Informationen
Das angeforderte Thema wird unten angezeigt. Es ist jedoch nicht in dieser Bibliothek vorhanden.

Sichern von Office-Projektmappen

Das Sicherheitsmodell für Office-Projektmappen beinhaltet verschiedene Technologien: Visual Studio-Tools für Office-Laufzeit, ClickOnce, das Sicherheitscenter in Microsoft Office und die eingeschränkte Internet Explorer-Websitezone. In den folgenden Abschnitten wird beschrieben, wie die verschiedenen Sicherheitsfunktionen arbeiten:

Betrifft: Die Informationen in diesem Thema betreffen Projekte auf Dokument- und auf Anwendungsebene für Office 2013 und Office 2010. Weitere Informationen finden Sie unter Verfügbare Funktionen nach Office-Anwendung und Projekttyp.

Unter dem Gewähren von Vertrauenswürdigkeit für Office-Projektmappen versteht man das Ändern der Sicherheitsrichtlinie jedes Endbenutzers, um die Office-Projektmappe aufgrund folgenden Beweises als vertrauenswürdig einzustufen:

  • Das zum Signieren des Bereitstellungsmanifests verwendete Zertifikat.

  • Die URL des Bereitstellungsmanifests.

Weitere Informationen finden Sie unter Gewähren von Vertrauenswürdigkeit für Office-Projektmappen.

Eine Anpassung auf Dokumentebene erfordert, dass sich das Dokument in einem Verzeichnis befindet, das als vertrauenswürdiger Speicherort gekennzeichnet ist. Weitere Informationen finden Sie unter Gewähren von Vertrauenswürdigkeit für Dokumente.

Sie können mithilfe von Windows Installer eine MSI-Datei erstellen, um Office-Lösungen in das Verzeichnis "Programme" zu installieren. Hierfür sind Administratorrechte erforderlich. Für Office-Projektmappen im Verzeichnis "Programme", berücksichtigt die Visual Studio 2010 Tools for Office Runtime diese von als vertrauenswürdig und die vertrauenswürdige ClickOnce-Eingabeaufforderung wird nicht angezeigt.

Die Sicherheitsfeatures, die von .NET Framework 4, von .NET Framework 4.5 und Microsoft Office bereitgestellt werden, können helfen, sich vor einer Reihe von möglichen Sicherheitsrisiken in Office-Projektmappen zu schützen. Weitere Informationen finden Sie unter Überlegungen zur Sicherheit von Office-Projektmappen.

Zur Vereinfachung des Entwicklungsprozesses legt Visual Studio die Sicherheitsrichtlinie, die zum Ausführen und Debuggen der Projektmappe auf dem Computer erforderlich ist, bei jeder Projekterstellung fest. In einigen Szenarien müssen unter Umständen zusätzliche Sicherheitsschritte zum Entwickeln des Projekts ausgeführt werden.

Bb157863.collapse_all(de-de,VS.120).gifProjektmappen auf Dokumentebene

Der vollqualifizierte Pfad eines Dokuments muss der Liste der vertrauenswürdigen Speicherorte in der Microsoft Office-Anwendung hinzugefügt werden, falls Sie die folgende Projekttypen entwickeln:

  • Projektmappen auf Dokumentebene, die sich in einer Netzwerkfreigabe wie \\Servername\Freigabename befinden.

  • Projektmappen auf Dokumentebene für Word, für die DOC- oder DOCM-Dateien verwendet werden.

Fügen Sie die Unterverzeichnisse ein, wenn Sie den Dokumentspeicherort der Liste für vertrauenswürdige Speicherorte hinzufügen, oder fügen Sie insbesondere die Debug- und Buildordner ein. Weitere Informationen finden Sie in folgendem Artikel der Microsoft Office-Onlinehilfe: Create, remove, or change a trusted location for your files.

Bb157863.collapse_all(de-de,VS.120).gifTemporäre Zertifikate

Visual Studio erstellt ein temporäres Zertifikat, falls noch kein Signaturzertifikat vorhanden ist. Verwenden Sie dieses temporäre Zertifikat nach Möglichkeit nur während der Entwicklung, und erwerben Sie ein offizielles Zertifikat für die Bereitstellung.

Das temporäre Zertifikat wird nach dem ersten Erstellen eines Office-Projekts generiert. Beim nächsten Drücken der Taste F5 wird das Projekt erneut erstellt, da es beim Hinzufügen des Zertifikats als geändert gekennzeichnet wird.

Da nach einiger Zeit zahlreiche temporäre Zertifikate vorhanden sein können, sollten diese gelegentlich gelöscht werden.

