So wird’s gemacht: Erstellen von Verweisen auf Inhalt (HTML)

Applies to Windows and Windows Phone

Hier lernen Sie die unterschiedlichen URL-Schemas kennen, die von Windows-Runtime-Apps und JavaScript verwendet werden. Außerdem erfahren Sie, wie Sie mit diesen Schemas auf Inhalte verweisen.

Voraussetzungen

Anweisungen

URLs und Schemas

Jede HTML-Seite wird über eine bestimmte URL im allgemeinen Format <Schema>://<Domänenname>/<Pfad> geladen. Wenn die Seite geladen wird und dabei die Verweise auf Ressourcen im Markup der Seite kein Schema und keinen Domänennamen enthalten, wird davon ausgegangen, dass beides der URL der aktuellen Seite entspricht.

In Windows-Runtime-Apps mit JavaScript werden Dateien aus dem Paket der App geladen. "ms-appx:" ist das Schema, mit dem auf die lokalen Paketdateien der App verwiesen wird. Der Domänenname kann dem Paketnamen entsprechen, d. h. dem ersten Abschnitt des vollständigen Paketnamens unter Auslassung des Veröffentlichungshashs. Häufiger jedoch wird dieser Name nicht angegeben. Wenn der Name ausgelassen wird, geht die App davon aus, dass der vollständige Name des Pakets gemeint ist. Beispielsweise wird ein Verweis auf "ms-appx:///default.html" (beachten Sie die drei Schrägstriche für den fehlenden Domänennamen) in die Datei "default.html" im Stammverzeichnis des lokalen App-Pakets aufgelöst.

Sie können auch mit "/" auf das Paketstammverzeichnis verweisen. Beispielsweise wird "/default.html" in die Datei "default.html" im Stammverzeichnis des lokalen App-Pakets aufgelöst.

Weitere Informationen und zusätzliche Beispiele finden Sie unter So wird's gemacht: Laden von Dateiressourcen.

Das Schema "file://"

Sie können das Schema "file://" nicht für Verweise verwenden, da es aus Sicherheitsgründen blockiert ist. Verwenden Sie für den Verweis auf App-Daten das Schema "ms-appdata:" bzw. für den Verweis auf Paketressourcen eines der anderen Schemas, die im vorhergehenden Abschnitt beschrieben wurden. Sie können nicht auf andere Ressourcen als App-Daten oder Paketressourcen verweisen, es sei denn, Sie rufen IStorageItem und anschließend mithilfe von URL.createObjectURL eine URL ab.

Verweisen auf Dateien in abhängigen Paketen

Wenn Sie jedoch auf eine Datei in einem abhängigen Paket verweisen möchten, können Sie den Namen dieses Pakets als Domänennamen angeben.

Relative Pfade

Sie können natürlich auch nur mit dem Pfad auf eine Datei verweisen, entweder relativ zum Stamm des Pakets oder relativ zum aktuellen Dokument. Wenn z. B. das Dokument der obersten Ebene aus "ms-appx:///html/info.html" geladen wird, wäre ein Verweis auf die Bildquellen-URL "/images/picture.jpg" relativ zum Stamm des Pakets, während sich die URL "../picture.jpg" im gleichen Ordner wie der Ordner "images" befinden würde.

Schemas und Kontexte

Das App-Dokument der obersten Ebene wird über das Schema "ms-appx:" geladen und im lokalen Kontext ausgeführt. Entsprechend wird ein iframe, dessen Quelle über das Schema "ms-appx:" geladen wird, ebenfalls im lokalen Kontext ausgeführt. Ein iframe, dessen Quelle über das Schema "http:" oder "https:" geladen wird, wird im Webkontext ausgeführt. Apps und iframe-Elemente, die im lokalen Kontext ausgeführt werden, weisen bestimmte Möglichkeiten und Einschränkungen auf, die im Webkontext nicht bestehen, und umgekehrt. Im lokalen Kontext ist beispielsweise der Zugriff auf die Windows-Runtime möglich, und im Webkontext kann problemlos auf Remoteinhalte verwiesen werden. Im Allgemeinen wird ein lokaler Kontext für Paketcode verwendet, der auf eine Windows-Runtime-API zugreifen muss. Webkontext hingegen wird verwendet, um auf externen Webinhalt in einem iframe hinzuweisen (z. B. "http://www.microsoft.com"). Wenn Sie einen iframe erstellen möchten, der aus einem lokalen Paketinhalt geladen und im Webkontext ausgeführt wird, müssen Sie ein anderes Schema verwenden: "ms-appx-web:". Inhalt, auf den über dieses Schema verwiesen wird, wird aus dem lokalen Paket geladen, aber mit den Fähigkeiten und Einschränkungen des Webkontexts ausgeführt.

App-Daten

Manchmal ist es nützlich, auf Ressourcen zu verweisen, die Sie aus dem Internet in den lokalen ApplicationData-Speicher der App heruntergeladen haben (über Windows-Runtime-APIs). Um auf solche Inhalte zu verweisen, müssen Sie das Schema "ms-appdata:" mit dem Pfad zu der Datei im lokalen ApplicationData-Speicher verwenden. Beachten Sie, dass Sie aus Sicherheitsgründen nicht zu HTML navigieren können, das Sie an diesen Ort heruntergeladen haben. Sie können auch keine ausführbare Datei oder potenziell ausführbaren Code (wie Skript oder CSS) ausführen. Der Speicher ist für Medien wie Bilder oder Videos gedacht.

App-Ressourcen

Über das Schema "ms-resource:" können Sie auf Ressourcen verweisen, die in Ihrer App enthalten sind, beispielsweise lokalisierte Bilder.

Verwandte Themen

So wird's gemacht: Laden von Dateiressourcen
URI-Schemas
Features und Einschränkungen nach Kontext

 

 

Anzeigen:
© 2014 Microsoft