Profilerstellung für Visual C++-, Visual C#- und Visual Basic-Code in Windows Store-Apps auf einem lokalen Computer

In Visual Studio können Sie mithilfe der CPU-Sampling-Profiler für Windows Store-Apps leistungsbezogene Probleme im Code messen, auswerten und beheben. Der Profiler sammelt Zeitsteuerungsinformationen für Apps, die in Visual C++, Visual C# und Visual Basic geschrieben sind. Hierzu werden die Aufruflisteninformationen der CPU in regelmäßigen Abständen von einer Samplingmethode erfasst. (Sie können auch ein Profil der verwalteten und systemeigenen Komponenten einer in JavaScript bzw. HTML5 geschriebenen App erstellen.) Die Ansichten der Profilerstellungsberichte bieten grafische und tabellarische Darstellungen ausführlicher und umfangreicher Informationen zur Leistung Ihrer App. Zudem vereinfachen sie die Navigation in den Ausführungspfaden des Codes und die Ausführungskosten der Funktionen, sodass Sie die Optimierungsmöglichkeiten sofort erkennen. Sie können die Profilerstellungsinformationen entweder während der gesamten Profilerstellung erfassen oder die Leistungsdaten nur für Szenarien sammeln, an denen Sie interessiert sind.

Hinweis Hinweis

In diesem Thema wird beschrieben, wie auf dem Computer mit der installierten Visual Studio-Anwendung ein Profil von XAML- und Visual C++-, Visual C#- oder Visual Basic-Code in den Windows Store-Apps erstellt wird.

In vielen Fällen können die Profilerstellungsdaten für eine Anwendung in wenigen Schritten gesammelt werden.

Der Visual Studio-Profiler verwendet jedoch die Debugeinstellungen des Projekts, um die Bereitstellung der Anwendung auf dem lokalen Computer zu konfigurieren. Wenn Sie zum Debuggen des Projekts eine der Standardeinstellungen geändert haben, sollten Sie zunächst überprüfen, ob die Einstellungen für die Profilerstellung geeignet sind. Weitere Informationen finden Sie unter (Optional) Konfigurieren der Debugeigenschaften des Projekts in diesem Thema.

Profilerstellung in fünf Schritten

  1. Erstellen eines Profils für die Releaseversion der Anwendung Wählen Sie auf der Standardsymbolleiste in der Dropdownliste Projektmappenkonfiguration den Eintrag Version aus.

    Da ein Releasebuild Ihrer Anwendung alle vom Compiler generierten Optimierungen enthält, die auch in der endgültigen Version enthalte sind, bietet die Profilerstellung eines Releasebuilds die genauesten Informationen zur Leistung der App. Um einen Releasebuild anzugeben, wählen Sie auf der Standardsymbolleiste in der Dropdownliste Projektmappenkonfiguration den Eintrag Version aus.

  2. Wählen Sie den lokalen Computer als das Bereitstellungsziel aus.

    Hinweis Hinweis

    Die Profilerstellung im Simulator ist nicht empfehlenswert, da Leistung der App im Simulator beeinträchtigt werden kann.

    Ausführen auf lokalem Computer

    Um die App auf dem lokalen Computer auszuführen, wählen Sie auf der Visual Studio-Standardsymbolleiste in der Dropdownliste neben der Schaltfläche Debugging starten den Eintrag Lokaler Computer aus.

    Es ist zudem möglich, den Host in den Eigenschaftenseiten des App-Projekts festzulegen. Weitere Informationen finden Sie unter Ausführen von Windows Store-Apps auf einem lokalen Computer.

  3. Starten Sie den Profiler. Wählen Sie im Menü Debuggen die Option Leistung und Diagnose (Tastatur: ALT + F2) aus. Wählen Sie CPU-Sampling und dann Start aus.

    CPU-Sampling auswählen
  4. Verwenden Sie die Anwendung. Führen Sie die Teile der Anwendung aus, für die ein Profil erstellt werden soll. Wiederholen Sie die wichtigsten Szenarien, um genauere Ergebnisse zu erhalten.

