(0) exportieren Drucken
Alle erweitern
Dieser Artikel wurde maschinell übersetzt. Bewegen Sie den Mauszeiger über die Sätze im Artikel, um den Originaltext anzuzeigen. Weitere Informationen
Übersetzung
Original

UpdatePanel-Klasse

Ermöglicht, dass Abschnitte einer Seite teilweise ohne Postback gerendert werden.

System.Object
  System.Web.UI.Control
    System.Web.UI.UpdatePanel

Namespace:  System.Web.UI
Assembly:  System.Web.Extensions (in System.Web.Extensions.dll)

public class UpdatePanel : Control, 
	IAttributeAccessor
<asp:UpdatePanel />

Der UpdatePanel-Typ macht die folgenden Member verfügbar.

  NameBeschreibung
Öffentliche MethodeUpdatePanelInitialisiert eine neue Instanz der UpdatePanel-Klasse.
Zum Seitenanfang

  NameBeschreibung
Geschützte EigenschaftAdapterRuft den browserspezifischen Adapter für das Steuerelement ab. (Von Control geerbt.)
Öffentliche EigenschaftAppRelativeTemplateSourceDirectoryRuft das anwendungsrelative virtuelle Verzeichnis des Page-Objekts oder des UserControl-Objekt ab, das dieses Steuerelement enthält, oder legt dieses Verzeichnis fest. (Von Control geerbt.)
Öffentliche EigenschaftAttributesRuft die CSS (Cascading Stylesheet)-Attributauflistung des UpdatePanel-Steuerelements ab.
Öffentliche EigenschaftBindingContainerInfrastruktur. Ruft das Steuerelement ab, das die Datenbindung dieses Steuerelements enthält. (Von Control geerbt.)
Geschützte EigenschaftChildControlsCreatedRuft einen Wert ab, der angibt, ob die untergeordneten Steuerelemente des Serversteuerelements erstellt wurden. (Von Control geerbt.)
Öffentliche EigenschaftChildrenAsTriggersRuft einen Wert ab, der angibt, ob Postbacks aus direkt untergeordneten Steuerelementen eines UpdatePanel-Steuerelements den Inhalt des Bereichs aktualisieren, oder legt diesen fest.
Öffentliche EigenschaftClientIDRuft die Steuerelement-ID für HTML-Markup ab, das von ASP.NET generiert wird. (Von Control geerbt.)
Öffentliche EigenschaftClientIDModeRuft den Algorithmus ab, mit dem der Wert der ClientID-Eigenschaft generiert wird, oder legt diesen fest. (Von Control geerbt.)
Geschützte EigenschaftClientIDSeparatorRuft einen Zeichenwert ab, der das in der ClientID-Eigenschaft verwendete Trennzeichen darstellt. (Von Control geerbt.)
Öffentliche EigenschaftContentTemplateRuft die Vorlage ab, die den Inhalt des UpdatePanel-Steuerelements definiert, oder legt diese fest.
Öffentliche EigenschaftContentTemplateContainerRuft ein Steuerelementobjekt ab, dem Sie programmgesteuert untergeordnete Steuerelemente hinzufügen können.
Geschützte EigenschaftContextRuft das dem Serversteuerelement für die aktuelle Webanforderung zugeordnete HttpContext-Objekt ab. (Von Control geerbt.)
Öffentliche EigenschaftControlsRuft das ControlCollection-Objekt ab, das die untergeordneten Steuerelemente für das UpdatePanel-Steuerelement enthält. (Überschreibt Control.Controls.)
Öffentliche EigenschaftDataItemContainerRuft einen Verweis auf den Namenscontainer ab, wenn vom Namenscontainer IDataItemContainer implementiert wird. (Von Control geerbt.)
Öffentliche EigenschaftDataKeysContainerRuft einen Verweis auf den Namenscontainer ab, wenn vom Namenscontainer IDataKeysControl implementiert wird. (Von Control geerbt.)
Geschützte EigenschaftDesignModeRuft einen Wert ab, der angibt, ob ein Steuerelement auf einer Entwurfsoberfläche verwendet wird. (Von Control geerbt.)
Öffentliche EigenschaftEnableThemingRuft einen Wert ab, der angibt, ob für dieses Steuerelement Designs gelten, oder legt diesen fest. (Von Control geerbt.)
Öffentliche EigenschaftEnableViewStateRuft einen Wert ab, der dem anfordernden Client angibt, ob das Serversteuerelement seinen Ansichtszustand sowie den Ansichtszustand von jedem enthaltenen untergeordneten Steuerelement beibehält, oder legt diesen fest. (Von Control geerbt.)
Geschützte EigenschaftEventsRuft eine Liste von Ereignishandlerdelegaten für das Steuerelement ab. Diese Eigenschaft ist schreibgeschützt. (Von Control geerbt.)
Geschützte EigenschaftHasChildViewStateRuft einen Wert ab, der angibt, ob in den untergeordneten Steuerelementen des aktuellen Serversteuerelements gespeicherte Einstellungen für den Ansichtszustand vorhanden sind. (Von Control geerbt.)
Öffentliche EigenschaftIDRuft den programmgesteuerten Bezeichner ab, der dem Serversteuerelement zugewiesen ist, oder legt diesen fest. (Von Control geerbt.)
