Richtlinien für Benutzernamen und Profilbilder

Applies to Windows and Windows Phone

Beschreibung

In Windows 8 können Apps den Namen und das so genannte Profilbild des aktuellen Benutzers abrufen und diese verwenden, um den Benutzer zu identifizieren und Inhalte für den Benutzer zu personalisieren. So kann beispielsweise eine Chat-App den Namen und das Profilbild des Benutzers verwenden, um den Benutzer als Gesprächsteilnehmer zu identifizieren, während eine Spiele-App den Benutzer mit Name und Profilbild in einer Rangliste aufführen kann.

Empfohlene und nicht empfohlene Vorgehensweisen

  • Verwenden Sie geeignete Bildgrößen für die App-Schnittstelle.
  • Verwenden Sie eine Statusleiste, um den Status als kleinen Bereich des Profilbilds anzugeben.
  • Verwenden Sie kein Profilstatussymbol, das im dahinter liegenden Profilbild verdeckt sein kann.

Weitere Hinweise zur Verwendung

Falls Ihre App Bilder aufnehmen kann, empfiehlt es sich unter Umständen, die App als Profilbildanbieter zu deklarieren. Dadurch wird Ihre App in den PC-Einstellungenauf der Seite Profilbild unter Personalisieren aufgeführt. Dort kann sie von Benutzern zum Erstellen eines neues Profilbilds ausgewählt werden.

Weitere Informationen finden Sie unter App-Verträge und Erweiterungen sowie unter UserInformation. Sehen Sie sich auch unser Beispiel zum Profilbildnamen an.

Profilbildgrößen

Eine App kann das Profilbild als kleines Bild, als großes Bild oder als Video (dynamisches Bild) abrufen. Die Größe der Bilder wird so gewählt, dass sie auf dem größten DPI-Plateau (1,8x) gut aussehen:

Kleine und große Profilbilder

Ein Profilbild oder -video besitzt eine Framegröße von 448 x 448 und kann bis zu fünf Sekunden lang und bis zu fünf MB groß sein.

Verwenden Sie ein kleines Bild, wenn dem Profilbild in der App keine zentrale Rolle für eine bestimmte Funktion zukommt (beispielsweise in einer umfangreichen Personenliste). Verwenden Sie große Bilder, wenn Sie eine geringe Anzahl von Personen in einem App-Bereich identifizieren oder die Identität der einzelnen Benutzer deutlich machen möchten. Die Verwendung großer Bilder empfiehlt sich beispielsweise für Gesprächsteilnehmer in einer Chat-App oder zum Anzeigen des Anruferbilds bei einem eingehenden Telefonanruf.

Benutzername

Apps können den Benutzernamen mithilfe von Elementen der UserInformation-Klasse abrufen. Vor- und Nachname des Benutzers sind – ebenso wie der Anzeigename des Benutzer – jeweils separat verfügbar. Windows formatiert den Anzeigenamen gemäß dem Gebietsschema.

Gemeinsames Anzeigen von Profilbild und Benutzername

Wir empfehlen eines der folgenden Formate, um ein Profilbild zusammen mit dem zugehörigen Benutzernamen anzuzeigen:

  • Nebeneinander—So es die Platzverhältnisse zulassen, sollten Sie Profilbild und Benutzername nebeneinander anzeigen, da Benutzer dieses Format am einfachsten erfassen können. Das folgende Beispiel zeigt die bevorzugte Ausrichtung und Anordnung der Elemente. Beachten Sie, dass der Benutzername an der Oberkante des Profilbilds ausgerichtet ist und alle zweitrangigen Informationen im Vergleich zum Benutzernamen in einer kleineren Schrift dargestellt werden.

    Profilbild und Benutzername nebeneinander

  • Untereinander—Bei begrenztem Platzangebot empfiehlt es sich, den Benutzernamen unter dem Profilbild anzuzeigen. Dabei ist allerdings zu berücksichtigen, dass der Benutzer unter Umständen nicht in eine einzelne Zeile passt. Beachten Sie, dass der Benutzername an der linken Kante des Profilbilds ausgerichtet ist und zweitrangige Informationen im Vergleich zum Benutzernamen in einer kleineren Schrift dargestellt werden.

    Profilbild und Benutzername untereinander

Anzeigen des Status

Falls Ihre App Statusinformationen mit einem Profilbild kombinieren soll, empfehlen wir die Verwendung einer Statusleiste oder einer Symbolüberlagerung. Wir bevorzugen die Statusleiste, da sie das Bild nicht verdeckt und leichter wahrgenommen wird. Eine Statusleiste muss breit genug sein, damit sie deutlich erkennbar ist. Im Anschluss finden Sie einige Beispiele für Statusleisten:

Beispiele für Statusleisten

Kompliziertere Statusangaben lassen sich mithilfe von Symbolüberlagerungen vermitteln. Symbolüberlagerungen können in den Details des Bilds verloren gehen, daher müssen Symbole verwendet werden, die sich deutlich von unterschiedlichsten Hintergründen abheben. Im Anschluss finden Sie einige Beispiele für Symbolüberlagerungen:

Beispiele für Symbolüberlagerungen

Verwandte Themen

Für Designer
App-Verträge und Erweiterungen
Für Entwickler
Beispiel zum Profilbildnamen
UserInformation

 

 

Anzeigen:
© 2014 Microsoft