(0) exportieren Drucken
Alle erweitern
Dieser Artikel wurde maschinell übersetzt. Bewegen Sie den Mauszeiger über die Sätze im Artikel, um den Originaltext anzuzeigen. Weitere Informationen
Übersetzung
Original
2 von 3 fanden dies hilfreich - Dieses Thema bewerten.

Timer-Klasse

Implementiert einen Zeitgeber, der ein Ereignis in benutzerdefinierten Intervallen auslöst. Dieser Zeitgeber ist für die Verwendung in Windows Forms-Anwendungen optimiert und muss in einem Fenster verwendet werden.

Namespace:  System.Windows.Forms
Assembly:  System.Windows.Forms (in System.Windows.Forms.dll)
public class Timer : Component

Der Timer-Typ macht die folgenden Member verfügbar.

  NameBeschreibung
Öffentliche MethodeTimer()Initialisiert eine neue Instanz der Timer-Klasse.
Öffentliche MethodeTimer(IContainer)Initialisiert eine neue Instanz der Timer-Klasse gemeinsam mit einem angegebenen Container.
Zum Seitenanfang
  NameBeschreibung
Geschützte EigenschaftCanRaiseEventsRuft einen Wert ab, der angibt, ob die Komponente ein Ereignis auslösen kann. (Von Component geerbt.)
Öffentliche EigenschaftContainerRuft den IContainer ab, der die Component enthält. (Von Component geerbt.)
Geschützte EigenschaftDesignModeRuft einen Wert ab, der angibt, ob sich Component gegenwärtig im Entwurfsmodus befindet. (Von Component geerbt.)
Öffentliche EigenschaftEnabledRuft ab oder legt fest, ob der Zeitgeber ausgeführt wird.
Geschützte EigenschaftEventsRuft die Liste der Ereignishandler ab, die dieser Component angefügt sind. (Von Component geerbt.)
Öffentliche EigenschaftIntervalRuft den Zeitraum in Millisekunden vor dem Auslösen des Tick-Ereignisses nach dem letzten Eintreten des Tick-Ereignisses ab oder legt diesen fest.
Öffentliche EigenschaftSiteRuft die ISite der Component ab oder legt diese fest. (Von Component geerbt.)
Öffentliche EigenschaftTagRuft eine beliebige Zeichenfolge ab, die einen Benutzerzustand darstellt, oder legt diese fest.
Zum Seitenanfang
  NameBeschreibung
Öffentliche MethodeCreateObjRefErstellt ein Objekt mit allen relevanten Informationen, die zum Generieren eines Proxys für die Kommunikation mit einem Remoteobjekt erforderlich sind. (Von MarshalByRefObject geerbt.)
Öffentliche MethodeDispose() Gibt alle von Component verwendeten Ressourcen frei. (Von Component geerbt.)
Geschützte MethodeDispose(Boolean)Gibt außer den Speicherressourcen alle Ressourcen frei, die vom Zeitgeber verwendet werden. (Überschreibt Component.Dispose(Boolean).)
Öffentliche MethodeEquals(Object)Bestimmt, ob das angegebene Objekt mit dem aktuellen Objekt identisch ist. (Von Object geerbt.)
Geschützte MethodeFinalize Gibt nicht verwaltete Ressourcen frei und führt andere Bereinigungsvorgänge durch, bevor die Component durch den Garbage Collector entfernt wird. (Von Component geerbt.)
Öffentliche MethodeGetHashCodeFungiert als die Standardhashfunktion. (Von Object geerbt.)
Öffentliche MethodeGetLifetimeServiceRuft das aktuelle Lebensdauerdienstobjekt ab, das die Lebensdauerrichtlinien für diese Instanz steuert. (Von MarshalByRefObject geerbt.)
Geschützte MethodeGetServiceGibt ein Objekt zurück, das einen von der Component oder von deren Container bereitgestellten Dienst darstellt. (Von Component geerbt.)
Öffentliche MethodeGetTypeRuft den Type der aktuellen Instanz ab. (Von Object geerbt.)
Öffentliche MethodeInitializeLifetimeServiceRuft ein Lebensdauerdienstobjekt ab, mit dem die Lebensdauerrichtlinien für diese Instanz gesteuert werden können. (Von MarshalByRefObject geerbt.)
Geschützte MethodeMemberwiseClone()Erstellt eine flache Kopie des aktuellen Object. (Von Object geerbt.)
Geschützte MethodeMemberwiseClone(Boolean)Erstellt eine flache Kopie des aktuellen MarshalByRefObject-Objekts. (Von MarshalByRefObject geerbt.)
Geschützte MethodeOnTickLöst das Tick-Ereignis aus.
Öffentliche MethodeStartStartet den Zeitgeber.
Öffentliche MethodeStopHält den Zeitgeber an.
Öffentliche MethodeToStringInfrastruktur. Gibt eine Zeichenfolge zurück, die den Timer darstellt. (Überschreibt Component.ToString().)
Zum Seitenanfang
  NameBeschreibung
Öffentliches EreignisDisposed Wird ausgelöst, wenn die Komponente durch einen Aufruf der Dispose-Methode freigegeben wird. (Von Component geerbt.)
Öffentliches EreignisTickTritt ein, wenn das angegebene Intervall für den Zeitgeber abgelaufen und der Zeitgeber aktiviert ist.
Zum Seitenanfang

