(0) exportieren Drucken
Alle erweitern
Erweitern Minimieren
Dieser Artikel wurde noch nicht bewertet - Dieses Thema bewerten.

WebPartManager.SaveControlState-Methode

Aktualisiert: November 2007

Speichert Zustandsdaten für das WebPartManager-Steuerelement, sodass die Daten bei einer späteren Anforderung an die Webseite, die das Steuerelement enthält, wiederhergestellt werden können.

Namespace:  System.Web.UI.WebControls.WebParts
Assembly:  System.Web (in System.Web.dll)
protected internal override Object SaveControlState()
protected Object SaveControlState()
protected internal override function SaveControlState() : Object

Rückgabewert

Typ: System.Object
Ein Object, das die gespeicherten Zustandsdaten des Steuerelements enthält.

Die SaveControlState-Methode speichert Zustandsdaten für Eigenschaften, die über Seitenpostbacks hinweg beibehalten werden müssen, selbst wenn die EnableViewState-Eigenschaft auf false festgelegt ist.

Windows Vista, Windows XP SP2, Windows XP Media Center Edition, Windows XP Professional x64 Edition, Windows XP Starter Edition, Windows Server 2003, Windows Server 2000 SP4, Windows Millennium Edition, Windows 98

.NET Framework und .NET Compact Framework unterstützen nicht alle Versionen sämtlicher Plattformen. Eine Liste der unterstützten Versionen finden Sie unter Systemanforderungen für .NET Framework.

.NET Framework

Unterstützt in: 3.5, 3.0, 2.0
Fanden Sie dies hilfreich?
(1500 verbleibende Zeichen)
Vielen Dank für Ihr Feedback.

Community-Beiträge

HINZUFÜGEN
Anzeigen:
© 2014 Microsoft. Alle Rechte vorbehalten.