Übersicht über das Veröffentlichen einer App im Windows Store

Durch Veröffentlichen Ihrer App im Windows Store präsentieren Sie Ihre Arbeit Millionen potenzieller Kunden. Hier ist eine kurze Übersicht über den gesamten Vorgang zum Einstellen Ihrer App im Windows Store – von der Registrierung bis zur Einführung.

Hinweis  Mit Ihrem Entwicklerkonto können Sie Apps außerdem im Windows Phone Store veröffentlichen. Dieser Vorgang wird hier beschrieben.

Die genauen auszuführenden Schritte sind unterschiedlich und hängen davon ab, wie Sie Ihre Geschäftsvorgänge gestaltet haben und welche Arten von Apps Sie entwickeln möchten. Weitere Informationen zum Unterschied zwischen Einzel- und Unternehmenskonten finden Sie unter Kontotypen, Standorte und Gebühren.

Hinweis  Der Prozess unterscheidet sich etwas von dem eines Unternehmensentwicklers, der Branchen-Apps entwickelt, oder eines Entwicklers, der direkt mit einem Originalgerätehersteller (OEM) arbeitet. Weitere Informationen finden Sie unter Bereitstellen von Unternehmens-Apps und Arbeiten mit OEMs.

Übersicht über den Prozess

1. Lesen Sie die App-Anforderungen und die Entwicklervereinbarung.

Nehmen Sie sich einen Moment Zeit, um einen Blick auf die Vereinbarung für App-Entwickler und die App-Zertifizierungsanforderungen für den Windows Store zu werfen. Diese Dokumente definieren die Beziehung zwischen Ihnen und Microsoft sowie die Kriterien, die Ihre App erfüllen muss, damit sie im Windows Store geführt werden kann. Sie können auch nachlesen, wie Sie häufige Zertifizierungsfehler vermeiden können, um den Zertifizierungsprozess für Ihre App möglichst schnell zu durchlaufen.

2. Legen Sie ein Microsoft-Konto an, wenn Sie noch keines besitzen.

Über das Microsoft-Konto greifen Sie auf das Windows Store Dashboard zu. Prüfen Sie die Informationen zum Gewährleisten der Sicherheit Ihres Microsoft-Kontos und Auswählen eines Microsoft-Kontos. Sie können sich für ein kostenloses Microsoft-Konto registrieren, wenn Sie zur Registrierungsseite gehen.

3. Eröffnen Sie ein Entwicklerkonto.

Wenn Sie sich mit Ihrem Microsoft-Konto angemeldet haben, können Sie ein Entwicklerkonto eröffnen. Lesen Sie die Informationen zu Kontotypen, Standorten und Gebühren, und entscheiden Sie, ob Sie ein individuelles Konto oder ein Unternehmenskonto benötigen. Außerdem erfahren Sie hier, wie hoch die jährliche Registrierungsgebühr für Ihren Standort ist. Die Registrierung dauert nur ein paar Minuten.

4. Wählen Sie einen App-Namen aus, und reservieren Sie ihn.

Sie können jederzeit App-Namen reservieren. Dabei spielt es keine Rolle, ob Sie bereits eine App haben, die Ihrer Meinung nach bereit ist, oder ob Sie noch keine einzige Codezeile geschrieben haben. Stellen Sie auf jeden Fall sicher, dass der App-Name eindeutig ist. Denken Sie über zusätzliche Namen für die App in anderen Sprachen nach, falls Sie die App international verkaufen möchten.

Hinweis  Wenn Sie einen App-Namen reservieren, ist dieser Name auch im Windows Phone Store für Sie verfügbar.