Geschützte EigenschaftIdSeparatorInfrastruktur. Ruft das als Trennzeichen für Steuerelementbezeichner verwendete Zeichen ab. (Von Control geerbt.)
Geschützte EigenschaftIsChildControlStateClearedRuft einen Wert ab, der angibt, ob in diesem Steuerelements enthaltene Steuerelemente über einen Steuerelementzustand verfügen. (Von Control geerbt.)
Öffentliche EigenschaftIsInPartialRenderingRuft einen Wert ab, der angibt, ob das UpdatePanel-Steuerelement durch ein asynchrones Postback aktualisiert wird.
Geschützte EigenschaftIsTrackingViewStateRuft einen Wert ab, der angibt, ob das Serversteuerelement Änderungen des Ansichtszustands speichert. (Von Control geerbt.)
Geschützte EigenschaftIsViewStateEnabledRuft einen Wert ab, der angibt, ob der Ansichtszustand für dieses Steuerelement aktiviert ist. (Von Control geerbt.)
Geschützte EigenschaftLoadViewStateByIDRuft einen Wert ab, der angibt, ob das Steuerelement seinen Ansichtszustand über ID anstatt über den Index lädt. (Von Control geerbt.)
Öffentliche EigenschaftNamingContainerRuft einen Verweis auf den Benennungscontainer des Serversteuerelements ab, der einen eindeutigen Namespace erstellt, damit zwischen Serversteuerelementen mit demselben Control.ID-Eigenschaftswert unterschieden werden kann. (Von Control geerbt.)
Öffentliche EigenschaftPageRuft einen Verweis auf die Page-Instanz ab, die das Serversteuerelement enthält. (Von Control geerbt.)
Öffentliche EigenschaftParentRuft einen Verweis auf das übergeordnete Steuerelement des Serversteuerelements in der Steuerelementhierarchie der Seite ab. (Von Control geerbt.)
Öffentliche EigenschaftRenderingCompatibility Ruft einen Wert ab, der die ASP.NET-Version angibt, mit der das gerenderte HTML kompatibel ist. (Von Control geerbt.)
Öffentliche EigenschaftRenderModeRuft einen Wert ab, der angibt, ob der Inhalt eines UpdatePanel-Steuerelements in ein <div>- bzw. <span>-HTML-Element eingeschlossen wird, oder legt diesen fest.
Geschützte EigenschaftRequiresUpdateRuft einen Wert ab, der angibt, ob der Inhalt des UpdatePanel-Steuerelements aktualisiert wird.
Öffentliche EigenschaftSiteRuft Informationen zum Container ab, der das aktuelle Steuerelement hostet, wenn es auf einer Entwurfsoberfläche gerendert wird. (Von Control geerbt.)
Öffentliche EigenschaftSkinIDRuft die Skin ab, die auf das Steuerelement angewendet werden soll, oder legt diese fest. (Von Control geerbt.)
Öffentliche EigenschaftTemplateControlRuft einen Verweis auf die Vorlage ab, die dieses Steuerelement enthält, oder legt den Verweis fest. (Von Control geerbt.)
Öffentliche EigenschaftTemplateSourceDirectoryRuft das virtuelle Verzeichnis der Page oder des UserControl ab, in dem das aktuelle Serversteuerelement enthalten ist. (Von Control geerbt.)
Öffentliche EigenschaftTriggersRuft ein UpdatePanelTriggerCollection-Objekt ab, das AsyncPostBackTrigger-Objekte und PostBackTrigger-Objekte enthält, die deklarativ für das UpdatePanel-Steuerelement registriert wurden.
Öffentliche EigenschaftUniqueIDRuft den eindeutigen, hierarchisierten Bezeichner für das Serversteuerelement ab. (Von Control geerbt.)
Öffentliche EigenschaftUpdateModeRuft einen Wert ab, der angibt, dass der Inhalt eines UpdatePanel-Steuerelements aktualisiert wird, oder legt diesen fest.
Öffentliche EigenschaftValidateRequestModeRuft einen Wert ab oder legt einen Wert fest, der angibt, ob das Steuerelement Clienteingaben des Browser auf gefährliche Werte überprüft. (Von Control geerbt.)
Geschützte EigenschaftViewStateRuft ein Wörterbuch mit Zustandsinformationen ab, mit dem Sie den Ansichtszustand eines Serversteuerelements über mehrere Anforderungen für dieselbe Seite hinweg speichern und wiederherstellen können. (Von Control geerbt.)
Geschützte EigenschaftViewStateIgnoresCaseRuft einen Wert ab, der angibt, ob bei dem StateBag-Objekt die Groß- und Kleinschreibung nicht berücksichtigt wird. (Von Control geerbt.)
Öffentliche EigenschaftViewStateModeRuft den Ansichtszustandsmodus des Steuerelements ab oder legt ihn fest. (Von Control geerbt.)
Öffentliche EigenschaftVisibleRuft einen Wert ab, der angibt, ob ein Serversteuerelement als Benutzeroberfläche auf der Seite dargestellt wird, oder legt diesen fest. (Von Control geerbt.)
Zum Seitenanfang

