ResourceContext.QualifierValues | qualifierValues Property

Ruft eine überschreibbare, sichtbare Zuordnung aller unterstützten Qualifizierer ab, die nach Namen indiziert sind.

Syntax


var qualifierValues = resourceContext.qualifierValues;

Eigenschaftswert

Typ: IObservableMap<String, String>

Die Zuordnung von Qualifizierern. Nachstehend sind einige mögliche Zeichenfolgenqualifizierernamen, die Sie den Zeichenfolgenqualifiziererwerten zuordnen können:

"Language"

Dieser Qualifizierername kann einem Zeichenfolgenwert, der die Sprache darstellt, zugeordnet werden, z. B. "en-us" für USA-Englisch.

"Contrast"

Dieser Qualifizierername kann einem dieser Werte zugeordnet werden:

"standard"
"high"
"black"
"white"
"Scale"

Dieser Qualifizierername kann einem dieser Werte für die Skalierung der Anzeige als Prozentsatz zugeordnet werden:

"80"
"100"
"120"
"140"
"150"
"160"
"180"
"225"
"HomeRegion"

Dieser Qualifizierername kann einem Zeichenfolgenwert zugeordnet werden, der die Region darstellt, z. B. "021" für Nordamerika.

"TargetSize"

Dieser Qualifizierername kann einem Zeichenfolgenwert zugeordnet werden, der die Größe des Ziels darstellt, z. B. "256 ".

"LayoutDirection"

Dieser Qualifizierername kann einem dieser Werte zugeordnet werden:

"LTR"

Layoutrichtung ist von links nach rechts.

"RTL"

Layoutrichtung ist von rechts nach links.

"TTBLTR"

Layoutrichtung ist von oben nach unten und von links nach rechts.

"TTBRTL"

Layoutrichtung ist von oben nach unten und von rechts nach links.

"Configuration"

Dieser Qualifizierername kann einem Zeichenfolgenwert zugeordnet werden, der die Konfiguration darstellt.

"AlternateForm"

Dieser Qualifizierername kann einem Zeichenfolgenwert zugeordnet werden, der die alternative Form darstellt.

"DXFeatureLevel"

Dieser Qualifizierername kann in einem dieser Werte für die DirectX-Funktionsebene zugeordnet werden:

"DX9"

Zielfunktionen unterstützt von Direct3D 9.x.

"DX10"

Zielfunktionen unterstützt von Direct3D 10.x.

"DX11"

Zielfunktionen unterstützt von Direct3D 11.x.

Anforderungen

Mindestens unterstützter Client

Windows 8

Mindestens unterstützter Server

Windows Server 2012

Namespace

Windows.ApplicationModel.Resources.Core
Windows::ApplicationModel::Resources::Core [C++]

Metadaten

Windows.winmd

Siehe auch

ResourceContext

 

 

Anzeigen:
© 2014 Microsoft