Die Visual Studio-Tools für Office-Laufzeit verfügt über Funktionen zur Überprüfung der Identität des Herausgebers und der einer Anpassung erteilten Berechtigungen. Die Laufzeit prüft diese Berechtigungen mithilfe einer Reihe von Sicherheitsprüfungen.

Bb157863.collapse_all(de-de,VS.120).gifSicherheit während des Anpassungsladevorgangs

Beim Laden einer Anpassung auf Dokumentebene prüft die Visual Studio-Tools für Office-Laufzeit stets, ob sich das Dokument in der Liste der vertrauenswürdigen Speicherorte befindet. Außerdem überprüft die Laufzeit, ob die Projektmappe im Anwendungsmanifest "FullTrust" anfordert. Sie führt keine zusätzlichen Sicherheitsüberprüfungen aus, während die Anpassung lädt.

Bb157863.collapse_all(de-de,VS.120).gifAbfolge der Sicherheitsprüfungen während der Installation

Bei der Installation oder Aktualisierung einer Office-Projektmappe führt die Visual Studio-Tools für Office-Laufzeit in einer bestimmten Abfolge eine Reihe von Sicherheitsprüfungen aus, um eine Entscheidung bezüglich der Vertrauenswürdigkeit zu treffen. Eine Projektmappe wird nur installiert oder aktualisiert, wenn durch die Laufzeit bestimmt werden kann, ob die Projektmappe als vertrauenswürdig einzustufen ist.

Für den Start des Installationsvorgangs stehen vier verschiedene Möglichkeiten zur Verfügung: Ausführen des Setupprogramms, Öffnen des Bereitstellungsmanifests, Öffnen des Microsoft Office-Anwendungshosts oder Ausführen von VSTOInstaller.exe.

Die erste Sicherheitsprüfung bezieht sich nur auf Projektmappen auf Dokumentebene. Das Dokument einer Projektmappe auf Dokumentebene muss sich an einem vertrauenswürdigen Speicherort befinden. Wenn sich das Dokument in einer Remotenetzwerk-Dateifreigabe befindet oder die Dateinamenerweiterung .doc oder .docm aufweist, muss der Speicherort des Dokuments der Liste für vertrauenswürdige Speicherorte hinzugefügt werden. Weitere Informationen finden Sie unter Gewähren von Vertrauenswürdigkeit für Dokumente.

Microsoft Office-Sicherheitsprüfungen

VSTO-Sicherheit – Installation aus Microsoft Office

Der nächste Satz Sicherheitsprüfungen wird von der Visual Studio-Tools für Office-Laufzeit und von ClickOnce ausgeführt. Für das Bestehen dieser Prüfungen sind folgende Bedingungen zu erfüllen: Office-Projektmappen müssen FullTrust-Berechtigungen anfordern, mit einem Zertifikat signiert sein, das nicht in der Liste der nicht vertrauenswürdigen Herausgeber aufgeführt ist, und sich an einem Speicherort befinden, der nicht in der eingeschränkten Zone von Internet Explorer enthalten ist. Befindet sich das Zertifikat in der Liste der vertrauenswürdigen Herausgeber, wird die Projektmappe umgehend installiert. Andernfalls wird die Projektmappe bei erfolgreicher Absolvierung sämtlicher Prüfungen den letzten Prüfungen unterzogen.

Laufzeit- und ClickOnce-Sicherheitsprüfungen

VSTO-Sicherheit für Installation von Lösungen

Ist die vertrauenswürdige ClickOnce-Eingabeaufforderung zulässig, und wurde die Projektmappe noch nicht als vertrauenswürdig eingestuft, gestattet die Laufzeit dem Benutzer, die Entscheidung bezüglich der Vertrauenswürdigkeit selbst zu treffen. Stuft der Benutzer die Projektmappe als vertrauenswürdig ein, wird der Benutzeraufnahmeliste ein Eintrag hinzugefügt. Alle Projektmappen in der Benutzeraufnahmeliste besitzen vollständige Vertrauenswürdigkeit und können installiert und ausgeführt werden.

Ab Visual Studio 2010 wird die Aufnahmeliste umgangen, wenn die Office-Projektmappe mit dem Windows Installer (MSI) im Verzeichnis "Programme" installiert wird. Weitere Informationen finden Sie unter Gewähren von Vertrauenswürdigkeit für Office-Projektmappen mithilfe von Aufnahmelisten.

Laufzeitaufnahmeliste - Prüfungen

VSTO-Sicherheit – Installation mit dem Setupprogramm
Fanden Sie dies hilfreich?
(1500 verbleibende Zeichen)
Vielen Dank für Ihr Feedback.

Community-Beiträge

Anzeigen:
© 2014 Microsoft