Exemplarische Vorgehensweise: Erstellen einer Inlineaufgabe

MSBuild-Aufgaben werden in der Regel durch Kompilieren einer Klasse erstellt, die die ITask-Schnittstelle implementiert. Seit .NET Framework Version 4 können Sie Aufgaben inline in der Projektdatei erstellen. Zum Hosten der Aufgabe müssen Sie keine separate Assembly erstellen. Weitere Informationen finden Sie unter MSBuild-Inlineaufgaben.

In dieser exemplarischen Vorgehensweise wird das Erstellen und Ausführen dieser Inlineaufgaben erläutert:

  • Eine Aufgabe, der keine Eingabe- oder Ausgabeparameter zugewiesen sind.

  • Eine Aufgabe, der ein einzelner Eingabeparameter, aber kein Ausgabeparameter zugewiesen ist.

  • Eine Aufgabe, der zwei Eingabeparameter und ein Ausgabeparameter, der eine MSBuild-Eigenschaft zurückgibt, zugewiesen sind.

  • Eine Aufgabe, der zwei Eingabeparameter und ein Ausgabeparameter, der ein MSBuild-Element zurückgibt, zugewiesen sind.

Zum Erstellen und Ausführen der Aufgaben verwenden Sie Visual Studio und das Fenster Visual Studio-Eingabeaufforderung wie folgt:

  • Erstellen Sie in Visual Studio eine MSBuild-Projektdatei.

  • Ändern Sie die Projektdatei in Visual Studio, um die Inlineaufgabe zu erstellen.

  • Erstellen Sie im Eingabeaufforderungsfenster das Projekt, und untersuchen Sie die Ergebnisse.

Das Visual Studio-Projektsystem beruht auf MSBuild. Daher können Sie in Visual Studio eine Buildprojektdatei erstellen. In diesem Abschnitt erstellen Sie eine Visual C#-Projektdatei. (Stattdessen können Sie auch eine Visual Basic-Projektdatei erstellen. Im Kontext dieses Lernprogramms ist der Unterschied zwischen den zwei Projektdateien marginal.)

So erstellen und ändern Sie eine Projektdatei

  1. Klicken Sie in Visual Studio im Menü Datei auf Neu, und klicken Sie dann auf Projekt.

  2. Wählen Sie im Dialogfeld Neues Projekt den Projekttyp Visual C# und dann die Vorlage Windows Forms-Anwendung aus. Geben Sie im Feld Name die Zeichenfolge InlineTasks ein. Geben Sie einen Speicherort für die Projektmappe ein, z. B. D:\. Stellen Sie sicher, dass Projektmappenverzeichnis erstellen aktiviert , Zur Quellcodeverwaltung hinzufügen deaktiviert und Projektmappenname auf InlineTasks festgelegt ist.

    Klicken Sie auf OK, um die neue Projektdatei zu erstellen.

  3. Klicken Sie im Projektmappen-Explorer mit der rechten Maustaste auf den Projektknoten InlineTasks, und klicken Sie anschließend auf Projekt entladen.

  4. Klicken Sie erneut mit der rechten Maustaste auf den Projektknoten, und klicken Sie dann auf InlineTasks.csproj bearbeiten.

    Die Projektdatei wird im Code-Editor angezeigt.

Fügen Sie der Projektdatei nun eine einfache Aufgabe hinzu, mit der die Nachricht "Hello, world!" anzeigt wird. Fügen Sie auch ein standardmäßiges TestBuild-Ziel hinzu, um die Aufgabe aufzurufen.

So fügen Sie eine einfache Hello-Aufgabe hinzu

  1. Ändern Sie im Project-Stammknoten das DefaultTargets-Attribut in TestBuild. Der resultierende Project-Knoten sollte dem folgenden Beispiel ähneln:

    <Project ToolsVersion="4.0" DefaultTargets="TestBuild" xmlns="http://schemas.microsoft.com/developer/msbuild/2003">

  2. Fügen Sie der Projektdatei vor dem </Project>-Tag die folgende Inlineaufgabe und das folgende Ziel hinzu.

    <UsingTask TaskName="Hello" TaskFactory="CodeTaskFactory" AssemblyFile="$(MSBuildToolsPath)\Microsoft.Build.Tasks.v4.0.dll" >
      <ParameterGroup />
      <Task>
        <Code Type="Fragment" Language="cs">
          Log.LogMessage("Hello, world!", MessageImportance.High);
        </Code>
      </Task>
    </UsingTask>
    <Target Name="TestBuild">
      <Hello />
    </Target>
    
  3. Speichern Sie die Projektdatei.

In diesem Code wird die Inlineaufgabe Hello ohne Parameter, Verweise oder Using-Anweisungen erstellt. Die Hello-Aufgabe enthält nur eine einzelne Codezeile, die auf dem Standardprotokollierungsgerät, in der Regel dem Konsolenfenster, eine Hello-Nachricht anzeigt.

