Language: HTML | XAML

Integrieren von Geräten, Druckern und Sensoren (XAML)

Sie können Geräte, Drucker und Sensoren in Ihre Windows Store-App integrieren, um dem Benutzer umfangreiche Einsatzmöglichkeiten zu bieten. In diesem Abschnitt erfahren Sie, wie verschiedene Geräte, beispielsweise Kameras, Sensoren und Wechselmedien, in Ihrer App unterstützt werden können.

Roadmap: Wie hängt dieses Thema mit anderen zusammen? Informationen finden Sie unter:

Im Folgenden sind einige der Features aufgeführt, die Sie zu Ihrer App hinzufügen können:

  • Verbesserte Druckfunktionen
  • Der passende Bewegungs- und Orientierungssensor für Ihr Spiel
  • Ein Lichtsensor zum Anpassen der Bildschirmhelligkeit
  • Erkennung des geografischen Standorts des Benutzers

Das folgende Video bietet einen kurzen Überblick über die Sensoren, die Ihnen beim Programmieren von Windows Store-Apps zur Verfügung stehen.

Inhalt dieses Abschnitts

ThemaBeschreibung

Aktivieren und Deaktivieren von Gerätefunktionen

Ermöglichen Sie es der App, Kameras, Mikrofone, Standortsensoren, Textnachrichten, Wechselmedien und die Nahfeld-Näherung zu nutzen.

Geräteaufzählung

Verwenden Sie die Windows.Devices.Enumeration- und Windows.Devices.Enumeration.Pnp-Namespaces zum Aufzählen von Geräten

Kommunizieren mit Peripheriegeräten

Scannen Sie die Scannerinhalte, drucken Sie auf einem 3D-Drucker, oder verwenden Sie Geräteprotokoll-APIs, um mit USB-, HID-, Bluetooth GATT- und Bluetooth RFCOMM-Geräten zu kommunizieren.

Drucken

Stellen Sie in Ihren Windows Store-Apps die gleichen anspruchsvollen Druckfunktionen zur Verfügung, die Benutzer von anderen Windows-Anwendungen gewohnt sind.

Auswählen des richtigen Sensors

Lernen Sie die Vielzahl der Bewegungs-, Orientierungs- und Lichtsensoren kennen, die in Windows Store-Apps verfügbar sind.

Sensordaten und Bildschirmausrichtung

Passen Sie die Sensordaten für die Drehung an, falls Ihre App die automatische Drehung unterstützt.

Sensorkalibrierung

Bestimmen Sie die richtige Vorgehensweise zum Kalibrieren eines Geräts.

Reaktion auf Bewegungs- und Ausrichtungssensoren

Erstellen Sie Windows Store-Apps, die Sensoren verwenden, um unterschiedlichste Benutzerbewegungen zu erkennen und auf diese zu reagieren.

Reaktion auf Lichtsensoren

Erstellen Sie Windows Store-Apps, die mit Sensoren veränderte Lichtverhältnisse erkennen und auf diese reagieren.

Erkennen des geografischen Standorts

Erstellen Sie Windows Store-Apps, die den geografischen Standort des Benutzers erkennen

Zugreifen auf Inhalte auf Wechselmedien

Erstellen Sie Windows Store-Apps, die mit der WPD-Treibertechnologie (Windows Portable Devices) auf Inhalte auf Wechselmedien und Speichergeräten zugreifen.

 

Verwandte Themen

Roadmap für das Erstellen von Windows Store-Apps mit C#, C++ oder Visual Basic

 

 

Anzeigen:
© 2014 Microsoft