Index der Richtlinien für die UX von Windows Store-Apps

UI-Beispiel einer Windows Store-App

Nutzen Sie diesen Index für die schnelle Suche nach den geeigneten Richtlinien für die UX, die Ihnen beim Erstellen beeindruckender Windows Store-Apps helfen. Falls Sie die Themen Lernen Sie die Welt der Windows Store-Apps kennen und Planen von Windows Store-Apps noch nicht gelesen haben, sollten Sie dies als Erstes nachholen.

Ein Lernprogramm zur Gestaltung und Implementierung von Benutzeroberflächen finden Sie unter "Windows Store-App-UI von A bis Z" (JavaScript oder C#/C++/VB).

Klicken Sie hier, um die Richtlinien herunterzuladen.

Microsoft-Design

UI-Details einer Windows Store-App

Windows Store-Apps sind der Schwerpunkt der Benutzererfahrung in Windows 8.1. Die großartigen Windows Store-Apps haben alle wichtigen Eigenschaften, die dem Benutzer eine konsistente, elegante und überwältigende Erfahrung vermitteln.

 

Interaktion per Fingereingabe

Windows Store-App-Interaktionen per Fingereingabe

Verwenden Sie Interaktionen per Fingereingabe, die dem Benutzer Kontrolle und Zuversicht verleihen. Zudem sollte der Rand des Bildschirms bzw. Geräts genutzt werden, sodass Befehle leichter aufgefunden werden können. Siehe Design für Interaktion per Fingereingabe.

 

Skalierung

Windows Store-App in Mindestbreite

Mit diesen Features können Sie eine großartige Benutzeroberfläche für alle Formfaktoren und sämtliche Anzeigeoptionen Ihrer Benutzer erstellen.

 

  • Flexible Layouts: Designen Sie unterschiedliche Formularfaktoren, und lassen Sie die Benutzer den Inhalt entsprechend ihren Anforderungen und Wünschen bearbeiten. Zunächst empfiehlt sich die Querformatansicht, sodass die App mit allen Formfaktoren funktioniert. Beachten Sie jedoch, dass einige Bildschirme gedreht werden können und die Benutzer die Fenstergröße ändern und mehrere Apps gleichzeitig auf dem Bildschirm platzieren können. Konzipieren Sie Ihre App so, dass sie sich an unterschiedliche Größen und Ausrichtungen anpasst und dabei funktionsfähig bleibt. Siehe Richtlinien für Größenänderungen.
  • Ändern der Fenstergröße: Passen Sie Ihr Design an die Multitaskinganforderungen der Benutzer an. Benutzer möchten Ihre App verwenden, während sie chatten, im Internet surfen, einen Film schauen oder andere Vorgänge ausführen. Sorgen Sie dafür, dass Ihre App auch dann nützlich bleibt und den Kontext beibehält, wenn ein Benutzer ihre Größe verändert und sie neben anderen Apps anordnet. Siehe Richtlinien für die Größenänderung bei schmalen Layouts.
  • Skalierung auf unterschiedliche Bildschirme:  Designen Sie eine App-UI, die auf verschiedenen Bildschirmgrößen hervorragend aussieht – —von einem kleinen Tablet-Bildschirm über einen Laptop-Bildschirm mittlerer Größe bis hin zu einem großen Desktop- oder All-in-One-Bildschirm. Siehe Richtlinien für die Skalierung auf unterschiedliche Bildschirme.
  • Skalierung auf die Pixeldichte: Achten Sie darauf, dass die Bilder in Ihrer App auch im skalierten Zustand hervorragend aussehen. Windows skaliert Ihre App, um eine gleichmäßige Größenanpassung unabhängig von der Pixeldichte des Geräts zu gewährleisten. Siehe Richtlinien für die Skalierung auf die Pixeldichte.

Verträge, Charms und Funktionen

Beispiel einer Windows Store-App-Benutzeroberfläche für eine Wetter-App

Verträge sind der Leim, durch den Windows Store-Apps miteinander und mit der Benutzeroberfläche des Systems verbunden werden. Zwei Apps, in denen derselbe Vertrag implementiert ist, können interagieren, um ein breites oder komplexes Szenario darzustellen. Einige Verträge werden durch Charms dargestellt. Hier finden Sie eine vollständige Liste der App-Verträge.

Funktionen geben die von der App genutzten Gerätefeatures an.

