(0) exportieren Drucken
Alle erweitern

ContentElement-Klasse

Aktualisiert: November 2007

Stellt eine Basisklasse auf WPF-Kernebene für Inhaltselemente bereit. Inhaltselemente sind für eine fortlaufende Darstellung vorgesehen. Dabei kommen ein intuitiv verständliches, markuporientiertes Layoutmodell und ein bewusst einfaches Objektmodell zum Einsatz.

Namespace:  System.Windows
Assembly:  PresentationCore (in PresentationCore.dll)
XMLNS für XAML: http://schemas.microsoft.com/winfx/xaml/presentation

public class ContentElement : DependencyObject, 
	IInputElement, IAnimatable
public class ContentElement extends DependencyObject implements IInputElement, 
	IAnimatable
public class ContentElement extends DependencyObject implements IInputElement, IAnimatable

In ContentElement werden die folgenden allgemeinen Inhaltseigenschaften definiert:

  • Eingabe: Alle von ContentElement abgeleiteten Klassen stellen Unterstützung für die grundlegende Erfassung von Eingaben über die Tastatur, die Maus, Drag & Drop-Vorgänge, Steuerelemente in Verbindung mit Tablettstiften und Tastenkombinationen bereit.

  • Fokus: Alle von ContentElement abgeleiteten Klassen können potenziell den Fokus erhalten. (Die Standardeinstellung, ob ein Element fokussierbar ist, lautet in der ContentElement-Basisklasse jedoch false. Ausführliche Informationen darüber, wie ein ContentElement fokussierbar gemacht wird, finden Sie unter Focusable.) Außerdem enthält diese Klasse APIs, die Sie zum Verschieben des Fokus auf zugehörige Elemente verwenden können.

  • Ereignisse: ContentElement enthält Ereignisse im Bezug auf Eingaben und Fokus sowie Zustandsänderungen. In vielen Fällen sind die ContentElement-Ereignisse Routingereignisse. In einigen Fällen weisen die Routingereignisse als Routingstrategie sowohl das Tunneln als auch das Bubbling auf, die in Reaktion auf denselben Zustand bzw. dieselbe Bedingung als jeweils separate Ereignisse ausgelöst werden. In ContentElement werden außerdem APIs definiert, die Rountingereignisse auslösen sowie Ereignissen Handler hinzufügen und diese entfernen kann.

ContentElement weist viele derselben APIs wie UIElement auf. Diese gemeinsamen APIs stammen nicht aus einer gemeinsamen Klassenvererbung. Sie weisen jedoch eine gemeinsamen Namensgebung, ein ähnliches Verhalten und ähnliche interne Implementierungen der APIs in jeder Klasse auf. Der Grund für die Ähnlichkeit ist, dass ContentElement und UIElement Klassen sind, die eine Elementbasis bilden. Allerdings wurde das jeweilige Verhalten des Markupobjektmodells unterschiedlich konzipiert.

Insbesondere gilt Folgendes: UIElement stammt von Visual ab, das die Grafikunterstützung auf niedriger Ebene zum Rendern eines ContentElement in einem rechteckigen Bereich eines zusammengesetzten Fensters bietet. ContentElement hingegen verzögert das Rendering, sodass Konzepte einfacher unterstützt werden können, die sich eher an Dokumenten orientieren, z. B. Fluss und Umbruch. Diese zwei verwandten Klassen implementieren auch die gemeinsamen Schnittstellen IInputElement und IAnimatable.

Hinweise zur Vererbung:

In der ContentElement-Klasse werden noch nicht alle Aspekte eines vollständigen Inhaltselements für eine fortlaufende Darstellung definiert. FrameworkContentElement ist eine unmittelbar abgeleitete Klasse von ContentElement. FrameworkContentElement enthält eine vollständigere Gruppe zusätzlicher Member, die das Rendern eines FrameworkContentElement innerhalb des Inhaltshosts und das Verwenden des Layoutsystems auf WPF-Frameworkebene unterstützen.

Alle öffentlichen static (Shared in Visual Basic)-Member dieses Typs sind threadsicher. Bei Instanzmembern ist die Threadsicherheit nicht gewährleistet.

Windows Vista

.NET Framework und .NET Compact Framework unterstützen nicht alle Versionen sämtlicher Plattformen. Eine Liste der unterstützten Versionen finden Sie unter Systemanforderungen für .NET Framework.

.NET Framework

Unterstützt in: 3.5, 3.0

Community-Beiträge

HINZUFÜGEN
Anzeigen:
© 2014 Microsoft