HttpWebRequest-Klasse

Stellt eine HTTP-spezifische Implementierung der WebRequest-Klasse bereit.

Namespace:  System.Net
Assembly:  System (in System.dll)

[SerializableAttribute]
public class HttpWebRequest : WebRequest, 
	ISerializable

Der HttpWebRequest-Typ macht die folgenden Member verfügbar.

  NameBeschreibung
Öffentliche MethodeHttpWebRequest() Veraltet. Initialisiert eine neue Instanz der HttpWebRequest-Klasse.
Geschützte MethodeHttpWebRequest(SerializationInfo, StreamingContext) Veraltet. Initialisiert eine neue Instanz der HttpWebRequest-Klasse aus den angegebenen Instanzen der SerializationInfo-Klasse und der StreamingContext-Klasse.
Zum Seitenanfang

  NameBeschreibung
Öffentliche EigenschaftUnterstützt von  Portable KlassenbibliothekUnterstützt in .NET für Windows Store-AppsAcceptRuft den Wert des Accept-HTTP-Headers ab oder legt ihn fest.
Öffentliche EigenschaftAddressRuft den URI (Uniform Resource Identifier) der Internetressource ab, die auf die Anforderung reagiert.
Öffentliche EigenschaftAllowAutoRedirectRuft einen Wert ab, der angibt, ob die Anforderung Umleitungsantworten folgen soll, oder legt diesen Wert fest.
Öffentliche EigenschaftUnterstützt in .NET für Windows Store-AppsAllowReadStreamBufferingRuft einen Wert ab, der angibt, ob die von der Internetressource empfangenen Daten gepuffert werden sollen, oder legt diesen Wert fest.
Öffentliche EigenschaftAllowWriteStreamBufferingRuft einen Wert ab, der angibt, ob die an die Internetressource gesendeten Daten gepuffert werden sollen, oder legt diesen fest.
Öffentliche EigenschaftAuthenticationLevelRuft Werte ab, die die für diese Anforderung verwendete Ebene von Authentifizierung und Identitätswechsel angeben, oder legt diese fest. (Von WebRequest geerbt.)
Öffentliche EigenschaftAutomaticDecompressionRuft den Typ der verwendeten Dekomprimierung ab oder legt diesen fest.
Öffentliche EigenschaftCachePolicyRuft die Cacherichtlinie für diese Anforderung ab oder legt diese fest. (Von WebRequest geerbt.)
Öffentliche EigenschaftClientCertificatesRuft die dieser Anforderung zugeordnete Auflistung von Sicherheitszertifikaten ab oder legt diese fest.
Öffentliche EigenschaftConnectionRuft den Wert des Connection-HTTP-Headers ab oder legt ihn fest.
Öffentliche EigenschaftConnectionGroupNameRuft den Namen der Verbindungsgruppe für die Anforderung ab oder legt diesen fest. (Überschreibt WebRequest.ConnectionGroupName.)
Öffentliche EigenschaftContentLengthRuft den Content-length-HTTP-Header ab oder legt diesen fest. (Überschreibt WebRequest.ContentLength.)
Öffentliche EigenschaftUnterstützt von  Portable KlassenbibliothekUnterstützt in .NET für Windows Store-AppsContentTypeRuft den Wert des Content-type-HTTP-Headers ab oder legt diesen fest. (Überschreibt WebRequest.ContentType.)
Öffentliche EigenschaftContinueDelegateRuft die Delegatenmethode ab, die aufgerufen wird, wenn eine HTTP-100-Continue-Antwort von der Internetressource empfangen wird, oder legt diese fest.
Öffentliche EigenschaftUnterstützt in .NET für Windows Store-AppsContinueTimeoutRuft eine Timeout-Zeit (in Millisekunden) ab oder legt diese fest, bis zu der auf den Serverstatus gewartet wird, nachdem "100-Continue" vom Server empfangen wurde.
Öffentliche EigenschaftUnterstützt von  Portable KlassenbibliothekUnterstützt in .NET für Windows Store-AppsCookieContainerRuft die der Anforderung zugeordneten Cookies ab oder legt diese fest.
Öffentliche EigenschaftCreatorInstance Veraltet. Ruft beim Überschreiben in einer Nachfolgerklasse das von der IWebRequestCreate-Klasse abgeleitete Factoryobjekt ab. Mit dieser Klasse wird die WebRequest erstellt, die instanziiert wird, um die Anforderung an den angegebenen URI zu stellen. (Von WebRequest geerbt.)
Öffentliche EigenschaftUnterstützt in .NET für Windows Store-AppsCredentialsRuft Authentifizierungsinformationen für die Anforderung ab oder legt diese fest. (Überschreibt WebRequest.Credentials.)
Öffentliche EigenschaftDateRuft den Date-HTTP-Headerwert für eine HTTP-Anforderung ab oder legt ihn fest.
Öffentliche EigenschaftStatischer MemberDefaultCachePolicyRuft die Standardcacherichtlinie für diese Anforderung ab oder legt diese fest.
Öffentliche EigenschaftStatischer MemberDefaultMaximumErrorResponseLengthRuft die standardmäßige maximale Länge einer HTTP-Fehlerantwort ab oder legt diese fest.
Öffentliche EigenschaftStatischer MemberDefaultMaximumResponseHeadersLengthRuft den Standardwert für die MaximumResponseHeadersLength-Eigenschaft ab oder legt diesen fest.
