Application.Resuming Event

Tritt ein, wenn die Anwendung vom suspendierten (Suspended) Zustand in den Ausführungszustand (Running) übergeht.

Syntax


public event EventHandler<object> Resuming

Ereignisinformationen

DelegatSystem.EventHandler<Object> [.NET] | Windows.Foundation.EventHandler<Object> [C++]

Hinweise

Die App wird angehalten, wenn der Benutzer zu einer anderen App oder zum Desktop wechselt. Die App wird wieder aktiviert, wenn der Benutzer erneut zu ihr wechselt. Allerdings kann die App auch beendet werden, während sie angehalten wird, um Ressourcen freizugeben. Daher sollten Sie das Suspending-Ereignis zum Speichern des App-Zustands behandeln.

Wird Ihre App beendet, können Sie ihren Status in einer überschriebenen OnLaunched-Methode wiederherstellen. Wird Ihre App (aus dem Suspended-Status) fortgesetzt, bevor sie beendet wird, stellt das System den Zustand der App automatisch wieder her. Sie sollten das Resuming-Ereignis nur dann behandeln, wenn Sie angezeigten Inhalt aktualisieren müssen, der sich möglicherweise geändert hat, während die App angehalten wurde, z. B. Newsfeeds oder Aufenthaltsort des Benutzers.

Anwendungen sollten vermeiden, Code aufzurufen, der als Reaktion auf Resuming eine hohe Belastung für den UI-Thread darstellt. So glaubt der Benutzer, dass die Shell nicht reagiert, obwohl die Drosselung eigentlich an Ihrem Anwendungscode liegt. Delegieren Sie nach Möglichkeit Vorgänge zu anderen Threads, oder verwenden Sie einen testweisen oder virtualisierten Ansatz zum erneuten Erstellen von Ansichten und Benutzeroberflächen, wenn die Anwendung fortgesetzt wird.

Anforderungen

Mindestens unterstützter Client

Windows 8

Mindestens unterstützter Server

Windows Server 2012

Namespace

Windows.UI.Xaml
Windows::UI::Xaml [C++]

Metadaten

Windows.winmd

Siehe auch

Application
Suspending
OnActivated
Starten und Fortsetzen von Apps

 

 

Anzeigen:
© 2014 Microsoft