5. Entscheiden Sie, welche Altersfreigabe für die App gelten soll.

Sie müssen eine Altersfreigabe für Ihre App festlegen, wenn Sie die App an den Windows Store übermitteln. Außerdem müssen Sie möglicherweise eine GDF-Datei erstellen und ein Bewertungszertifikat eines der unterstützten Bewertungsgremien hochladen. Durchdenken Sie nicht nur den Verwendungszweck der App, sondern die Funktionen der App im Allgemeinen. So müssen beispielsweise Apps, die uneingeschränkten Zugriff auf das Internet zulassen oder Hardwarefeatures wie Webcams und Mikrofone verwenden, oft mit einer Altersfreigabe für 12 Jahre und älter versehen werden. Dies gilt auch, wenn der Inhalt der App eigentlich für eine jüngere Zielgruppe geeignet wäre.

6. Wählen Sie ein Geschäftsmodell aus.

Als Nächstes überlegen Sie sich ein Geschäftsmodell. Der Windows Store unterstützt kostenlose Apps sowie verschiedene Preisstufen. Sie haben verschiedene Möglichkeiten, Ihre Apps zu monetisieren. Unter anderem können Sie Testversionen anbieten, Anzeigen verwenden, In-App-Käufe anbieten oder sogar ein Commerce-System eines Drittanbieters verwenden. Wenn die App im Store geführt wird, können Sie mit Analyseberichten die Verkäufe und die Leistung der App nachverfolgen und im Lauf der Zeit Änderungen an Ihrem Geschäftsmodell vornehmen.

7. Bestimmen Sie die Länder und Regionen, in denen Sie Ihre Apps verkaufen möchten.

Schauen Sie sich die zahlreichen Märkte und Sprachen an, die der Windows Store unterstützt, und wählen Sie die aus, die für Sie und Ihre App am sinnvollsten sind. Vergessen Sie keinesfalls unsere Richtlinien für die Globalisierung Ihrer App.

8. Formulieren Sie die Beschreibung der App, und erstellen Sie Screenshots.

Die Beschreibung der App trägt entscheidend dazu bei, Benutzer zum Herunterladen der App anzuregen. Wenn Sie die App international verkaufen, müssen Sie die Beschreibung in alle von der App unterstützten Sprachen übersetzen. Denken Sie auch daran, potenzielle Kunden über Funktionen zu informieren, die die App unterstützt, die aber nicht sofort offensichtlich sind — beispielsweise In-App-Einkäufe.

Fügen Sie auch Screenshots hinzu, um die Vorzüge Ihrer App herauszustreichen. Microsoft Visual Studio enthält ein Tool, mit dem Sie Screenshots erstellen können.

9. Testen Sie Ihre App mit dem Zertifizierungskit für Windows-Apps.

Wenn die App fast fertig ist, laden Sie unbedingt das Zertifizierungskit für Windows-Apps herunter. Mit diesem Kit können Sie Ihre App testen und potenzielle Probleme ermitteln, bevor Sie die App an den Windows Store übermitteln.

10. Übermitteln Sie Ihre App an den Store.

Sobald Sie ein Entwicklerkonto eingerichtet, den App-Namen reserviert und die App erfolgreich mit dem Zertifizierungskit für Windows-Apps überprüft haben, übermitteln Sie die App an den Windows Store! Informieren Sie sich in der Prüfliste für die App-Übermittlung über die verschiedenen Phasen des Zertifizierungsprozesses. Behalten Sie außerdem Ihr Windows Store-Dashboard im Auge, damit Sie während der Zertifizierung den Status der App nachverfolgen können. Was geschieht, wenn die App beim ersten Mal nicht erfolgreich zertifiziert wird? Keine Sorge,—es gibt verschiedene Ressourcen, die Ihnen helfen können, das Problem schnellstmöglich zu ermitteln und zu beheben.

11. Überprüfen Sie nach der Veröffentlichung Ihrer App die Metriken und Berichte, um zu ermitteln, wie Sie Ihre App verbessern können.

Ihre App ist im Windows Store! Schauen Sie sich die Eintragsseite an, und verwenden Sie die Analyseberichte und -daten, um die Umsätze und das Feedback der App nachzuverfolgen.

 

 

Anzeigen:
© 2014 Microsoft