Öffentliche EigenschaftExpectRuft den Wert des Expect-HTTP-Headers ab oder legt ihn fest.
Öffentliche EigenschaftUnterstützt von  Portable KlassenbibliothekUnterstützt in .NET für Windows Store-AppsHaveResponseRuft einen Wert ab, der angibt, ob eine Antwort von einer Internetressource empfangen wurde.
Öffentliche EigenschaftUnterstützt von  Portable KlassenbibliothekUnterstützt in .NET für Windows Store-AppsHeadersGibt eine Auflistung der Name-Wert-Paare an, aus denen sich die HTTP-Header zusammensetzen. (Überschreibt WebRequest.Headers.)
Öffentliche EigenschaftHostRuft den Hostheaderwert ab, der in einer HTTP-Anforderung unabhängig vom Anforderungs-URI verwendet werden soll, oder legt ihn fest.
Öffentliche EigenschaftIfModifiedSinceRuft den Wert des If-Modified-Since-HTTP-Headers ab oder legt ihn fest.
Öffentliche EigenschaftImpersonationLevelRuft die Ebene des Identitätswechsels für die aktuelle Anforderung ab oder legt diese fest. (Von WebRequest geerbt.)
Öffentliche EigenschaftKeepAliveRuft einen Wert ab, der angibt, ob eine permanente Verbindung mit der Internetressource hergestellt werden soll, oder legt diesen fest.
Öffentliche EigenschaftMaximumAutomaticRedirectionsRuft die maximale Anzahl von Umleitungen ab, denen die Anforderung folgt, oder legt diese fest.
Öffentliche EigenschaftMaximumResponseHeadersLengthRuft die maximal zulässige Länge der Antwortheader ab oder legt diese fest.
Öffentliche EigenschaftMediaTypeRuft den Medientyp der Anforderung ab oder legt diesen fest.
Öffentliche EigenschaftUnterstützt von  Portable KlassenbibliothekUnterstützt in .NET für Windows Store-AppsMethodRuft die Methode für die Anforderung ab oder legt diese fest. (Überschreibt WebRequest.Method.)
Öffentliche EigenschaftPipelinedRuft einen Wert ab, der angibt, ob die Anforderung über Pipelineverbindungen zur Internetressource gesendet werden soll, oder legt diesen fest.
Öffentliche EigenschaftPreAuthenticateRuft einen Wert ab, der angibt, ob mit der Anforderung ein Autorisierungsheader gesendet wird, oder legt diesen fest. (Überschreibt WebRequest.PreAuthenticate.)
Öffentliche EigenschaftProtocolVersionRuft die für die Anforderung zu verwendende HTTP-Version ab oder legt diese fest.
Öffentliche EigenschaftProxyRuft Proxyinformationen für die Anforderung ab oder legt diese fest. (Überschreibt WebRequest.Proxy.)
Öffentliche EigenschaftReadWriteTimeoutRuft ein Timeout in Millisekunden für das Schreiben in einen Stream oder das Lesen aus einem Stream ab oder legt dieses fest.
Öffentliche EigenschaftRefererRuft den Wert des Referer-HTTP-Headers ab oder legt ihn fest.
Öffentliche EigenschaftUnterstützt von  Portable KlassenbibliothekUnterstützt in .NET für Windows Store-AppsRequestUriRuft den ursprünglichen URI (Uniform Resource Identifier) der Anforderung ab. (Überschreibt WebRequest.RequestUri.)
Öffentliche EigenschaftSendChunkedRuft einen Wert ab, der angibt, ob die Daten in Segmenten an die Internetressource gesendet werden sollen, oder legt diesen fest.
Öffentliche EigenschaftServerCertificateValidationCallbackRuft eine Rückruffunktion zur Überprüfung des Serverzertifikats ab oder legt diese fest.
Öffentliche EigenschaftServicePointRuft den für die Anforderung zu verwendenden Dienstpunkt ab.
Öffentliche EigenschaftUnterstützt von  Portable KlassenbibliothekUnterstützt in .NET für Windows Store-AppsSupportsCookieContainerRuft einen Wert ab, der angibt, ob die Anforderung Unterstützung für einen CookieContainer bereitstellt.
Öffentliche EigenschaftTimeoutRuft den Timeoutwert in Millisekunden für die GetResponse-Methode und die GetRequestStream-Methode ab oder legt diesen fest. (Überschreibt WebRequest.Timeout.)
Öffentliche EigenschaftTransferEncodingRuft den Wert des Transfer-encoding-HTTP-Headers ab oder legt ihn fest.
Öffentliche EigenschaftUnsafeAuthenticatedConnectionSharingRuft einen Wert ab, der angibt, ob die Freigabe NTLM-authentifizierter Hochgeschwindigkeitsverbindungen zulässig ist, oder legt diesen fest.
Öffentliche EigenschaftUnterstützt in .NET für Windows Store-AppsUseDefaultCredentialsRuft einen Boolean-Wert ab, der steuert, ob mit den Anforderungen Standardanmeldeinformationen gesendet werden, oder legt diesen fest. (Überschreibt WebRequest.UseDefaultCredentials.)
Öffentliche EigenschaftUserAgentRuft den Wert des User-agent-HTTP-Headers ab oder legt diesen fest.
Zum Seitenanfang

