SurfaceImageSource Class

Bietet freigegebene Oberflächen zum Zeichnen mit Microsoft DirectX. Anschließend können die Bits in App-Inhalte eingefügt werden.

Vererbung

Object
  DependencyObject
    ImageSource
      SurfaceImageSource

Syntax


public class SurfaceImageSource : ImageSource

Attribute

[MarshalingBehavior(Agile)]
[Threading(Both)]
[Version(0x06020000)]
[WebHostHidden()]

Member

SurfaceImageSourceKlasse hat diese Membertypen:

Konstruktoren

SurfaceImageSourceKlasse hat diese Konstruktoren.

KonstruktorBeschreibung
SurfaceImageSource(Int32, Int32) Initializes a new instance of the SurfaceImageSource class, specifying the size of the drawing area.
SurfaceImageSource(Int32, Int32, Boolean) Initializes a new instance of the SurfaceImageSource class, specifying the size of the drawing area, and whether opacity is expected to be always full opacity. Use this with isOpaque=true if SurfaceImageSource should not support transparency; this can increase performance.

 

Methoden

The SurfaceImageSource Klasse hat diese Methoden. Es erbt auch Methoden von Object Klasse.

MethodeBeschreibung
ClearValue Clears the local value of a dependency property. (Geerbt von DependencyObject)
GetAnimationBaseValue Returns any base value established for a dependency property, which would apply in cases where an animation is not active. (Geerbt von DependencyObject)
GetValue Returns the current effective value of a dependency property from a DependencyObject. (Geerbt von DependencyObject)
ReadLocalValue Returns the local value of a dependency property, if a local value is set. (Geerbt von DependencyObject)
SetValue Sets the local value of a dependency property on a DependencyObject. (Geerbt von DependencyObject)

 

Eigenschaften

Der SurfaceImageSourceKlasse hat diese Eigenschaften.

EigenschaftZugriffstypBeschreibung

Dispatcher

SchreibgeschütztGets the CoreDispatcher that this object is associated with. (Geerbt von DependencyObject)

 

Hinweise

Diese Klasse ist ein Anzeigebereich für den dialogfähigen Betrieb von DirectX, wobei DirectX-Inhalt innerhalb einer ansonsten in XAML erstellten Benutzeroberfläche dargestellt werden kann. Ein Aspekt einer SurfaceImageSource ist, dass sie zwar den DirectX-Inhalt enthalten kann, der Renderingzyklus aber weiterhin XAML-bezogen ist. Übermäßiges DirectX-Zeichnen in diesem Render-Modell kann zu Wartezeit oder unzureichender Reaktionsgeschwindigkeit führen. Wenn Sie von einer großen Anzahl von aktualisierten Darstellungen für den DirectX-Inhalt ausgehen und Sie das Vollbild des Inhalts ohne die umschließende XAML-Benutzeroberfläche anzeigen möchten, sollten Sie stattdessen lieber die SwapChainBackgroundPanel-Methode verwenden. Eine andere Alternative für die Darstellung von Inhalt im Nicht-Vollbildmodus besteht darin, den Inhalt auf eine separate neue Oberfläche in einem Hintergrundthread zu rendern und deren Inhalt dann auf die von BeginDraw im UI-Thread zurückgegebene Oberfläche zu kopieren. Dies kann auf Kosten höherer Speicherauslastung die Blockierung des UI-Threads aufheben.

Weitere Informationen zur SurfaceImageSource, einschließlich Beispielcode, finden Sie unter Interoperabilität von DirectX und XAML.

Diese Klasse verfügt über zusätzliche APIs, aber diese APIs sind für den dialogfähigen Betrieb von DirectX vorgesehen und nicht Teil des ansonsten in dieser Dokumentation beschriebenen allgemeinen App-Programmiermodells. DirectX-seitig beispielsweise können Sie BeginDraw aufrufen.

Anforderungen

Mindestens unterstützter Client

Windows 8 [Nur Windows Store-Apps]

Mindestens unterstützter Server

Windows Server 2012 [Nur Windows Store-Apps]

Namespace

Windows.UI.Xaml.Media.Imaging
Windows::UI::Xaml::Media::Imaging [C++]

Metadaten

Windows.winmd

Siehe auch

DirectX- und XAML-Interop

 

 

Anzeigen:
© 2014 Microsoft