Anfordern einer Entwicklerlizenz (Windows Store-Apps)

Wenn Sie eine Windows Store-App vor dem Übermitteln an den Windows Store installieren und testen möchten, müssen Sie sich in den meisten Fällen eine Entwicklerlizenz für alle Computer beschaffen, auf denen die App ausgeführt werden soll. Alternativ dazu kann die App von Ihrem Unternehmen auch quergeladen werden (Sideloading). Andernfalls können Sie Desktop-Apps und alle anderen Apps ausführen, die vom Store getestet und zertifiziert wurden. Es wird jedoch der Fehler DEP0100 angezeigt, wenn Sie versuchen, in Visual Studio eine nicht zertifizierte Windows Store-App zu erstellen oder bereitzustellen. Weitere Informationen finden Sie unter Was ist das Querladen? Ist dies für den Windows Store zulässig?.

Hinweis  Ihr Domänenadministrator kann Ihren Computer so konfigurieren, dass eine Entwicklerlizenz abgerufen wird, ohne dass eine Verbindung mit dem Internet hergestellt wird. Dafür muss Ihr Computer aber bestimmte Voraussetzungen erfüllen. Siehe Einrichten eines Computers für den Abruf einer Entwicklerlizenz ohne Internetverbindung.

Entwicklerlizenzen sind kostenlos, und Sie können so viele wie benötigt erhalten, um alle Testcomputer abzudecken. Wenn Sie über ein Microsoft-Konto eine oder mehrere Entwicklerlizenzen beschaffen, müssen Sie diese alle 30 Tage erneuern. Wenn Sie eine oder mehrere Entwicklerlizenzen über ein Store-Konto beschaffen, müssen Sie diese alle 90 Tage erneuern. Dies kann für Sie außerdem noch mit weiteren Vorteilen verbunden sein.

Wenn Sie zum ersten Mal eine Windows Store-App auf einem Remotecomputer oder einem Gerät ausführen oder debuggen, der bzw. das direkt mit dem Entwicklungscomputer verbunden ist, werden Sie aufgefordert, eine separate Entwicklerlizenz für diesen Computer oder dieses Gerät herunterzuladen. Sie können eine Entwicklerlizenz nicht per Remotezugriff auf einem Computer installieren, sondern müssen die Lizenz mit dem bewussten Computer bzw. Gerät abrufen. Nach der Installation einer Entwicklerlizenz auf dem Remotecomputer oder -gerät können Sie Pakete installieren, ausführen und debuggen, die nicht zertifiziert wurden. Die Entwicklerlizenz auf dem Remote-Computer hat keine Auswirkungen auf bereits vom Windows Store zertifizierte Apps oder auf Desktop-Apps.

Beschaffen einer Entwicklerlizenz mit Visual Studio

Wenn Sie Microsoft Visual Studio 2013 zum ersten Mal auf dem lokalen Computer ausführen, werden Sie aufgefordert, eine Entwicklerlizenz anzufordern. Lesen Sie sich die Lizenzbedingungen durch, und klicken Sie auf die Schaltfläche zum Akzeptieren der Bedingungen. Klicken Sie im Dialogfeld User Account Control (UAC) (Benutzerkontensteuerung) auf Yes (Ja), um den Vorgang fortzusetzen.

Nachdem Sie eine Lizenz auf einem lokalen Computer installiert haben, wird auf diesem Computer erst dann wieder eine entsprechende Benutzeraufforderung eingeblendet, wenn die Lizenz abläuft (oder entfernt wird) und Sie versuchen, eine nicht zertifizierte Windows Store-App auszuführen oder ein Projekt zu erstellen. Solange Sie über eine nicht abgelaufene Entwicklerlizenz verfügen, können Sie nicht zertifizierte Windows Store-Apps auf dem lokalen Computer ausführen, indem Sie in Microsoft Visual Studio oder Microsoft Expression Blend die F5-Taste drücken.

Erneuern einer Entwicklerlizenz mit Visual Studio

Sie können eine Entwicklerlizenz bei Verwendung der Visual Studio-IDE jederzeit erneuern. Wenn Sie Microsoft Visual Studio Express 2013 für Windows nutzen, wählen Sie in der Menüleiste die Optionen Store und Entwicklerlizenz abrufen. Wenn Sie eine andere Version als Visual Studio 2013 verwenden, klicken Sie in der Menüleiste auf Projekt, Store und Entwicklerlizenz abrufen.

Anfordern einer Entwicklerlizenz an einer Eingabeaufforderung

Falls Sie nicht Visual Studio 2013 verwenden, können Sie Entwicklerlizenzen über die Eingabeaufforderung anfordern und verwalten. Führen Sie hierzu die folgenden Befehle in Windows PowerShell aus:

