(0) exportieren Drucken
Alle erweitern

IDataObject-Schnittstelle

Aktualisiert: November 2007

Stellt ein formatunabhängiges Verfahren zur Übertragung von Daten bereit.

Namespace:  System.Windows.Forms
Assembly:  System.Windows.Forms (in System.Windows.Forms.dll)

[ComVisibleAttribute(true)]
public interface IDataObject
/** @attribute ComVisibleAttribute(true) */
public interface IDataObject
public interface IDataObject

Die IDataObject-Schnittstelle wird von der Clipboard-Klasse und bei Drag & Drop-Vorgängen verwendet.

Beim Implementieren in einer Klasse kann der Benutzer über die IDataObject-Methoden Daten in mehreren Formaten in einer Instanz der Klasse speichern. Wenn Daten in mehreren Formaten gespeichert werden, erhöht dies die Wahrscheinlichkeit, dass eine Zielanwendung, deren Formatanforderungen nicht bekannt sind, die gespeicherten Daten abrufen kann. Rufen Sie zum Speichern von Daten in einer Instanz von IDataObject die SetData-Methode auf, und geben Sie das Datenformat im format-Parameter an. Legen Sie den autoConvert-Parameter auf false fest, wenn gespeicherte Daten beim Abrufen nicht in ein anderes Format konvertiert werden sollen. Rufen Sie SetData mehrmals für eine Instanz von IDataObject auf, um Daten in mehreren Formaten zu speichern.

Rufen Sie gespeicherte Daten aus einem IDataObject durch einen Aufruf der GetData-Methode und Angeben des Datenformats im format-Parameter ab. Legen Sie den autoConvert-Parameter auf false fest, wenn nur solche Daten abgerufen werden sollen, die im angegebenen Format gespeichert wurden. Legen Sie zum Konvertieren der gespeicherten Daten in das angegebene Format autoConvert auf true fest, oder verwenden Sie autoConvert nicht.

Bestimmen Sie die Formate, in denen die Daten in IDataObject gespeichert wurden, mithilfe der folgenden IDataObject-Methoden.

  • Rufen Sie die GetFormats-Methode auf, um ein Array mit allen Formaten abzurufen, in denen die Daten verfügbar sind. Legen Sie den autoConvert-Parameter auf false fest, wenn nur diejenigen Formate abgerufen werden sollen, in denen die Daten gespeichert wurden. Legen Sie autoConvert auf true fest oder verwenden Sie den Parameter nicht, um alle Formate abzurufen, in denen die Daten verfügbar sind.

  • Rufen Sie die GetDataPresent-Methode auf, um zu bestimmen, ob gespeicherte Daten in einem bestimmten Format verfügbar sind. Legen Sie den autoConvert-Parameter auf false fest, wenn die gespeicherten Daten nicht in das angegebene Format konvertiert werden sollen.

Eine Implementierung dieser Schnittstelle finden Sie unter der DataObject-Klasse. Die vordefinierten Clipboard-Datenformate finden Sie unter der DataFormats-Klasse.

Windows Vista, Windows XP SP2, Windows XP Media Center Edition, Windows XP Professional x64 Edition, Windows XP Starter Edition, Windows Server 2003, Windows Server 2000 SP4, Windows Millennium Edition, Windows 98, Windows CE, Windows Mobile für Smartphone, Windows Mobile für Pocket PC

.NET Framework und .NET Compact Framework unterstützen nicht alle Versionen sämtlicher Plattformen. Eine Liste der unterstützten Versionen finden Sie unter Systemanforderungen für .NET Framework.

.NET Framework

Unterstützt in: 3.5, 3.0, 2.0, 1.1, 1.0

.NET Compact Framework

Unterstützt in: 3.5, 2.0

Community-Beiträge

HINZUFÜGEN
Microsoft führt eine Onlineumfrage durch, um Ihre Meinung zur MSDN-Website zu erfahren. Wenn Sie sich zur Teilnahme entscheiden, wird Ihnen die Onlineumfrage angezeigt, sobald Sie die MSDN-Website verlassen.

Möchten Sie an der Umfrage teilnehmen?
Anzeigen:
© 2014 Microsoft