Richtlinien für Navigationsleisten (Windows Store-Apps)

Befolgen Sie diese Richtlinien, wenn Sie mit Navigationsleisten für Windows Store-Apps arbeiten. Bei einer Navigationsleiste handelt es sich um eine App-Leiste, die am oberen Rand der App angezeigt wird und Navigationssteuerelemente enthält. Die Navigationsleiste eignet sich hervorragend zum Wechseln zwischen mehreren Kontexten, einschließlich Registerkarten, Dokumenten und Nachrichten - oder Spielesitzungen.

Wann sollte eine Navigationsleiste verwendet werden

Sie können Navigationssteuerelemente in der Hauptcanvas der App oder in der Navigationsleiste positionieren. Zudem kann die Auswahl der richtigen Oberfläche den Unterschied zwischen einer kinderleicht zu verwendenden App und einer App ausmachen, deren Verwendung zur Last wird. Die Navigationsleiste eignet sich am besten, wenn Sie bei Bedarf globalen Zugriff auf alle Bereiche Ihrer App bereitstellen möchten. Die Canvas ist die beste Lösung, wenn die Navigation einen wesentlichen Bestandteil zum Abschließen einer Aufgabe darstellt. Beispielsweise sollte die gesamte Navigation in einer App zum Durchsuchen von Fotos, in der sich alles um das Suchen und Anzeigen von Fotodateien dreht, in der Canvas durch Tippen, Verschieben oder Auswählen von Inhalten erfolgen. Zudem sollte das Suchfeld in der Canvas platziert werden, damit die Benutzer Dateien leicht finden können.

Aufbau der Navigationsleiste

Die Navigationsleiste wird angezeigt, wenn Benutzer vom oberen oder unteren Rand eine Streifbewegung ausführen. Die verwendete Animation ist identisch mit der App-Leistenanimation, da sich die Navigationsleiste in der oberen App-Leiste befindet. Obwohl Sie die Elemente in der Navigationsleiste formatieren können, wird in der Standarddarstellung eine einfache Schaltfläche angezeigt. Ein weitere typische visuelle Behandlung ist jedoch die Verwendung von Schaltflächen und Miniaturansichten.

Bild der Navigationsleiste mit Schaltflächen und Miniaturansichten

Sie können auch das Einfügen weiterer Funktionen in der oberen App-Leiste auswählen, z. B. eine "+"-Schaltfläche zum Erstellen einer neuen Registerkarte oder Sitzung oder zum Integrieren eines Suchfelds. Positionieren Sie diese zusätzliche Funktion auf der rechten Seite der Navigationsleiste.

Sie können die Navigationsleiste auch in mehrere Bereiche aufteilen, wie dies in der Store-App der Fall ist. Hier können Sie sehen, dass der obere Abschnitt für die globale Navigation und der untere Abschnitt für App-Kategorien vorgesehen ist.

Bild der Navigationsleiste der Store-App

Empfohlene und nicht empfohlene Vorgehensweisen

Empfohlene Vorgehensweise
  • Halten Sie die Navigation und das Befehlen getrennt. Idealerweise positionieren Sie die Navigation in der oberen Navigationsleiste und Befehle in der unteren App-Leiste.
  • Formatieren Sie die Navigationsschaltflächen so, dass sie für den zugehörigen Inhalt optimiert sind. Beispiel: Verwenden Sie größere rechteckige Schaltflächen für die Darstellung von Miniaturansichten.
  • Gruppieren Sie Befehle und Steuerelemente in der Navigationsleiste in sinnvollen eindeutigen Abschnitten. Beispiel: In der Store-App dient der obere Abschnitt der globalen Navigation und der untere Abschnitt App-Kategorien.
  • Verwenden Sie Trennschaltflächen für die Navigation, um Navigationsbefehle der ersten und zweiten Ebene zu organisieren.
  • Wechseln Sie bei kleineren Fenstergrößen zu einem vertikalen Layout.
Nicht empfohlen
  • Blenden Sie keine Benutzeroberflächenelemente aus, die für Ihr Hauptszenario in der Navigationsleiste wichtig sind. Positionieren Sie sie stattdessen in der App-Canvas. Beispiel: Wenn die Suche für Ihr Hauptszenario wichtig ist, platzieren Sie ein Suchfeld in der Canvas und nicht in der Navigationsleiste oder App-Leiste.
  • Fügen Sie in der Navigationsleiste keine Zurück-Schaltfläche hinzu.

 

Verwandte Themen

Steuerungsdesign
Barrierefreie App-Leiste
Navigationsdesign

 

 

Anzeigen:
© 2014 Microsoft. Alle Rechte vorbehalten.