Informationen
Das angeforderte Thema wird unten angezeigt. Es ist jedoch nicht in dieser Bibliothek vorhanden.

Erforderliche Konten für die Installation von Team Foundation Server

Sie müssen Dienstkonten verwenden, um Team Foundation Server, Team Foundation Build und Team Foundation Server-Proxy zu installieren. Wenn Sie die Berichterstellung verwenden, ist beim Installieren von Team Foundation Server außerdem ein Berichtsleserkonto erforderlich. In diesem Thema werden die Anforderungen für Dienstkonten und das Berichtsleserkonto für die Installation beschrieben. Weitere Informationen finden Sie unter Dienstkonten und Abhängigkeiten in Team Foundation Server.

Team Foundation Server benötigt für die Installation mehrere Identitäten. Sie können jedoch ein einziges Konto für alle Identitäten verwenden. Dieses muss jedoch die Anforderungen für alle Identitäten erfüllen, für die Sie es verwenden.

Tipp Tipp

Fragen zu Konten? Diese Version enthält jetzt auch ein Tutorial für die Installation von Team Foundation Server, das Fragen zum Erstellen von Konten und Gruppen für eine Einzelserverinstallation beantwortet. Weitere Informationen finden Sie unter Einrichten von Gruppen für TFS-Bereitstellungen.

  • Wenn Sie Domänenkonten für die Dienstkonten verwenden, müssen Sie eine andere Identität für das Berichtsleserkonto verwenden.

  • Beim Installieren einer Komponente in einer Arbeitsgruppe müssen Sie lokale Konten als Benutzerkonten verwenden.

Das Berichtleserkonto ist die Identität, mit der Informationen für Berichte erfasst werden. Wenn Sie mit Berichten arbeiten, müssen Sie beim Installieren von Team Foundation Server ein Berichtsleserkonto angeben.

Wenn Sie Team Foundation Server mit den Standardoptionen installieren, wird das Berichtsleserkonto auch als Identität des Dienstkontos für SharePoint Foundation verwendet.

Funktion

Beispielname für die Benutzeranmeldung ¹

Anforderungen

Berichterstellung

TFSREPORTS

Sie müssen ein Benutzerkonto angeben, das über die Berechtigung Lokal anmelden zulassen verfügt.

Standardeinstellung: Sie werden aufgefordert, dieses Konto anzugeben. Sie können kein integriertes Konto als Berichtsleserkonto verwenden.

Alle Team Foundation Server, Team Foundation Build und Team Foundation Server Proxy erfordern ein Dienstkonto. Diese Dienstkonten werden die Identität für die installierte Komponente. Standardmäßig verwendet jede Komponente ein integriertes Konto (z. B. Netzwerkdienst) als Dienstkonto. Sie können stattdessen beim Installieren der Komponente ein Benutzerkonto angeben. Sie müssen jedoch sicherstellen, dass alle verwendeten Benutzerkonten über die Berechtigung Anmelden als Dienst verfügen.

Tipp Tipp

Von integrierten Konten werden keine Kennwörter verwendet, und sie verfügen bereits über die Berechtigung Anmelden als Dienst, wodurch sie insbesondere in einer Domänenumgebung leichter zu verwalten sind.

Dd578625.collapse_all(de-de,VS.120).gifDienstkonten für Team Foundation Server

Bei den Dienstkonten in der folgenden Tabelle handelt es sich um die Identitäten für Team Foundation Server und seine Komponenten.

Das Dienstkonto für Team Foundation Server wird auch in Internetinformationsdienste (IIS) als Identität für den Anwendungspool für Team Foundation Server verwendet.

Komponente

Beispielname für die Benutzeranmeldung ¹

Anforderungen

Team Foundation Server

TFSSERVICE

Sie können ein integriertes Konto oder ein Benutzerkonto angeben. Wenn Sie ein Benutzerkonto angeben, muss dieses über die Berechtigung Anmelden als Dienst verfügen.

Das Konto, mit dem Team Foundation Server installiert wird, darf nicht als Konto für TFSSERVICE verwendet werden. Wenn Sie beispielsweise beim Installieren von Team Foundation Server als domain\user1 angemeldet sind, dürfen Sie domain\user1 nicht als Konto für TFSSERVICE verwenden.

Wenn Sie Berichte verwenden, müssen Sie TFSSERVICE der Rolle Inhalts-Manager auf dem Server hinzufügen, auf dem SQL Server Reporting Services ausgeführt wird. Weitere Informationen finden Sie unter Hinzufügen des Dienstkontos von Team Foundation Server zum Berichtsserver.

Wenn die SharePoint-Website nicht zusammen mit Team Foundation Server installiert wurde, müssen Sie TFSSERVICE der Gruppe Farmadministratoren für die Website für die SharePoint-Zentraladministration hinzufügen. Weitere Informationen finden Sie unter Hinzufügen des Dienstkontos für Team Foundation Server zur Gruppe der Farmadministratoren.

