Optimieren von Bildern für verschiedene Bildschirmauflösungen

Gilt für Windows und Windows Phone

Sie können verschiedene Bildversionen hinzufügen, die Ihre App identifizieren. Dazu gehören Logos und Bilder von Begrüßungsbildschirmen. Anschließend können Sie diese testen, um sicherzustellen, dass Sie auf verschiedenen Geräten mit unterschiedlichen Bildschirmauflösungen gut dargestellt werden. Durch das Hinzufügen von verschiedenen Bildversionen können Sie den Grad der Verzerrung der Grafik verringern, damit diese entsprechend der Bildschirmgröße des vom Benutzer verwendeten Geräts optimal dargestellt werden.

Benennen Sie die Dateien nach dem Typ der dargestellten Ressource, beispielsweise Square7070.png. Wenn Sie beabsichtigen, verschiedene Dateien in demselben Ordner zu speichern, schließen Sie Skalierungsqualifizierer in die Dateinamen ein. Beispielsweise könnte eine der Dateien wie folgt benannt werden: Square7070Logo.scale-100.png.

Wenn Sie beabsichtigen, die Dateien in Ordnern zu organisieren, die auf dem Skalierungsfaktor basieren, verwenden Sie anstelle der Dateinamen den Skalierungsqualifizierer im Ordnernamen. So könnten Sie Square7070Logo.png und Square150150Logo.png im Unterordner Assets\Scale-100 speichern.

Öffnen Sie die Projektmappe, und fügen die Sie Bilddateien zum Ordner Objekte des App-Projekts hinzu.

Wenn Sie ein freigegebenes App-Projekt zum Erstellen einer App für mehrere Formfaktoren verwenden (beispielsweise Windows und Windows Phone), können Sie die Bilddatei zum Ordner Objekte des freigegebenen Projekts in der Projektmappe hinzufügen. Dies ist allerdings nur möglich, wenn sich das Bild für beide Formfaktoren eignet.

  1. Öffnen Sie im Projektmappen-Explorer den App-Manifest-Designer (Package.appxmanifest), und wählen Sie dann die Registerkarte Visuelle Anlagen aus.

  2. Wählen Sie in der Liste der visuellen Anlagen die Option Alle Bildanlagen, um die Einstellungen für Bilder anzuzeigen.

  3. Möchten Sie einen kurzen Namen auf dem Hauptlogo anzeigen lassen, geben Sie diesen im Textfeld Kurzname an.

    Hinweis Hinweis

    Für Windows Phone-Apps werden die Werte Kurzname und Standardgröße ignoriert.

  4. Geben Sie im Textfeld eines Logos (z. B. Quadratisches Logo 150x150) einen Wert für das Hauptlogo an.

    Der Standardwert für das Quadratische Logo 150x150 ist Assets\Logo.png.

  5. Wählen Sie im Bereich Skalierte Anlagen der Seite die Schaltfläche Durchsuchen () neben einem der Skalierung-Felder, navigieren Sie zum Ordner Objekte, geben Sie das Bild für diese Skalierung an, und wählen Sie dann die Schaltfläche Öffnen.

    Hinweis Hinweis

    Um eine vergrößerte Ansicht des Bilds in der skalierten Größe anzuzeigen, wählen Sie das Bild im Feld aus. Ein Vorschaufenster wird geöffnet, in dem aufgezählt wird, an welcher Stelle jede Bilddatei verwendet wird.

    Das Bild wird im Feld angezeigt, und die Datei wird kopiert. Die kopierte Datei wird in Übereinstimmung mit den Konventionen zur Namensgebung von Ressourcen für Store-Apps benannt: Name.scale-nnn.ext, wobei nnn der Skalierungsfaktor ist. So würde die Datei z. B. Logo.scale-100.png benannt werden.

Gilt nur für Windows

Sie können eine Vorschau der App, die Sie für den Windows Store entwickeln, mit dem Simulator anzeigen. Weitere Informationen finden Sie unter Ausführen von Windows Store-Apps im Simulator.

Sie können eine Vorschau der App, die Sie für den Windows Phone Store entwickeln, mit einem Simulator anzeigen. Wählen Sie in der Dropdownliste neben der Schaltfläche Debuggen starten auf der Standard-Symbolleiste des Debuggers einen Emulator aus. Wählen Sie einen Emulator aus, der der Auflösung entspricht, in der die App in der Vorschau angezeigt werden soll.

Wichtiger Hinweis Wichtig

Bevor Sie Ihre App im Store veröffentlichen, testen Sie die Anwendung immer auf einem echten Gerät.

Community-Beiträge

Anzeigen:
© 2014 Microsoft