Installieren von Windows und der Entwicklertools auf dem Mac mithilfe von Parallels Desktop

Applies to Windows and Windows Phone

Verwenden Sie Parallels Desktop zum Installieren von Windows 8.1 und Visual Studio 2013 auf dem Mac.

Ein ergänzendes Video zu diesem Thema finden Sie unter Parallels: Verwenden von Visual Studio unter OS X.

Voraussetzungen

Für die Verwendung von Parallels Desktop zum Installieren von Windows 8.1 und Visual Studio 2013 auf dem Mac sind einige Voraussetzungen erforderlich:

  • Parallels Desktop.
  • Eine startbare Windows 8-DVD oder ein startbares Windows 8-USB-Laufwerk mit Windows 8.1. Diese Software finden Sie im Windows Dev Center auf dieser Seite.

    Hinweis  Wenn Sie vorhaben, Apps für Windows Phone zu entwickeln, must Sie eine 64-Bit-Version (x64) von Windows 8.1 installieren, ansonsten können Sie sich zwischen der 32-Bit-Version (x86) oder der 64-Bit-Version von Windows 8.1 entscheiden.

Schritt 1: Installieren von Parallels Desktop

  1. Führen Sie das zuvor heruntergeladene Parallels Desktop-.dmg-Paket aus.
  2. Wenn die Parallels Desktop-App gestartet wird, doppelklicken Sie auf das Symbol zum Installieren, wie in der folgenden Abbildung dargestellt.

    Parallels-Installationsseite

    Hinweis  In den Screenshots dieses Themas wird ein Beispiel für die Benutzeroberfläche auf Englisch gezeigt. Die tatsächlich angezeigte Benutzeroberfläche hängt vom Gebietsschema ab.

  3. Klicken Sie auf der Seite Softwarelizenzvertrag auf Akzeptieren.
  4. Wenn Sie aufgefordert werden, sich mit Ihrem Mac OS X-Konto für die einmalige Initialisierung zu authentifizieren, geben Sie Ihren Mac-Benutzernamen und das Kennwort ein, und klicken Sie auf OK.
  5. Nach Abschluss der Installation wird die Seite Activate Parallels Desktop angezeigt.
  6. Klicken Sie auf Get Trial.
  7. Geben Sie auf der Seite Request Trial Key Ihren Benutzernamen und Ihre E-Mail-Adresse ein, klicken Sie in der Liste Country auf Ihr Land, und klicken Sie auf Get Trial. Dadurch wird Parallels Desktop aktiviert.
  8. Nach dem Aktivieren von Parallels Desktop wird die Seite New Virtual Machine angezeigt.

Schritt 2: Einrichten von Parallels Desktop

  1. Klicken Sie auf der Seite New Virtual Machine auf das Symbol Install Windows or another OS from DVD or image file, und klicken Sie dann auf Continue.

    Parallels-Assistent: Seite "New Virtual Machine"

  2. Klicken Sie auf der Seite New Installation in der Liste Install from auf Choose an image file, suchen Sie nach der Windows 8.1-Datenträgerabbild (.iso)-Datei, die Sie zuvor erstellt haben. Klicken Sie dann auf Continue.

    Hinweis  

    Wenn Sie über eine startbare Windows 8.1-DVD verfügen, klicken Sie anstelle von Choose an image file auf das DVD-Laufwerk, in dem sich die startbare Windows 8.1-DVD befindet. Dies ist in der folgenden Abbildung dargestellt. Klicken Sie dann auf Continue.

    Parallels-Assistent: Seite "New Installation"

  3. Deaktivieren Sie auf der Seite Windows Product Key das Kontrollkästchen Express installation. (Geben Sie nicht den Product Key in das Feld Product Key ein. Einen Product Key geben Sie nach dem Start der Installation von Windows 8.1 ein.) Klicken Sie anschließend auf Continue, wie in der folgenden Abbildung dargestellt.

    Parallels-Assistent: Seite "Windows Product Key"

  4. Klicken Sie auf der Seite Integration with Mac entweder auf das Symbol Like a Mac oder Like a PC (wenn Sie nicht sicher sind, auf welche Schaltfläche Sie klicken müssen, klicken Sie auf Help me choose) und abschließend auf Continue.
  5. Geben Sie auf der Seite Name and Location im Feld Name einen Namen für den virtuellen Computer ein (z. B. "Windows 8"). Wählen Sie im Feld Location aus, wo der virtuelle Computer gespeichert wird. Achten Sie darauf, dass das Kontrollkästchen Customize settings before installation aktiviert ist, und klicken Sie auf Continue. Die Seite mit den Einstellungen für den virtuellen Computer wird angezeigt.
  6. Wählen Sie die Option Allgemein aus, bestätigen Sie den Namen des virtuellen Computers, und legen Sie die Anzahl der CPUs und den Speicher fest, der vom virtuellen Computer verwendet wird (verwenden Sie mindestens 2 virtuelle CPUs und 2 GB (2048 MB) an Speicher; optimal ist die Verwendung von 4 GB (4096 MB)).