Ein Timer wird verwendet, um ein Ereignis in benutzerdefinierten Intervallen auszulösen. Dieser Windows-Zeitgeber wurde für eine Singlethread-Umgebung entwickelt, in der Benutzeroberflächenthreads für die Verarbeitung verwendet werden. Hierfür muss im Benutzercode eine Nachrichtenverteilschleife für die Benutzeroberfläche verfügbar sein. Die Ausführung muss immer aus demselben Thread erfolgen, oder der Aufruf muss zu einem anderen Thread gemarshallt werden.

Verwenden Sie das Tick-Ereignis zusammen mit diesem Zeitgeber, um eine Abrufoperation durchzuführen oder einen Begrüßungsbildschirm für einen angegebenen Zeitraum einzublenden. Wenn die Enabled-Eigenschaft auf true festgelegt und die Interval-Eigenschaft größer als 0 (null) ist, wird das Tick-Ereignis in dem in der Interval-Eigenschaft festgelegten Intervall ausgelöst.

Diese Klasse stellt Methoden bereit, mit denen der Intervall festgelegt sowie der Zeitgeber gestartet und beendet wird.

HinweisHinweis

Die Zeitgeberkomponente in Windows Forms ist Singlethreaded und auf eine Genauigkeit von 55 Millisekunden beschränkt. Wenn Sie einen Multithread-Zeitgeber mit größerer Genauigkeit benötigen, verwenden Sie die Timer-Klasse im System.Timers-Namespace.

Im folgenden Beispiel wird ein einfacher Intervallzeitgeber implementiert, der alle fünf Sekunden einen Alarm auslöst. Beim Auslösen des Alarms wird in einer MessageBox angezeigt, wie oft der Alarm aktiviert wurde, und der Benutzer wird gefragt, ob der Zeitgeber weiterhin ausgeführt werden soll.


public class Class1 {
    static System.Windows.Forms.Timer myTimer = new System.Windows.Forms.Timer();
    static int alarmCounter = 1;
    static bool exitFlag = false;

    // This is the method to run when the timer is raised.
    private static void TimerEventProcessor(Object myObject,
                                            EventArgs myEventArgs) {
       myTimer.Stop();

       // Displays a message box asking whether to continue running the timer.
       if(MessageBox.Show("Continue running?", "Count is: " + alarmCounter, 
          MessageBoxButtons.YesNo) == DialogResult.Yes) {
          // Restarts the timer and increments the counter.
          alarmCounter +=1;
          myTimer.Enabled = true;
       }
       else {
          // Stops the timer.
          exitFlag = true;
       }
    }

    public static int Main() {
       /* Adds the event and the event handler for the method that will 
          process the timer event to the timer. */
       myTimer.Tick += new EventHandler(TimerEventProcessor);

       // Sets the timer interval to 5 seconds.
       myTimer.Interval = 5000;
       myTimer.Start();

       // Runs the timer, and raises the event.
       while(exitFlag == false) {
          // Processes all the events in the queue.
          Application.DoEvents();
       }
    return 0;
    }
 }
    


.NET Framework

Unterstützt in: 4.5, 4, 3.5, 3.0, 2.0, 1.1, 1.0

.NET Framework Client Profile

Unterstützt in: 4, 3.5 SP1

Windows 8.1, Windows Server 2012 R2, Windows 8, Windows Server 2012, Windows 7, Windows Vista SP2, Windows Server 2008 (Server Core-Rolle wird nicht unterstützt), Windows Server 2008 R2 (Server Core-Rolle wird mit SP1 oder höher unterstützt; Itanium wird nicht unterstützt)

Es werden nicht alle Versionen sämtlicher Plattformen von .NET Framework unterstützt.. Eine Liste der unterstützten Versionen finden Sie unter Systemanforderungen für .NET Framework.
Alle öffentlichen static (Shared in Visual Basic) Member dieses Typs sind threadsicher. Bei Instanzmembern ist die Threadsicherheit nicht gewährleistet.
Fanden Sie dies hilfreich?
(1500 verbleibende Zeichen)
Vielen Dank für Ihr Feedback.

Community-Beiträge

HINZUFÜGEN
Anzeigen:
© 2014 Microsoft. Alle Rechte vorbehalten.