  • Show-WindowsDeveloperLicenseRegistration. Dieser Befehl öffnet ein Dialogfeld, über das Sie eine Entwicklerlizenz anfordern und auf dem lokalen Computer installieren können. Zum Ausführen dieses Befehls benötigen Sie ein gültiges Microsoft-Konto. Der Befehl muss außerdem an einer Eingabeaufforderung mit erhöhten Rechten ausgeführt werden.
  • Get-WindowsDeveloperLicense. Dieser Befehl gibt ein Objekt mit zwei Eigenschaften ("ExpirationTime" und "IsValid") zurück. Bei "ExpirationTime" handelt es sich um eine Struktur vom Typ "System.DateTime", die den Ablaufzeitpunkt (Datum und Uhrzeit) der Lizenz enthält. "IsValid" ist vom Typ "System.Boolean" und gibt an, ob die Lizenz gültig ist. Sie können diesen Befehl an einer Eingabeaufforderung ohne erhöhte Rechte ausführen.
  • Unregister-WindowsDeveloperLicense. Dieser Befehl warnt Sie davor, dass einige Windows Store-Apps nicht mehr funktionieren, wenn Sie die Entwicklerlizenz vom lokalen Computer entfernen. Falls Sie mit der Standardoption "Ja" bestätigen, dass Sie die Lizenz entfernen möchten, wird die Lizenz vom lokalen Computer entfernt. Der Befehl muss an einer Eingabeaufforderung mit erhöhten Rechten ausgeführt werden.

Die Beispiele geben Aufschluss über die grundlegende PowerShell-Syntax:


C:\PS> Show-WindowsDeveloperLicenseRegistration
C:\PS> Get-WindowsDeveloperLicense
C:\PS> Unregister-WindowsDeveloperLicense

Einrichten eines Computers für den Abruf einer Entwicklerlizenz ohne Internetverbindung

Wenn Ihr Computer zu einer Domäne gehört, kann der Domänenadministrator ihn so konfigurieren, dass er über eine nicht ablaufende Entwicklerlizenz verfügt. So müssen Sie keine Internetverbindung herstellen, um die Lizenz abzurufen oder zu erneuern. Der Computer muss Teil einer Domäne sein und über eines der folgenden Betriebssysteme verfügen:

  • Windows 8.1 Enterprise.
  • Windows 8.1 Pro.

    Hinweis  Falls auf Ihrem Computer Windows 8.1 Pro ausgeführt wird, muss der Administrator einen Querlade-Product Key aktivieren.

Weitere Informationen finden Sie unter So wird's gemacht: Hinzufügen und Entfernen von Apps.

Betrügerische Verwendung Ihrer Lizenz

Microsoft erkennt die betrügerische Verwendung einer Entwicklerlizenz auf einem registrierten Computer. Sollte Microsoft Kenntnis von der betrügerischen Verwendung oder einem anderen Verstoß gegen die Softwarelizenzbedingungen erlangen, wird Ihnen ggf. die Entwicklerlizenz entzogen. Die Überwachung trägt zur Wahrung der Integrität des gesamten App-Marketplace bei.

Die Verwendung von Apps, die bereits vom Windows Store zertifiziert wurden, wird von Microsoft nicht überwacht. Microsoft sammelt Analysedaten für im Store verkaufte Apps und stellt sie den Entwicklern dieser Apps zur Verfügung. Weitere Informationen finden Sie in den Softwarelizenzbedingungen für Ihre Edition von Windows.

Hh974578.wedge(de-de,WIN.10).gifSo finden Sie heraus, welche Edition von Windows auf dem Computer ausgeführt wird

  • Wählen Sie in der Systemsteuerung die Option System.

    Die von Ihnen ausgeführte Edition von Windows wird oben im Fenster unter Windows-Edition angezeigt.

Hh974578.wedge(de-de,WIN.10).gifSo lesen Sie die Lizenzbedingungen

  1. Öffnen Sie das Laufwerk, auf dem Windows installiert wurde.

    Dies ist meist das Laufwerk C:.

  2. Öffnen Sie den Ordner Windows/System32/en-US/Licenses_Default bzw. den für Sie zutreffenden Ordner.

  3. Öffnen Sie den Ordner, der der auf dem Computer installierten Edition von Windows entspricht, und öffnen Sie dann die Lizenz.

    Die Lizenz wird in einem neuen Fenster geöffnet.

Risiken

Wenn Sie eine Entwicklerlizenz besitzen, können Sie Windows Store-Apps ausführen, die nicht vom Windows Store getestet und zertifiziert wurden, können dann aber nicht den Vorteil des Schutzes nutzen, den die Zertifizierung bietet. Bei einem Computer mit installierter Entwicklerlizenz besteht unter Umständen ein höheres Risiko für eine Virus- oder Schadsoftwareinfektion als bei einem Computer, auf dem Apps ausschließlich über den Store installiert werden. Mit anderen Worten: Falls Sie Windows Store-Apps ausführen, die aus anderen Quellen als dem Windows Store stammen, sollten Sie die gleiche Vorsicht walten lassen wie bei der Verwendung von Desktop-Apps aus dem Web.

Nächste Schritte

Nach dem Installieren der Entwicklerlizenz können Sie eine Programmiersprache auswählen und mit dem Erstellen Ihrer ersten App beginnen. Unten finden Sie weitere Informationen zu den ersten Schritten.

JavaScript und HTML Visual C# oder Visual Basic und XAMLVisual C++ und XAMLVisual C++ und DirectX
Erstellen Ihrer ersten Windows Store-App mit JavaScript Erstellen Ihrer ersten Windows Store-App mit C# oder Visual Basic Erstellen Ihrer ersten Windows Store-App mit C++ Erstellen Ihrer ersten Windows Store-App mit DirectX

 

 

 

Anzeigen:
© 2014 Microsoft. Alle Rechte vorbehalten.