    Hinweis  Die Windows Phone 8.1 -Emulatoren im Windows Phone 8.1 SDK sind mit zwei Kernen konfiguriert. Demzufolge gehen die Emulatoren davon aus, dass ihnen zwei Kerne zugewiesen sind. Stellen Sie für Ihren virtuellen Computer mindestens zwei CPUs zur Verfügung. Es wird empfohlen, mindestens 4 GB Speicher zuzuordnen, wenn Sie den Windows Phone 8.1-Emulator verwenden möchten.Legen Sie bei der Verwendung von Emulatoren mindestens 2 Kerne und 4 GB Speicher fest.

  7. Wenn Sie planen, Apps für Windows Phone zu entwickeln und Emulatorunterstützung benötigen, aktivieren Sie die geschachtelte Virtualisierung. Wenn Sie nur Apps für Windows 8.1 entwickeln, aktivieren Sie die geschachtelte Virtualisierung nicht, da dadurch die Leistung spürbar beeinträchtigt wird. Zum Aktivieren der geschachtelten Virtualisierung klicken Sie auf Optionen und dann auf Optimierung. Aktivieren Sie neben Nested Virtualization, das Kontrollkästchen Enable. Wenn das Dialogfeld Enabling nested virtualization... angezeigt wird, klicken Sie auf Yes.
  8. Wenn Sie mit den Einstellungen für den virtuellen Computer fertig sind, schließen Sie die Einstellungsseite. Die Seite Virtual Machine Configuration wird angezeigt.
  9. Klicken Sie auf Continue.

Schritt 3: Installieren von Windows 8.1

Nachdem Sie im vorhergehenden Schritt auf Fortfahren geklickt haben, wird Windows 8.1 automatisch auf dem virtuellen Computer installiert. Als Teil des Installationsvorgangs werden Sie aufgefordert, den Product Key einzugeben.

Schritt 4: Entwickeln für Windows Phone? Hyper-V aktivieren

Nachdem Sie Windows 8.1 erfolgreich installiert haben, müssen Sie eines der optionalen Features installieren, und zwar Hyper-V. Hyper-V ist für den Windows Phone 8.1-Emulator erforderlich und muss vor dem Smartphone-SDK installiert werden.

Öffnen Sie zum Installieren von Hyper-V die Systemsteuerung. Wählen Sie die Option Windows-Features aktivieren oder deaktivieren aus, und aktivieren Sie Hyper-V in der Liste.

Hinweis  Für den Abschluss der Hyper-V-Installation ist ein Neustart erforderlich.

Schritt 5: Installieren von Parallels Tools

  1. Wenn Windows 8.1 noch nicht ausgeführt wird, starten Sie Parallels Desktop, und starten Sie Ihren virtuellen Windows 8.1-Computer, indem Sie auf Click to Start klicken, wobei der neu erstellte virtuelle Computer bereits ausgewählt ist.
  2. Wenn das Apple-Menü Parallels Desktop nicht angezeigt wird, klicken Sie in den oberen Bereich des Fensters des virtuellen Computers, um es anzuzeigen.
  3. Klicken Sie auf das Menü Virtual Machine und dann auf Install Parallels Tools.
  4. Es wird eine Benachrichtigung über die Verbindung der Parallels Tools-Installationsmedien mit dem virtuellen Computer und den Start der Installation angezeigt. Klicken Sie auf Continue.
  5. Anschließend wird eine Benachrichtigung angezeigt, dass unter Windows jetzt ein neues Laufwerk verfügbar ist. Klicken Sie auf diese Benachrichtigung. (Wenn Sie die Benachrichtigung verpassen, wiederholen Sie den vorhergehenden Schritt, damit sie erneut angezeigt wird.)
  6. Klicken Sie im angezeigten Dialogfeld auf Install Parallels Tools.
  7. Wenn Sie aufgefordert werden, Änderungen am Computer zuzulassen, klicken Sie auf Ja. Dadurch wird die Installation von Parallels Tools gestartet.
  8. Klicken Sie nach der Installation von Parallels Tools auf Neu starten (oder warten Sie einfach ein paar Minuten), um den virtuellen Computer neu zu starten.

Schritt 6: Installieren von Visual Studio 2013 und Windows Phone 8.1 SDK

Öffnen Sie unter Windows 8.1 mithilfe von Internet Explorer Entwicklerdownloads für die Programmierung von Windows Store-Apps. Klicken Sie unter Tools und SDK herunterladen auf Jetzt herunterladen. Führen Sie die Installation für Visual Studio 2013 durch.

Hinweis  Die Windows Phone 8.1-Entwicklungstools sind in Visual Studio 2013 Update 2 RC enthalten

Verwandte Ressourcen

 

 

Anzeigen:
© 2014 Microsoft