Ausführen der Hello-Aufgabe

Führen Sie MSBuild im Eingabeaufforderungsfenster aus, um die Hello-Aufgabe zu erstellen und das TestBuild-Ziel für deren Aufruf zu verarbeiten.

So führen Sie die Hello-Aufgabe aus

  1. Klicken Sie auf Start und auf Alle Programme, suchen Sie den Ordner Visual Studio Tools, und klicken Sie auf Visual Studio-Eingabeaufforderung.

  2. Suchen Sie im Eingabeaufforderungsfenster den Ordner mit der Projektdatei, in diesem Fall, D:\InlineTasks\InlineTasks\.

  3. Geben Sie msbuild ohne Befehlsschalter ein, und drücken Sie dann die EINGABETASTE. Standardmäßig wird so die Datei InlineTasks.csproj erstellt und das Standardziel TestBuild verarbeitet, das die Hello-Aufgabe aufruft.

  4. Überprüfen Sie die Ausgabe im Eingabeaufforderungsfenster. Die folgende Zeile sollte angezeigt werden:

    Hello, world!

    HinweisHinweis

    Wenn die Hello-Nachricht nicht angezeigt wird, speichern Sie die Projektdatei erneut, und führen Sie dann die Hello-Aufgabe aus.

Durch Wechsel zwischen Code-Editor und dem Eingabeaufforderungsfenster können Sie die Projektdatei ändern und die Ergebnisse schnell anzeigen.

Erstellen Sie eine Inlineaufgabe, die einen Zeichenfolgenparameter akzeptiert und die Zeichenfolge auf dem Standardprotokollierungsgerät anzeigt.

So definieren Sie die Echo-Aufgabe

  1. Ersetzen Sie im Code-Editor die Hello-Aufgabe und das Ziel TestBuild durch den folgenden Code.

    <UsingTask TaskName="Echo" TaskFactory="CodeTaskFactory" AssemblyFile="$(MSBuildToolsPath)\Microsoft.Build.Tasks.v4.0.dll" >
      <ParameterGroup>
        <Text Required="true" />
      </ParameterGroup>
      <Task>
        <Code Type="Fragment" Language="cs">
          Log.LogMessage(Text, MessageImportance.High);
        </Code>
      </Task>
    </UsingTask>
    <Target Name="TestBuild">
      <Echo Text="Greetings!" />
    </Target>
    
  2. Geben Sie im Eingabeaufforderungsfenster die Zeichenfolge msbuild ohne Befehlsschalter ein, und drücken Sie dann EINGABETASTE. Standardmäßig wird damit das Standardziel TestBuild verarbeitet, das die Echo-Aufgabe aufruft.

  3. Überprüfen Sie die Ausgabe im Eingabeaufforderungsfenster. Die folgende Zeile sollte angezeigt werden:

    Greetings!

In diesem Code wird die Inlineaufgabe Echo mit nur einem erforderlichen Eingabeparameter, Text, definiert. Standardmäßig sind Parameter vom Typ System.String. Der Wert des Text-Parameters wird festgelegt, wenn das Ziel TestBuild die Echo-Aufgabe aufruft.

Erstellen Sie eine Inlineaufgabe, mit der zwei ganzzahlige Parameter hinzufügt werden und deren Summe als MSBuild-Eigenschaft ausgegeben wird.

So definieren Sie die Adder-Aufgabe

  1. Ersetzen Sie im Code-Editor die Echo-Aufgabe und das Ziel TestBuild durch den folgenden Code.

    <UsingTask TaskName="Adder" TaskFactory="CodeTaskFactory" AssemblyFile="$(MSBuildToolsPath)\Microsoft.Build.Tasks.v4.0.dll" >
      <ParameterGroup>
        <A ParameterType="System.Int32" Required="true" />
        <B ParameterType="System.Int32" Required="true" />
        <C ParameterType="System.Int32" Output="true" />
      </ParameterGroup>
      <Task>
        <Code Type="Fragment" Language="cs">
          C = A + B;
        </Code>
      </Task>
    </UsingTask>  
    <Target Name="TestBuild">
      <Adder A="4" B="5">
        <Output PropertyName="Sum" TaskParameter="C" />
      </Adder>
      <Message Text="The sum is $(Sum)" Importance="High" />
    </Target>
    
  2. Geben Sie im Eingabeaufforderungsfenster die Zeichenfolge msbuild ohne Befehlsschalter ein, und drücken Sie dann EINGABETASTE. Standardmäßig wird damit das Standardziel TestBuild verarbeitet, das die Echo-Aufgabe aufruft.

  3. Überprüfen Sie die Ausgabe im Eingabeaufforderungsfenster. Die folgende Zeile sollte angezeigt werden:

    The sum is 9

In diesem Code wird die Inlineaufgabe "Adder" mit den beiden erforderlichen ganzzahligen Eingabeparametern A und B und dem ganzzahligen Ausgabeparameter C definiert. Die Aufgabe "Adder" fügt die zwei Eingabeparameter hinzu und gibt die Summe im Ausgabeparameter zurück. Die Summe wird als MSBuild-Eigenschaft Sum ausgegeben. Die Werte der Eingabeparameter werden festgelegt, wenn das Ziel TestBuild die Adder-Aufgabe aufruft.