  NameBeschreibung
Öffentliche MethodeUnterstützt von  Portable KlassenbibliothekUnterstützt in .NET für Windows Store-AppsAbortBricht eine Anforderung an eine Internetressource ab. (Überschreibt WebRequest.Abort().)
Öffentliche MethodeAddRange(Int32)Fügt einer Anforderung einen Bytebereichsheader für einen bestimmten Bereich am Anfang oder Ende der angeforderten Daten hinzu.
Öffentliche MethodeAddRange(Int64)Fügt einer Anforderung einen Bytebereichsheader für einen bestimmten Bereich am Anfang oder Ende der angeforderten Daten hinzu.
Öffentliche MethodeAddRange(Int32, Int32)Fügt der Anforderung einen Bytebereichsheader für einen angegebenen Bereich hinzu.
Öffentliche MethodeAddRange(Int64, Int64)Fügt der Anforderung einen Bytebereichsheader für einen angegebenen Bereich hinzu.
Öffentliche MethodeAddRange(String, Int32)Fügt einer Anforderung einen Bereichsheader für einen bestimmten Bereich am Anfang oder Ende der angeforderten Daten hinzu.
Öffentliche MethodeAddRange(String, Int64)Fügt einer Anforderung einen Bereichsheader für einen bestimmten Bereich am Anfang oder Ende der angeforderten Daten hinzu.
Öffentliche MethodeAddRange(String, Int32, Int32)Fügt einer Anforderung einen Bereichsheader für einen angegebenen Bereich hinzu.
Öffentliche MethodeAddRange(String, Int64, Int64)Fügt einer Anforderung einen Bereichsheader für einen angegebenen Bereich hinzu.
Öffentliche MethodeUnterstützt von  Portable KlassenbibliothekUnterstützt in .NET für Windows Store-AppsBeginGetRequestStreamStartet eine asynchrone Anforderung eines Stream-Objekts, das zum Schreiben von Daten verwendet werden soll. (Überschreibt WebRequest.BeginGetRequestStream(AsyncCallback, Object).)
Öffentliche MethodeUnterstützt von  Portable KlassenbibliothekUnterstützt in .NET für Windows Store-AppsBeginGetResponseStartet eine asynchrone Anforderung an eine Internetressource. (Überschreibt WebRequest.BeginGetResponse(AsyncCallback, Object).)
Öffentliche MethodeCreateObjRefErstellt ein Objekt mit allen relevanten Informationen, die zum Generieren eines Proxys für die Kommunikation mit einem Remoteobjekt erforderlich sind. (Von MarshalByRefObject geerbt.)
Öffentliche MethodeUnterstützt von  Portable KlassenbibliothekUnterstützt in .NET für Windows Store-AppsEndGetRequestStream(IAsyncResult)Beendet eine asynchrone Anforderung eines Stream-Objekts, das zum Schreiben von Daten verwendet werden soll. (Überschreibt WebRequest.EndGetRequestStream(IAsyncResult).)
Öffentliche MethodeEndGetRequestStream(IAsyncResult, TransportContext)Beendet eine asynchrone Anforderung eines Stream-Objekts, das zum Schreiben von Daten verwendet wird und das dem Datenstrom zugeordnete TransportContext ausgibt.
Öffentliche MethodeUnterstützt von  Portable KlassenbibliothekUnterstützt in .NET für Windows Store-AppsEndGetResponseBeendet eine asynchrone Anforderung an eine Internetressource. (Überschreibt WebRequest.EndGetResponse(IAsyncResult).)