Standardeinstellung: Netzwerkdienst

Team Foundation Build

TFSBUILD

Sie können ein integriertes Konto oder ein Benutzerkonto angeben. Wenn Sie ein Benutzerkonto verwenden, muss dieses über die Berechtigung Anmelden als Dienst verfügen.

Team Foundation Server-Proxy

TFSPROXY

Sie können ein integriertes Konto oder ein Benutzerkonto angeben. Wenn Sie ein Benutzerkonto verwenden, muss dieses über die Berechtigung Anmelden als Dienst verfügen.

Dd578625.collapse_all(de-de,VS.120).gifDienstkonten für Release Management für Visual Studio 2013

Die in der folgenden Tabelle aufgeführten Dienstkonten sind die Identitäten für Release Management Server und den Microsoft Deployment Agent.

Komponente

Beispielname für die Benutzeranmeldung ¹

Anforderungen

Release Management Server

RMSERVER

Wenn Sie TFS verwenden, muss dieses Konto mit der Identität übereinstimmen, die als Team Foundation Server-Dienstkonto (TFSService) verwendet wird. Dieses Konto für wird auch in den Internetinformationsdiensten (IIS) als Identität für den Anwendungspool für Release Management Server verwendet.

Standardeinstellung: Netzwerkdienst

Microsoft Deployment Agent

DEPLOY

Diese Identität wird verwendet, um die Computer in Ihrer Umgebung für Versionen zu konfigurieren. Stellen Sie sicher, dass die Identität, die Sie hier verwenden, über ausreichende Berechtigungen verfügt, um alle erforderlichen Aufgaben auszuführen. Beispiel: Wenn Sie Ihre Anwendung als Teil Ihrer Version auf diesem Computer installieren möchten, fügen Sie diese Identität zur lokalen Windows-Sicherheitsgruppe "Administratoren" hinzu. Wenn diese Identität auf Builds im Netzwerk zugreifen muss, stellen Sie sicher, dass sie Zugriff auf den Netzwerkablageort hat. Ein Verfahren mit einer Schritt-für-Schritt-Anweisung finden Sie hier: Installieren von Bereitstellungs-Agent und Einrichten einer Umgebung.

Standardeinstellung: Sie werden aufgefordert, ein Konto anzugeben.

Dd578625.collapse_all(de-de,VS.120).gifVerbinden von Release Management mit einem TFS-Konto

Wenn Sie Release Management mit TFS verbinden möchten, benötigen Sie ein Konto in TFS, das als Zwischenkonto fungiert. Ein Verfahren mit einer Schritt-für-Schritt-Anweisung finden Sie hier: Verbinden der Releaseverwaltung mit TFS.

Komponente

Beispielname für die Benutzeranmeldung ¹

Anforderungen

Release Management Server (verbunden mit TFS)

RMTFS

Ein TFS-Benutzer, der Mitglied der Gruppe Projektauflistungsadministratoren ist und für den die Berechtigung Anforderungen im Auftrag von anderen Benutzern einreichen in TFS als zulässig festgelegt wurde.

Dd578625.collapse_all(de-de,VS.120).gifDienstkonten für zusätzliche Software

In der folgenden Tabelle sind die Dienstkonten aufgeführt, die die Identitäten sind, mit denen Windows-Dienste für SharePoint-Produkte und SQL Server ausgeführt werden.

Das Dienstkonto für SharePoint-Produkte ist auch die Identität des Anwendungspools für die Website für die SharePoint-Zentraladministration.

Software

Beispielname für die Benutzeranmeldung ¹

Anforderungen

SharePoint-Produkte 

WSSSERVICE

Sie müssen ein Benutzerkonto angeben.

Standardeinstellung: Wenn Sie Team Foundation Server mit den Standardoptionen installieren, wird das als Berichtsleserkonto angegebene Konto auch für dieses Konto verwendet.

SQL Server 

SQLSERVICE

Sie können ein integriertes Systemkonto verwenden oder ein Konto einrichten, bevor Sie SQL Server installieren. Team Foundation Server stellt keine Anforderungen in Bezug auf dieses Konto.

¹ In diesem Handbuch werden die Platzhalternamen verwendet, die in den vorhergehenden Tabellen angegeben werden, um die verschiedenen Konten zu erläutern, die für Team Foundation Server erforderlich sind. Diese Platzhalternamen müssen beim Erstellen von Konten nicht angegeben werden.

Fanden Sie dies hilfreich?
(1500 verbleibende Zeichen)
Vielen Dank für Ihr Feedback.

Community-Beiträge

Anzeigen:
© 2014 Microsoft