  NameBeschreibung
Geschützte MethodeAddedControlWird aufgerufen, nachdem ein untergeordnetes Steuerelement der Controls-Auflistung des Control-Objekts hinzugefügt wurde. (Von Control geerbt.)
Geschützte MethodeAddParsedSubObjectBenachrichtigt das Serversteuerelement, dass entweder ein XML- oder ein HTML-Element analysiert wurde, und fügt das Element dem ControlCollection-Objekt des Serversteuerelements hinzu. (Von Control geerbt.)
Öffentliche MethodeApplyStyleSheetSkinÜbernimmt die im Stylesheet der Seite definierten Stileigenschaften für das Steuerelement. (Von Control geerbt.)
Geschützte MethodeBeginRenderTracingStartet die Entwurfszeitablaufverfolgung des Renderns von Daten. (Von Control geerbt.)
Geschützte MethodeBuildProfileTreeInfrastruktur. Sammelt Informationen zum Serversteuerelement und übermittelt sie an die Trace-Eigenschaft, sodass diese angezeigt werden, wenn die Ablaufverfolgung für die Seite aktiviert ist. (Von Control geerbt.)
Geschützte MethodeClearCachedClientIDInfrastruktur. Legt den zwischengespeicherten ClientID-Wert auf null fest. (Von Control geerbt.)
Geschützte MethodeClearChildControlStateLöscht die Informationen zum Steuerelementzustand für die untergeordneten Steuerelemente des Serversteuerelements. (Von Control geerbt.)
Geschützte MethodeClearChildStateLöscht die Informationen zum Ansichtszustand sowie zum Steuerelementzustand für alle untergeordneten Steuerelemente des Serversteuerelements. (Von Control geerbt.)
Geschützte MethodeClearChildViewStateLöscht die Informationen über den Ansichtszustand für alle untergeordneten Steuerelemente des Serversteuerelements. (Von Control geerbt.)
Geschützte MethodeClearEffectiveClientIDModeInfrastruktur. Legt die ClientIDMode-Eigenschaft der aktuellen Steuerelementinstanz und aller untergeordneten Steuerelemente auf Inherit fest. (Von Control geerbt.)
Geschützte MethodeCreateChildControlsWird vom ASP.NET-Seitenframework aufgerufen, um Serversteuerelemente mit kompositionsbasierter Implementierung zu benachrichtigen, dass alle enthaltenen untergeordneten Steuerelemente als Vorbereitung auf einen Postback oder ein Rendering erstellt werden sollen. (Von Control geerbt.)
Geschützte MethodeCreateContentTemplateContainerErstellt ein Control-Objekt, das als Container für untergeordnete Steuerelemente fungiert, die den Inhalt des UpdatePanel-Steuerelements definieren.
Geschützte MethodeCreateControlCollectionGibt die Auflistung aller Steuerelemente zurück, die im UpdatePanel-Steuerelement enthalten sind. (Überschreibt Control.CreateControlCollection().)
Öffentliche MethodeDataBind()Bindet eine Datenquelle an das aufgerufene Serversteuerelement und an alle untergeordneten Steuerelemente. (Von Control geerbt.)
Geschützte MethodeDataBind(Boolean)Bindet eine Datenquelle an das aufgerufene Serversteuerelement und alle untergeordneten Steuerelemente mit der Option, das DataBinding-Ereignis auszulösen. (Von Control geerbt.)
Geschützte MethodeDataBindChildrenBindet eine Datenquelle an die untergeordneten Steuerelemente des Serversteuerelements. (Von Control geerbt.)
Öffentliche MethodeDisposeErmöglicht es einem Serversteuerelement, die letzte Bereinigung durchzuführen, bevor es aus dem Speicher freigegeben wird. (Von Control geerbt.)
Geschützte MethodeEndRenderTracingBeendet die Entwurfszeitablaufverfolgung des Renderns von Daten. (Von Control geerbt.)
Geschützte MethodeEnsureChildControlsStellt fest, ob das Serversteuerelement untergeordnete Steuerelemente enthält. Wenn das nicht der Fall ist, werden untergeordnete Steuerelemente erstellt. (Von Control geerbt.)
Geschützte MethodeEnsureIDErstellt einen Bezeichner für Steuerelemente, die nicht über einen zugewiesenen Bezeichner verfügen. (Von Control geerbt.)