Öffentliche MethodeUnterstützt von  Portable KlassenbibliothekUnterstützt in .NET für Windows Store-AppsEquals(Object)Bestimmt, ob das angegebene Objekt mit dem aktuellen Objekt identisch ist. (Von Object geerbt.)
Geschützte MethodeUnterstützt von  Portable KlassenbibliothekUnterstützt in .NET für Windows Store-AppsFinalize Gibt einem Objekt Gelegenheit, Ressourcen freizugeben und andere Bereinigungen durchzuführen, bevor es von der Garbage Collection freigegeben wird. (Von Object geerbt.)
Öffentliche MethodeUnterstützt von  Portable KlassenbibliothekUnterstützt in .NET für Windows Store-AppsGetHashCodeFungiert als die Standardhashfunktion. (Von Object geerbt.)
Öffentliche MethodeGetLifetimeServiceRuft das aktuelle Lebensdauerdienstobjekt ab, das die Lebensdauerrichtlinien für diese Instanz steuert. (Von MarshalByRefObject geerbt.)
Geschützte MethodeGetObjectDataInfrastruktur. Füllt eine SerializationInfo mit den Daten auf, die zum Serialisieren des Zielobjekts erforderlich sind. (Überschreibt WebRequest.GetObjectData(SerializationInfo, StreamingContext).)
Öffentliche MethodeGetRequestStream()Ruft ein Stream-Objekt ab, das zum Schreiben von Anforderungsdaten verwendet werden soll. (Überschreibt WebRequest.GetRequestStream().)
Öffentliche MethodeGetRequestStream(TransportContext)Ruft ein Stream-Objekt ab, das zum Schreiben von Anforderungsdaten verwendet wird und das dem Datenstrom zugeordnete TransportContext ausgibt.
Öffentliche MethodeUnterstützt in .NET für Windows Store-AppsGetRequestStreamAsyncGibt nach dem Überschreiben in einer abgeleiteten Klasse einen Stream zurück, womit Daten in einem asynchronen Vorgang in die Internetressource geschrieben werden können. (Von WebRequest geerbt.)
Öffentliche MethodeGetResponseGibt eine Antwort von einer Internetressource zurück. (Überschreibt WebRequest.GetResponse().)
Öffentliche MethodeUnterstützt in .NET für Windows Store-AppsGetResponseAsync Wenn diese Methode in einer abgeleiteten Klasse überschrieben wird, gibt Sie eine Antwort auf einen Request als asynchronen Vorgang zurück. (Von WebRequest geerbt.)
Öffentliche MethodeUnterstützt von  Portable KlassenbibliothekUnterstützt in .NET für Windows Store-AppsGetTypeRuft den Type der aktuellen Instanz ab. (Von Object geerbt.)
Öffentliche MethodeInitializeLifetimeServiceRuft ein Lebensdauerdienstobjekt ab, mit dem die Lebensdauerrichtlinien für diese Instanz gesteuert werden können. (Von MarshalByRefObject geerbt.)
Geschützte MethodeUnterstützt von  Portable KlassenbibliothekUnterstützt in .NET für Windows Store-AppsMemberwiseClone()Erstellt eine flache Kopie des aktuellen Object. (Von Object geerbt.)
Geschützte MethodeMemberwiseClone(Boolean)Erstellt eine flache Kopie des aktuellen MarshalByRefObject-Objekts. (Von MarshalByRefObject geerbt.)
Öffentliche MethodeUnterstützt von  Portable KlassenbibliothekUnterstützt in .NET für Windows Store-AppsToStringGibt eine Zeichenfolge zurück, die das aktuelle Objekt darstellt. (Von Object geerbt.)
Zum Seitenanfang