Erstellen Sie eine Inlineaufgabe, die eine Elementgruppe und einen regulären Ausdruck akzeptiert sowie eine Liste aller Elemente mit Dateiinhalten zurückgibt, die mit dem Ausdruck übereinstimmen.

So definieren Sie die RegX-Aufgabe

  1. Ersetzen Sie im Code-Editor die Adder-Aufgabe und das Ziel TestBuild durch den folgenden Code.

    <UsingTask TaskName="RegX" TaskFactory="CodeTaskFactory" AssemblyFile="$(MSBuildToolsPath)\Microsoft.Build.Tasks.v4.0.dll" >
      <ParameterGroup>
        <Expression Required="true" />
        <Files ParameterType="Microsoft.Build.Framework.ITaskItem[]" Required="true" />
        <Result ParameterType="Microsoft.Build.Framework.ITaskItem[]" Output="true" />
      </ParameterGroup>
      <Task>
        <Using Namespace="System.Text.RegularExpressions"/>
        <Code Type="Fragment" Language="cs">
    <![CDATA[
          if (Files.Length > 0)
          {
            Result = new TaskItem[Files.Length];
            for (int i = 0; i < Files.Length; i++)
            {
              ITaskItem item = Files[i];
              string path = item.GetMetadata("FullPath");
              using(StreamReader rdr = File.OpenText(path))
              {
                if (Regex.Match(rdr.ReadToEnd(), Expression).Success)
                {
                  Result[i] = new TaskItem(item.ItemSpec);
                }
              }
            }
          }
    ]]>
        </Code>
      </Task>
    </UsingTask>  
    <Target Name="TestBuild">
      <RegX Expression="public|protected" Files="@(Compile)">
        <Output ItemName="MatchedFiles" TaskParameter="Result" />
      </RegX>
      <Message Text="Input files: @(Compile)" Importance="High" />
      <Message Text="Matched files: @(MatchedFiles)" Importance="High" />
    </Target>
    
  2. Geben Sie im Eingabeaufforderungsfenster die Zeichenfolge msbuild ohne Befehlsschalter ein, und drücken Sie dann EINGABETASTE. Standardmäßig wird damit das Standardziel TestBuild verarbeitet, das die RegX-Aufgabe aufruft.

  3. Überprüfen Sie die Ausgabe im Eingabeaufforderungsfenster. Die folgenden Zeilen sollten angezeigt werden:

    Input files: Form1.cs;Form1.Designer.cs;Program.cs;Properties\AssemblyInfo.cs;Properties\Resources.Designer.cs;Properties\Settings.Designer.cs

    Matched files: Form1.cs;Form1.Designer.cs;Properties\Settings.Designer.cs

In diesem Code wird die Inlineaufgabe RegX mit den folgenden drei Parametern definiert:

  • Expression ist ein erforderlicher Eingabeparameter vom Typ Zeichenfolge mit einem Wert, der mit dem gesuchten regulären Ausdruck übereinstimmt. In diesem Beispiel stimmt der Ausdruck mit den Wörtern "public" oder "protected" überein.

  • Files ist ein erforderlicher Eingabeparameter vom Typ Elementliste, der eine Liste von Dateien als Wert besitzt, die nach der Übereinstimmung durchsucht werden soll. In diesem Beispiel ist Files auf das Compile-Element festgelegt, das die Projektquelldateien aufführt.

  • Result ist ein Ausgabeparameter, der eine Liste von Dateien als Wert besitzt, deren Inhalt mit dem regulären Ausdruck übereinstimmt.

Der Wert der Eingabeparameter wird festgelegt, wenn das Ziel TestBuild die RegX-Aufgabe aufruft. Die RegX-Aufgabe liest jede Datei und gibt die Liste der Dateien zurück, die mit dem regulären Ausdruck übereinstimmen. Diese Liste wird als Result-Ausgabeparameter zurückgegeben, der als MatchedFiles-Element von MSBuild ausgegeben wird.

Behandeln reservierter Zeichen

Der MSBuild-Parser verarbeitet Inlineaufgaben als XML. Zeichen, deren Bedeutung XML in reserviert ist, z. B."<" und">", werden erkannt und behandelt, als ob es sich um XML und nicht um .NET-Quellcode handelte. Wenn Sie die reservierten Zeichen in Codeausdrücken einfügen möchten, z. B. Files.Length > 0, schreiben Sie das Code-Element wie folgt so, dass sich dessen Inhalt in einem CDATA-Ausdruck befindet:

<Code Type="Fragment" Language="cs">

<![CDATA[

// Your code goes here.

]]>

</Code>

Fanden Sie dies hilfreich?
(1500 verbleibende Zeichen)
Vielen Dank für Ihr Feedback.

Community-Beiträge

HINZUFÜGEN
Anzeigen:
© 2014 Microsoft