Planen der Netzwerkkonnektivität

Im Laufe eines einzigen Tages kann ein Windows 8-Gerät auf eine Vielzahl von Netzwerken treffen, die alle über eigene Anforderungen und Einschränkungen verfügen. Ihre Windows Store-App muss unabhängig von den Änderungen in Bezug auf die Verfügbarkeit, die Integrität oder die Kosten einer Netzwerkverbindung für eine gute Benutzererfahrung sorgen.

Wichtig  Die Internetfunktion (Internetclient) wird in Microsoft Visual Studio 2012 standardmäßig für alle neuen Windows Store-App-Projekte festgelegt. Eine App, die eine Netzwerkfunktion deklariert, muss auf der Beschreibungsseite und in den App-Einstellungen (angezeigt über den Windows-Charm "Einstellungen") auch Zugriff auf eine Datenschutzrichtlinie ermöglichen. Weitere Informationen finden Sie in Abschnitt 4 der Zertifizierungsanforderungen.

Netzwerkfunktionen

Indem Sie die richtigen Netzwerkfunktionen deklarieren, können Sie Ihre App auf alle unterschiedlichen Netzwerke vorbereiten. Ein noch wichtigerer Punkt ist, dass damit der Netzwerkzugriff eingeschränkt wird, um Benutzer und ihre Windows 8-Geräte vor böswilligen Angriffen zu schützen. Es muss zwar eine Netzwerkfunktion deklariert werden, um den Zugriff auf die Netzwerkressourcen zu ermöglichen, aber dabei ist es wichtig, über die Grundanforderung der Netzwerkverbindung hinaus zu denken. Erwägen Sie bestimmte Benutzerszenarien, und wählen Sie dann die am besten geeignete Netzwerkfunktion aus.

Ausführliche Informationen finden Sie unter So wird's gemacht: Festlegen von Netzwerkfunktionen.

Netzwerkunterstützung auf der Entwicklungsplattform

Überlegen Sie, welche Art von Verbindungen oder Diensten für Ihre App erforderlich sind, und verwenden Sie die entsprechende Technologie. Beispielsweise kann die App über das Internet oder private Netzwerke mit anderen Geräten kommunizieren. Stellen Sie lokale Netzwerkverbindungen mithilfe von Sockets her, oder nutzen Sie HTTP und WebSockets für Webverbindungen. Nachdem die App eine Verbindung hergestellt hat, kann die App mithilfe anderer Features auf Live-Dienste zugreifen, Dateien im Hintergrund herunterladen, Webinhalte von Fremdanbietern anzeigen oder über mobile Azure-Dienste sogar auf die Cloud zugreifen.

Ausführliche Informationen finden Sie unter Verbinden mit Netzwerken und Webdiensten.

Stabile Verbindungen

Zusätzlich zur Planung des App-Verhaltens in Bezug auf unvorhersehbare Netzwerkbedingungen an einem festen Standort müssen bei den Benutzerszenarien zudem häufige Änderungen des App- und Gerätezustands berücksichtigt werden. Dies gilt auch für Netzwerkänderungen aufgrund von Änderungen des physischen Standorts von Benutzern. All diese Faktoren können sich direkt auf die Qualität und Verfügbarkeit einer Verbindung auswirken. Um in diesen immer häufiger vorkommenden Situationen die hohe Qualität der Benutzererfahrung aufrecht erhalten zu können, sollte die App Änderungen der verfügbaren Verbindungen nicht nur erkennen können. Benutzer sollten auch über wichtige Änderungen informiert werden, und für verbindungsabhängige Aufgaben sollte eine entsprechende Verbindung beibehalten werden. Falls Aufgaben aufgrund von Verbindungsproblemen nicht abgeschlossen werden können, sollte es möglich sein, Aufgaben problemlos zu beenden.

Ausführliche Informationen finden Sie unter Verbindungsstatus und Kostenmanagement.

Sichere Verbindungserfahrung

Mit dem Deklarieren der richtigen Netzwerkfunktionen tragen Sie zur Bereitstellung einer sicheren und transparenten Verbindungserfahrung bei. Es müssen jedoch noch weitere Aspekte beachtet werden. Verfügt die App über Zugriff auf sensible Benutzerinformationen? Ist für die Benutzerszenarien eine Authentifizierung und eine sichere Verbindung erforderlich? Berücksichtigen Sie bei der Planung, wie sich die App beim Herstellen von Verbindungen oder Nutzen von Webdiensten verhält, immer die Sicherheitsaspekte.

Ausführliche Informationen finden Sie unter So wird's gemacht: Schützen von Verbindungen und Authentifizieren von Anforderungen.

Kostenbewusstsein

Die Kosten, die mit mobilen Breitbandnetzwerken häufig verbunden sind, sind sowohl für Vielreisende als auch für andere tägliche Benutzer ein wichtiger Aspekt. In vielen mobilen Breitbandnetzwerken ist die Aktivität von Benutzern auf eine bestimmte Datenkapazität ("data cap") beschränkt. Oft fallen bei der Nutzung eines getakteten Netzwerks, die über diese Datenkapazität hinausgeht, zusätzliche Gebühren an. Achten Sie beim Planen der Kostenszenarien darauf, dass Sie Benutzern diese Sorge abnehmen und über die App ermitteln, wann für eine Verbindung zusätzliche Kosten entstehen. Geben Sie auch an, wie das Verhalten geändert werden kann, um Kosten zu vermeiden oder möglichst gering zu halten.

Ausführliche Informationen finden Sie unter Schnellstart: Verwalten von Kosteneinschränkungen in getakteten Netzwerken.

Hinweis  Ihre App muss Benutzer vor der unbeabsichtigten Übertragung großer Datenmengen über getaktete Netzwerke schützen. Weitere Informationen finden Sie in Abschnitt 4.5 der Zertifizierungsanforderungen.

 

 

Anzeigen:
© 2014 Microsoft