  5. Beenden Sie die Profilerstellung. Wählen Sie im Dokumentfenster Leistung und Diagnose die Option Auflistung beenden (Tastatur: CTRL + ALT + F2) aus.

    Datensammlung beenden

Wenn Sie die Profilerstellung beenden, analysiert der Profiler die Daten und zeigt die Zusammenfassungsansicht der Profilerstellungsdaten in einem Dokumentfenster der IDE an. Weitere Informationen finden Sie unter Analysieren von Leistungsdaten für Visual C++-, Visual C#- und Visual Basic-Code in Windows Store-Apps.

Wenn Sie auf der Projekteigenschaftenseite die Eigenschaften unter Debuggen (Visual C++) oder Debugging (Visual C# und Visual Basic) geändert haben, sollten Sie sie auf folgende Werte zurücksetzen. Die Werte, die als N/V gekennzeichnet sind, werden vom Profiler ignoriert:

Visual C++

Eigenschaftenseite für C++-Debug

Eigenschaft

Wert

Zu startender Debugger

Lokaler Debugger

Anwendung starten

Ja

Lokales Netzwerkloopback zulassen

N/V

Debuggertyp

N/V

Visual C# / Visual Basic

Eigenschaftenseite für C++/VB-Debugging

Eigenschaft

Wert

Eigenen Code zunächst nicht starten sondern debuggen

Deaktivieren Sie dieses Kontrollkästchen.

Lokales Netzwerkloopback zulassen

N/V

Zielgerät

Lokaler Computer

Remotecomputer

N/V

Authentifizierung verwenden

N/V

Paket deinstallieren und neu installieren Alle Informationen zum Anwendungszustand werden gelöscht

Deaktivieren Sie dieses Kontrollkästchen.

Debuggertyp

N/V

So erstellen ein Profil der aktuellen Visual Studio-Projektmappe oder des Projekts:

  1. Wählen Sie im Menü Debuggen die Option Leistung und Diagnose (Tastatur: ALT + F2) aus.

  2. Wählen Sie CPU-Sampling und dann Start aus.

  3. Verwenden Sie die Anwendung. Führen Sie die Teile der Anwendung aus, für die ein Profil erstellt werden soll. Wiederholen Sie die wichtigsten Szenarien, um genauere Ergebnisse zu erhalten.

  4. Beenden Sie die Profilerstellung. Wählen Sie im Dokumentfenster Leistung und Diagnose die Option Auflistung beenden (Tastatur: CTRL + ALT + F2) aus.

Sie können Profilerstellungsdaten für systemeigenen oder verwalteten Code für eine bereits auf dem Computer ausgeführte App oder für eine vom Windows Store installierte App erfassen:

  1. Wählen Sie im Menü Debuggen die Option Leistung und Diagnose (Tastatur: ALT + F2) aus.

  2. Wählen Sie Ziel ändern, und wählen Sie dann Ausgeführte App oder Installierte App aus der Liste Analyseziel aus.

    Zielliste ändern
  3. Wählen Sie im Dialogfeld Ausgeführte App auswählen die App aus, für die Sie ein Profil erstellen möchten.

    Dialogfeld "Ausgeführte App auswählen"
  4. Wählen Sie CPU-Sampling und dann Start aus.

  5. Verwenden Sie die Anwendung. Führen Sie die Teile der Anwendung aus, für die ein Profil erstellt werden soll. Wiederholen Sie die wichtigsten Szenarien, um genauere Ergebnisse zu erhalten.

  6. Beenden Sie die Profilerstellung. Wählen Sie im Dokumentfenster Leistung und Diagnose die Option Auflistung beenden (Tastatur: CTRL + ALT + F2) aus.

Wenn Sie die Profilerstellung beenden, analysiert der Profiler die Daten und zeigt die Zusammenfassungsansicht der Profilerstellungsdaten in einem Dokumentfenster der IDE an. Weitere Informationen finden Sie unter Analysieren von Leistungsdaten für Visual C++-, Visual C#- und Visual Basic-Code in Windows Store-Apps.

Community-Beiträge

Anzeigen:
© 2014 Microsoft. Alle Rechte vorbehalten.