unter Berücksichtigung bewährter Methoden entwickeln und so eine besonders hohe Benutzerfreundlichkeit erreichen.

Beispiele für Windows Store-Apps: Hier können Sie sich Beispielcode ansehen oder herunterladen, der Sie bei der Verwendung der Windows-Runtime-API unterstützt.

Erstellen von Windows-Runtime-Komponenten: Hier erfahren Sie, wie Sie Komponenten (DLLs) in C++, C# und Visual Basic erstellen. Darüber hinaus erfahren Sie, wie Sie in einer Windows Store-App mithilfe von JavaScript auf einfache und natürliche Weise an diese Komponenten gerichtete Aufrufe implementieren.

 

 

Anzeigen:
© 2014 Microsoft