Öffentliche MethodeEquals(Object)Bestimmt, ob das angegebene Objekt mit dem aktuellen Objekt identisch ist. (Von Object geerbt.)
Geschützte MethodeFinalize Gibt einem Objekt Gelegenheit, Ressourcen freizugeben und andere Bereinigungen durchzuführen, bevor es von der Garbage Collection freigegeben wird. (Von Object geerbt.)
Öffentliche MethodeFindControl(String)Durchsucht den aktuellen Benennungscontainer nach dem angegebenen Serversteuerelement mit dem angegebenen id-Parameter. (Von Control geerbt.)
Geschützte MethodeFindControl(String, Int32)Infrastruktur. Durchsucht den aktuellen Benennungscontainer nach einem Serversteuerelement mit der angegebenen id und einer ganzen Zahl, die im pathOffset-Parameter angegeben ist, der die Suche unterstützt. Sie sollten diese Version der FindControl-Methode nicht überschreiben. (Von Control geerbt.)
Öffentliche MethodeFocusLegt den Eingabefokus auf ein Steuerelement fest. (Von Control geerbt.)
Geschützte MethodeGetDesignModeStateInfrastruktur. Ruft die Entwurfszeitdaten für ein Steuerelement ab. (Von Control geerbt.)
Öffentliche MethodeGetHashCodeFungiert als die Standardhashfunktion. (Von Object geerbt.)
Öffentliche MethodeGetRouteUrl(Object)Ruft die URL ab, die einem Satz von Routenparametern entspricht. (Von Control geerbt.)
Öffentliche MethodeGetRouteUrl(RouteValueDictionary)Ruft die URL ab, die einem Satz von Routenparametern entspricht. (Von Control geerbt.)
Öffentliche MethodeGetRouteUrl(String, Object)Ruft die URL ab, die einem Satz von Routenparametern und einem Routennamen entspricht. (Von Control geerbt.)
Öffentliche MethodeGetRouteUrl(String, RouteValueDictionary)Ruft die URL ab, die einem Satz von Routenparametern und einem Routennamen entspricht. (Von Control geerbt.)
Öffentliche MethodeGetTypeRuft den Type der aktuellen Instanz ab. (Von Object geerbt.)
Öffentliche MethodeGetUniqueIDRelativeToGibt den mit einem Präfix versehenen Abschnitt der UniqueID-Eigenschaft des angegebenen Steuerelements zurück. (Von Control geerbt.)
Öffentliche MethodeHasControlsErmittelt, ob das Serversteuerelement untergeordnete Steuerelemente enthält. (Von Control geerbt.)
Geschützte MethodeHasEventsGibt einen Wert zurück, der angibt, ob Ereignisse für das Steuerelement oder für untergeordnete Steuerelemente registriert werden. (Von Control geerbt.)
Geschützte MethodeInitializeInitialisiert die Triggerauflistung des UpdatePanel-Steuerelements, wenn das Teilrendering von Seiten aktiviert ist.
Geschützte MethodeIsLiteralContentInfrastruktur. Ermittelt, ob das Serversteuerelement nur literalen Inhalt enthält. (Von Control geerbt.)
Geschützte MethodeLoadControlStateStellt die Informationen zum Steuerelementzustand aus einer früheren Seitenanforderung wieder her, die durch die SaveControlState-Methode gespeichert wurden. (Von Control geerbt.)
Geschützte MethodeLoadViewStateStellt die Informationen zum Ansichtszustand aus einer früheren Seitenanforderung wieder her, die durch die SaveViewState-Methode gespeichert wurden. (Von Control geerbt.)
Geschützte MethodeMapPathSecureRuft den physikalischen Pfad ab, auf den ein absoluter bzw. relativer virtueller Pfad verweist. (Von Control geerbt.)
Geschützte MethodeMemberwiseCloneErstellt eine flache Kopie des aktuellen Object. (Von Object geerbt.)
Geschützte MethodeOnBubbleEventBestimmt, ob das Ereignis für das Serversteuerelement in der Serversteuerelementhierarchie der Benutzeroberfläche der Seite nach oben weitergegeben wird. (Von Control geerbt.)
Geschützte MethodeOnDataBindingLöst das DataBinding-Ereignis aus. (Von Control geerbt.)
Geschützte MethodeOnInitLöst das Init-Ereignis aus. (Überschreibt Control.OnInit(EventArgs).)
