(0) exportieren Drucken
Alle erweitern
Erweitern Minimieren
Dieser Artikel wurde maschinell übersetzt. Bewegen Sie den Mauszeiger über die Sätze im Artikel, um den Originaltext anzuzeigen. Weitere Informationen
Übersetzung
Original

UIElement.MouseLeave-Ereignis

Tritt ein, wenn der Mauszeiger die Grenzen des Elements verlässt.

Namespace:  System.Windows
Assembly:  PresentationCore (in PresentationCore.dll)
XMLNS für XAML: http://schemas.microsoft.com/winfx/2006/xaml/presentation, http://schemas.microsoft.com/netfx/2007/xaml/presentation

public event MouseEventHandler MouseLeave
<object MouseLeave="MouseEventHandler" .../>

Implementiert

IInputElement.MouseLeave

Bezeichnerfeld

MouseLeaveEvent

Routingstrategie

Direkt

delegate

MouseEventHandler

  • Überschreiben Sie OnMouseLeave um das Ereignis in abgeleiteten Klassen zu verarbeiten.

MouseLeave ist ein Routingereignis welches die direkte Routingstrategie als Ereignisbehandlungverwendet.
Direkte Routingereignisse werden nicht für eine Routine ausgelöst, stattdessen werden sie im gleichen Element behandelt, in dem sie ausgelöst wurden. Allerdings können sie andere Teile des Absenders des Routingereignis als Ereignistrigger verwenden.

Obwohl MouseEnter ausgelöst wird, wenn der Mauszeiger in die Grenzen des Elements eintritt, wird der Zustand durch die Zustände true oder false von IsMouseOver bestimmt.

Dieses Ereignis ist ein Alias für ein an Mouse.MouseLeave angefügtes Ereignis, damit für diese Klasse MouseLeavevererbt wird, wenn diese von UIElement erbt.

Eventhandler die MouseLeave verarbeiten, verarbeiten das zu grunde liegende Mouse.MouseLeave Ereignis und erhalten die gleiche Instanz der Ereignisdaten.

Dieses Beispiel zeigt, wie Sie die Farbe eines Elements ändern können, wenn der Mauszeiger in den durch das Element belegten Bereich kommt bzw. diesen verlässt.

Dieses Beispiel besteht aus einer Extensible Application Markup Language (XAML)-Datei und einer Code-Behind-Datei.

HinweisHinweis

In diesem Beispiel wird die Verwendung von Ereignissen veranschaulicht. Es wird jedoch empfohlen, diesen Effekt über einen Trigger in einem Stil zu erzielen. Weitere Informationen finden Sie unter Erstellen von Formaten und Vorlagen.

Der folgende XAML-Code erstellt die Benutzeroberfläche, die aus einem Border rund um einen TextBlock besteht und den MouseEnter-Ereignishandler und den MouseLeave-Ereignishandler an den Border anfügt.


<StackPanel>
  <Border MouseEnter="OnMouseEnterHandler"
          MouseLeave="OnMouseLeaveHandler"
          Name="border1" Margin="10"
          BorderThickness="1"
          BorderBrush="Black"
          VerticalAlignment="Center"
          Width="300" Height="100">
    <Label Margin="10" FontSize="14"
           HorizontalAlignment="Center">Move Cursor Over Me</Label>
  </Border>
</StackPanel>


Der folgende Code-Behind erstellt die Ereignishandler MouseEnter und MouseLeave. Wenn der Mauszeiger in den Border gelangt, wird der Hintergrund des Border rot . Wenn der Mauszeiger den Border verlässt, wird der Hintergrund des Border wieder weiß.


public partial class Window1 : Window
{
    public Window1()
    {
        InitializeComponent();
    }

    // raised when mouse cursor enters the area occupied by the element
    void OnMouseEnterHandler(object sender, MouseEventArgs e)
    {
        border1.Background = Brushes.Red;
    }

    // raised when mouse cursor leaves the area occupied by the element
    void OnMouseLeaveHandler(object sender, MouseEventArgs e)
    {
        border1.Background = Brushes.White;
    }
}


.NET Framework

Unterstützt in: 4.5, 4, 3.5, 3.0

.NET Framework Client Profile

Unterstützt in: 4, 3.5 SP1

Windows 8.1, Windows Server 2012 R2, Windows 8, Windows Server 2012, Windows 7, Windows Vista SP2, Windows Server 2008 (Server Core-Rolle wird nicht unterstützt), Windows Server 2008 R2 (Server Core-Rolle wird mit SP1 oder höher unterstützt; Itanium wird nicht unterstützt)

Es werden nicht alle Versionen sämtlicher Plattformen von .NET Framework unterstützt.. Eine Liste der unterstützten Versionen finden Sie unter Systemanforderungen für .NET Framework.

Community-Beiträge

HINZUFÜGEN
Anzeigen:
© 2014 Microsoft