  NameBeschreibung
Explizite SchnittstellenimplementierungPrivate MethodeISerializable.GetObjectDataInfrastruktur. Füllt eine SerializationInfo mit den Daten auf, die zum Serialisieren des Zielobjekts erforderlich sind.
Zum Seitenanfang

Die HttpWebRequest-Klasse bietet Unterstützung für die in WebRequest definierten Eigenschaften und Methoden sowie für zusätzliche Eigenschaften und Methoden, die es Benutzern ermöglichen, unter Verwendung von HTTP direkt mit Servern zu interagieren.

Verwenden Sie nicht den HttpWebRequest-Konstruktor. Verwenden Sie die WebRequest.Create-Methode, um neue HttpWebRequest-Objekte zu initialisieren. Wenn das Schema für den URI (Uniform Resource Identifier) http:// oder https:// ist, gibt Create ein HttpWebRequest-Objekt zurück.

Die GetResponse-Methode führt eine synchrone Anforderung an die in der RequestUri-Eigenschaft angegebene Ressource aus und gibt eine HttpWebResponse zurück, die die Antwort enthält. Mithilfe der BeginGetResponse-Methode und der EndGetResponse-Methode können Sie eine asynchrone Anforderung an die Ressource ausführen.

Wenn Sie Daten an die Ressource senden möchten, gibt die GetRequestStream-Methode ein zum Senden von Daten zu verwendendes Stream-Objekt zurück. Die BeginGetRequestStream-Methode und die EndGetRequestStream-Methode ermöglichen den asynchronen Zugriff auf den Stream für das Senden von Daten.

Für die Clientauthentifizierung mit HttpWebRequest muss das Clientzertifikat im persönlichen Zertifikatsspeicher des aktuellen Benutzers installiert sein.

Die HttpWebRequest-Klasse löst eine WebException aus, wenn beim Zugriff auf eine Ressource Fehler auftreten. Die WebException.Status-Eigenschaft enthält einen WebExceptionStatus-Wert, der die Quelle des Fehlers angibt. Wenn WebException.Status auf WebExceptionStatus.ProtocolError festgelegt ist, enthält die Response-Eigenschaft die von der Ressource empfangene HttpWebResponse.

HttpWebRequest macht häufig verwendete HTTP-Headerwerte verfügbar, die als durch Methoden oder das System festgelegte Eigenschaften an die Internetressource gesendet werden. Die folgende Tabelle enthält eine vollständige Liste. In der Headers-Eigenschaft können Sie andere Header als Name-Wert-Paare festlegen. Beachten Sie, dass Server und Caches während der Anforderung möglicherweise Header ändern oder hinzufügen.

In der folgenden Tabelle sind die HTTP-Header aufgeführt, die durch Eigenschaften, durch Methoden oder durch das System festgelegt werden.

Header

Festlegung

Accept

Durch die Accept-Eigenschaft festgelegt.

Connection

Durch die Connection-Eigenschaft und die KeepAlive-Eigenschaft festgelegt.

Content-Length

Durch die ContentLength-Eigenschaft festgelegt.

Content-Type

Durch die ContentType-Eigenschaft festgelegt.

Expect

Durch die Expect-Eigenschaft festgelegt.

Date

Durch das System auf das aktuelle Datum festgelegt.

Host

Durch das System auf die aktuellen Hostinformationen festgelegt.

If-Modified-Since

Durch die IfModifiedSince-Eigenschaft festgelegt.

Range

Durch die AddRange-Methode festgelegt.

Referer

Durch die Referer-Eigenschaft festgelegt.

Transfer-Encoding

Durch die TransferEncoding-Eigenschaft festgelegt (die SendChunked-Eigenschaft muss true sein).