Geschützte MethodeOnLoadLöst das Load-Ereignis für das UpdatePanel-Steuerelement aus und ruft die Initialize-Methode auf, wenn das Teilrendering von Seiten nicht aktiviert ist. (Überschreibt Control.OnLoad(EventArgs).)
Geschützte MethodeOnPreRenderLöst das PreRender-Ereignis aus. (Überschreibt Control.OnPreRender(EventArgs).)
Geschützte MethodeOnUnloadLöst das Unload-Basisereignis aus. (Überschreibt Control.OnUnload(EventArgs).)
Geschützte MethodeOpenFileRuft einen Stream zum Lesen einer Datei ab. (Von Control geerbt.)
Geschützte MethodeRaiseBubbleEventWeist dem übergeordneten Element des Steuerelements alle Ereignisquellen und zugehörige Informationen zu. (Von Control geerbt.)
Geschützte MethodeRemovedControlWird aufgerufen, nachdem ein untergeordnetes Steuerelement aus der Controls-Auflistung des Control-Objekts entfernt wurde. (Von Control geerbt.)
Geschützte MethodeRenderLöst das Render-Ereignis aus. (Überschreibt Control.Render(HtmlTextWriter).)
Geschützte MethodeRenderChildrenLöst das RenderChildren-Ereignis aus. (Überschreibt Control.RenderChildren(HtmlTextWriter).)
Öffentliche MethodeRenderControl(HtmlTextWriter)Gibt den Inhalt des Serversteuerelements an ein angegebenes HtmlTextWriter-Objekt aus und speichert Ablaufverfolgungsinformationen zum Steuerelement, sofern die Ablaufverfolgung aktiviert ist. (Von Control geerbt.)
Geschützte MethodeRenderControl(HtmlTextWriter, ControlAdapter)Gibt Inhalte von Serversteuerelementen mithilfe eines bereitgestellten ControlAdapter-Objekts an ein bereitgestelltes HtmlTextWriter-Objekt aus. (Von Control geerbt.)
Geschützte MethodeResolveAdapterRuft den Steuerelementadapter ab, der für das Rendern des angegebenen Steuerelements verantwortlich ist. (Von Control geerbt.)
Öffentliche MethodeResolveClientUrlRuft eine URL ab, die vom Browser verwendet werden kann. (Von Control geerbt.)
Öffentliche MethodeResolveUrlKonvertiert eine URL in eine vom anfordernden Client verwendbare URL. (Von Control geerbt.)
Geschützte MethodeSaveControlStateSpeichert alle Änderungen am Zustand des Serversteuerelements, die seit dem letzten Postback der Seite an den Server aufgetreten sind. (Von Control geerbt.)
Geschützte MethodeSaveViewStateSpeichert alle Änderungen am Ansichtszustand des Serversteuerelements, die seit dem letzten Postback der Seite an den Server aufgetreten sind. (Von Control geerbt.)
Geschützte MethodeSetDesignModeStateLegt Entwurfszeitdaten für ein Steuerelement fest. (Von Control geerbt.)
Öffentliche MethodeSetRenderMethodDelegateInfrastruktur. Beauftragt einen Ereignishandlerdelegaten, das Serversteuerelement und seinen Inhalt im übergeordneten Steuerelement zu rendern. (Von Control geerbt.)
Öffentliche MethodeSetTraceData(Object, Object)Legt Ablaufverfolgungsdaten für die Nachverfolgung der Entwurfszeit von Rendering-Daten mithilfe des Ablaufverfolgungsdatenschlüssels und Ablaufverfolgungsdatenwerts fest. (Von Control geerbt.)
Öffentliche MethodeSetTraceData(Object, Object, Object)Legt Ablaufverfolgungsdaten für die Nachverfolgung der Entwurfszeit von Rendering-Daten mithilfe des verfolgten Objekts, des Ablaufverfolgungsdatenschlüssels und Ablaufverfolgungsdatenwerts fest. (Von Control geerbt.)
Öffentliche MethodeToStringGibt eine Zeichenfolge zurück, die das aktuelle Objekt darstellt. (Von Object geerbt.)
Geschützte MethodeTrackViewStateVeranlasst die Überwachung von Änderungen am Ansichtszustand des Serversteuerelements, sodass die Änderungen im StateBag-Objekt des Serversteuerelements gespeichert werden können. Auf dieses Objekt kann über die Control.ViewState-Eigenschaft zugegriffen werden. (Von Control geerbt.)
Öffentliche MethodeUpdateBewirkt die Aktualisierung des Inhalts eines UpdatePanel-Steuerelements.
Zum Seitenanfang