 

Kacheln und Benachrichtigungen

Kacheln auf der Startseite

Die Kachel ist die Haustür einer App. Sie liegt auf dem Startbildschirm und ist die Erweiterung einer App. Eine Kachel kann viel mehr persönliche und überzeugende Informationen vermitteln als ein traditionelles Symbol. Investieren Sie in das Design einer guten Kachel, um das Interesse der Benutzer an Ihrer App zu wecken.

Bieten Sie über Live-Kacheln und Benachrichtigungen aktuellen Inhalt an, damit die Benutzer die Verbindung zu Ihrer App spüren. Ermöglichen Sie Benutzern, mit Freunden und Geräten in Verbindung zu bleiben.

 

Steuerelemente

Videoplayer-App mit Steuerelementen

Entwerfen Sie die Benutzeroberfläche Ihrer App so, dass der Inhalt effektvoll präsentiert wird. Reduzieren Sie Ablenkungen, damit die Benutzer sich ganz auf den Inhalt konzentrieren können – auf dem Bildschirm sollten nur die wichtigsten Elemente zu sehen sein. Die folgenden Richtlinien helfen Ihnen dabei, eine konsistente, elegante und attraktive Benutzeroberfläche zu erstellen.

 

Befehle
Navigation
Vorübergehend angezeigte Benutzeroberflächenelemente
Bilder
Text und Eingabe

 

Roaming in die Cloud

Mehrere Geräte unter Windows 8: Laptop, Tablet, Desktopmonitor

Schaffen Sie mithilfe von Datenroaming eine geräteübergreifend konsistente Oberfläche, sodass Benutzer Aufgaben unabhängig vom verwendeten Gerät an der Stelle fortsetzen können, an der sie sie unterbrochen haben, und immer die gleiche UX sehen.

 

Grundlagen

Windows Store-Benutzeroberfläche mit App-Angeboten

Um möglichst viele Benutzer zu erreichen, sollte jede App über ein solides Fundament verfügen.

 

  • Begrüßungsbildschirm: Der Begrüßungsbildschirm sollte einen nahtlosen Übergang zwischen dem Starten der App und dem Zeitpunkt darstellen, zu dem sie genutzt werden kann. Der Begrüßungsbildschirm sollte den Benutzern dezent Ihre Marke vermitteln und sie nicht ablenken oder mit Werbung überschütten. Siehe Richtlinien für Begrüßungsbildschirme.
  • Anhalten und Fortsetzen des App-Zustands:  Benutzer blenden Ihre App auf dem Bildschirm ein und aus, und sie wird von Windows beendet, wenn sie nicht verwendet wird. Sie sollten den App-Status möglichst speichern und wiederherstellen, um den Kontext beizubehalten. Siehe Richtlinien für das Anhalten und Fortsetzen von Apps.
  • Automatisches Starten und "Öffnen mit": Starten Sie die Standard-App für einen Dateityp oder ein Protokoll aus Ihrer App. Siehe Richtlinien und Prüflisten für Dateitypen und Protokolle.
  • Globalisierung, Lokalisierung und App-Ressourcen: Windows wird weltweit genutzt. Daher müssen Sie Ihre App so entwerfen, dass Ressourcen wie Zeichenfolgen und Bilder vom zugehörigen Code getrennt sind, um die Lokalisierung zu erleichtern. Siehe Richtlinien für die Globalisierung Ihrer App und Richtlinien für App-Ressourcen.
  • Barrierefreiheit:  Stellen Sie Ihre App allen Benutzern zur Verfügung, unabhängig von ihren Fähigkeiten oder Vorlieben. Wenn Sie dazu die integrierten UI-Steuerelemente nutzen, kostet Sie die Barrierefreiheit überhaupt nichts. Wenn Sie benutzerdefinierte Steuerelemente erstellen müssen, finden Sie entsprechende Informationen unter Planen der Barrierefreiheit.
  • Hilfe zur App: Stellen Sie für die Benutzer eine Hilfe oder Tipps zur Problembehandlung bereit. Siehe Richtlinien für die App-Hilfe.
  • Store-Kategorien: Erfahren Sie, wie Sie attraktive Apps für spezielle Windows Store-Kategorien wie Games oder Unterhaltung erstellen. Siehe Kategorie-Ideen.

 

 

Anzeigen:
© 2014 Microsoft. Alle Rechte vorbehalten.