User-Agent

Durch die UserAgent-Eigenschaft festgelegt.

HinweisHinweis

HttpWebRequest wird automatisch registriert. Es ist nicht erforderlich, die RegisterPrefix-Methode zum Registrieren von System.Net.HttpWebRequest aufzurufen, bevor Sie mit http:// oder https:// beginnende URIs verwenden.

Die Konfigurationsdatei des lokalen Computers oder der Anwendung gibt möglicherweise an, dass ein Standardproxy verwendet werden soll. Wenn die Proxy-Eigenschaft angegeben wird, überschreiben die Proxyeinstellungen aus der Proxy-Eigenschaft die Konfigurationsdatei des lokalen Computers oder der Anwendung , und die HttpWebRequest-Instanz verwendet die angegebenen Proxyeinstellungen. Wenn weder ein Proxy in einer Konfigurationsdatei noch die Proxy-Eigenschaft angegeben ist, verwendet die HttpWebRequest-Klasse die von Internet Explorer auf dem lokalen Computer geerbten Proxyeinstellungen. Wenn in Internet Explorer keine Proxyeinstellungen vorhanden sind, wird die Anforderung direkt an den Server gesendet.

Die HttpWebRequest-Klasse analysiert eine von Internet Explorer geerbte Proxyumgehungsliste mit Platzhalterzeichen auf andere Weise, als dies bei der direkten Analyse der Umgehungsliste durch Internet Explorer der Fall ist. Die HttpWebRequest-Klasse analysiert eine Umgehungsliste der Art "nt*" von Internet Explorer beispielsweise als regulären Ausdruck "nt.$". Dies unterscheidet sich vom systemeigenen Verhalten von Internet Explorer. So würde eine URL der Art "http://intxxxxx" den Proxy zwar umgehen, wenn die HttpWebRequest-Klasse verwendet wird, nicht aber, wenn Internet Explorer verwendet wird.

HinweisHinweis

Das Framework zwischenspeichert SSL-Sitzungen bei ihrer Erstellung und versucht, zwischengespeicherte Sitzungen für neue Anforderungen wiederzuverwenden, sofern möglich. Für die erneute Verwendung einer SSL-Sitzung verwendet das Framework das erste Element von ClientCertificates (sofern vorhanden) oder versucht, eine anonyme Sitzung erneut zu verwenden, falls ClientCertificates leer ist.

HinweisHinweis

Cookies sind aus Sicherheitsgründen standardmäßig deaktiviert. Wenn Sie Cookies verwenden möchten, aktivieren Sie Cookies mithilfe der CookieContainer-Eigenschaft.

Im folgenden Codebeispiel wird eine HttpWebRequest für den URI http://www.contoso.com/. erstellt.



HttpWebRequest myReq =
(HttpWebRequest)WebRequest.Create("http://www.contoso.com/");



.NET Framework

Unterstützt in: 4.5, 4, 3.5, 3.0, 2.0, 1.1, 1.0

.NET Framework Client Profile

Unterstützt in: 4, 3.5 SP1

Portable Klassenbibliothek

Unterstützt in: Portable Klassenbibliothek

.NET für Windows Store-Apps

Unterstützt in: Windows 8

  • WebPermission 

    für den Zugriff auf den angeforderten URI oder einen URI, zu dem die Anforderung umgeleitet wurde. Zugeordnete Enumeration: Connect.

Windows 8.1, Windows Server 2012 R2, Windows 8, Windows Server 2012, Windows 7, Windows Vista SP2, Windows Server 2008 (Server Core-Rolle wird nicht unterstützt), Windows Server 2008 R2 (Server Core-Rolle wird mit SP1 oder höher unterstützt; Itanium wird nicht unterstützt)

Es werden nicht alle Versionen sämtlicher Plattformen von .NET Framework unterstützt.. Eine Liste der unterstützten Versionen finden Sie unter Systemanforderungen für .NET Framework.

Alle öffentlichen static (Shared in Visual Basic) Member dieses Typs sind threadsicher. Bei Instanzmembern ist die Threadsicherheit nicht gewährleistet.
Fanden Sie dies hilfreich?
(1500 verbleibende Zeichen)
Vielen Dank für Ihr Feedback.

Community-Beiträge

HINZUFÜGEN
Anzeigen:
© 2014 Microsoft