(0) exportieren Drucken
Alle erweitern

AttachedPropertyBrowsableForChildrenAttribute-Klasse

Aktualisiert: November 2007

Gibt an, dass eine angefügte Eigenschaft einen browsebaren Bereich aufweist, der bis zu den untergeordneten Elementen in der logischen Struktur reicht.

Namespace:  System.Windows
Assembly:  PresentationFramework (in PresentationFramework.dll)
XMLNS für XAML: http://schemas.microsoft.com/winfx/xaml/presentation

[AttributeUsageAttribute(AttributeTargets.Method, AllowMultiple = false)]
public sealed class AttachedPropertyBrowsableForChildrenAttribute : AttachedPropertyBrowsableAttribute
/** @attribute AttributeUsageAttribute(AttributeTargets.Method, AllowMultiple = false) */
public final class AttachedPropertyBrowsableForChildrenAttribute extends AttachedPropertyBrowsableAttribute
public final class AttachedPropertyBrowsableForChildrenAttribute extends AttachedPropertyBrowsableAttribute
Member dieses Typs werden normalerweise nicht in XAML verwendet.

Die Bedeutung des Begriffs browsable in den Beschreibungen für dieses .NET Framework-Attribut entspricht der Verwendung in Beschreibungen für BrowsableAttribute, der browsebare Zustand einer angefügten Eigenschaft ist jedoch insbesondere für Eigenschafteninformationen für Extensible Application Markup Language (XAML) relevant, da es sich bei einer angefügten Eigenschaft in erster Linie um ein XAML-Konzept handelt.

Wenn dieses .NET Framework-Attribut auf den get-Accessor für eine angefügte Eigenschaft angewendet wird, gibt dieses .NET Framework-Attribut an, dass eine angefügte Eigenschaft browsebar ist, wenn es sich bei dem Besitzer der angefügten Eigenschaft um ein übergeordnetes Element anderer Elemente handelt.

Bei der Interpretation durch einen Designer, der Typdeskriptorinformationen verwendet, sollte der Designer diese Eigenschaft allen untergeordneten Elementen in der logischen Struktur als browsebare Eigenschaft hinzufügen. Dies sollte auf Grundlage des übergeordneten Elements erfolgen, auf das dieses .NET Framework-Attribut angewendet wurde.

Im Allgemeinen entspricht der browsebare Zustand der Funktion. Canvas.Left ist z. B. bei Elementen als browsebar festgelegt, bei denen es sich um untergeordnete Elemente eines Canvas handelt, da Canvas Code zum Überprüfen von festgelegten Werten von Canvas.Left bei untergeordneten Elementen enthält.

Dieses .NET Framework-Attribut unterstützt zwei Arten von Strukturerkennungsmodi für die Position von übergeordneten Elementen: einen flachen Modus und einen tiefen Modus. Der flache Modus ist der Standardmodus für ein angewendetes AttachedPropertyBrowsableForChildrenAttribute-.NET Framework-Attribut. Hierfür muss das unmittelbar übergeordnete Element der Besitzertyp der Eigenschaft sein, damit die angefügte Eigenschaft browsebar ist. Der tiefe Modus wird deklariert, indem das Attribut mit IncludeDescendants als true angewendet wird. Der tiefe Modus ist weniger restriktiv, da sich der Besitzertyp nur allgemein in den übergeordneten Elementen in der logischen Struktur befinden muss. Die angefügte Eigenschaft ist daher bei allen untergeordneten Elementen browsebar, nicht nur bei unmittelbar untergeordneten Elementen. Der tiefe Modus wird bei der Verwendung von angefügten Eigenschaften angewendet, wenn dazwischen liegende Elemente in der logischen Struktur nicht als das tatsächliche übergeordnete Element gemeldet werden sollen. Implizite Auflistungen (z. B. die im Children eines Panel implizite UIElementCollection) werden aufgrund der Deklaration des Strukturerkennungsmodus durch das .NET Framework-Attribut nicht als übergeordnete Elemente betrachtet.

Dieses .NET Framework-Attribut sollte nur auf den get-Accessor der Definitionen von angefügten Eigenschaften angewendet werden. Wenden Sie dieses .NET Framework-Attribut nicht auf den set-Accessor an. Obwohl intuitiv die Set-Operation für XAML bei untergeordneten Elementen browsebar gemacht wird, wird das eigentliche Verhalten vom Vorhandensein und den Merkmalen des get-Accessors für das übergeordnete Element gesteuert.

Ob eine angefügte Eigenschaft für ein untergeordnetes Element browsebar ist, ist keine absolute Garantie dafür, dass der Wert der angefügten Eigenschaft tatsächlich vom übergeordneten Element verarbeitet wird. Außerdem stellt der IncludeDescendants-Wert keine absolute Garantie dafür dar, dass der Verarbeitungsbereich über das unmittelbar übergeordnete Element hinaus reicht bzw. nicht hinaus reicht. Diese Aspekte werden durch die Implementierung bestimmt. Dieses .NET Framework-Attribut zum Melden des browsebaren Zustands ist jedoch der beste verfügbare Mechanismus zum Melden der Verwendungs- und Funktionsinformationen für eine angefügte Eigenschaft. Sie können daher im Allgemeinen davon ausgehen, dass der browsebare Zustand einer angefügten Eigenschaft analog zum Verhalten ist, wenn der Wert einer angefügten Eigenschaft bei einem untergeordneten Element vom relevanten übergeordneten Element im Anwendungscode verarbeitet oder interpretiert wird.

Allgemeine Informationen zum Deklarieren von angefügten Eigenschaften finden Sie unter Übersicht über angefügte Eigenschaften.

System.Object
  System.Attribute
    System.Windows.AttachedPropertyBrowsableAttribute
      System.Windows.AttachedPropertyBrowsableForChildrenAttribute

Alle öffentlichen static (Shared in Visual Basic)-Member dieses Typs sind threadsicher. Bei Instanzmembern ist die Threadsicherheit nicht gewährleistet.

Windows Vista

.NET Framework und .NET Compact Framework unterstützen nicht alle Versionen sämtlicher Plattformen. Eine Liste der unterstützten Versionen finden Sie unter Systemanforderungen für .NET Framework.

.NET Framework

Unterstützt in: 3.5, 3.0

Community-Beiträge

HINZUFÜGEN
Anzeigen:
© 2014 Microsoft