  NameBeschreibung
Öffentliches EreignisDataBindingTritt ein, wenn das Serversteuerelement eine Bindung an eine Datenquelle durchführt. (Von Control geerbt.)
Öffentliches EreignisDisposedTritt ein, wenn ein Serversteuerelement im Speicher freigegeben wird. Dies ist die letzte Stufe des Lebenszyklus des Serversteuerelements bei der Anforderung einer ASP.NET-Seite. (Von Control geerbt.)
Öffentliches EreignisInitTritt bei der Initialisierung des Serversteuerelements ein. Dies ist der erste Schritt in dessen Lebenszyklus. (Von Control geerbt.)
Öffentliches EreignisLoadTritt ein, wenn das Serversteuerelement in das Page-Objekt geladen wird. (Von Control geerbt.)
Öffentliches EreignisPreRenderTritt nach dem Laden des Control-Objekts, jedoch vor dem Rendern ein. (Von Control geerbt.)
Öffentliches EreignisUnloadTritt ein, wenn das Serversteuerelement aus dem Speicher entladen wird. (Von Control geerbt.)
Zum Seitenanfang

  NameBeschreibung
Öffentliche ErweiterungsmethodeFindDataSourceControlGibt die Datenquelle zurück, die dem Datensteuerelement für das angegebene Steuerelement zugeordnet ist. (Durch DynamicDataExtensions definiert.)
Öffentliche ErweiterungsmethodeFindFieldTemplateGibt die Feldvorlage für die angegebene Spalte im Benennungscontainer des angegebenen Steuerelements zurück. (Durch DynamicDataExtensions definiert.)
Öffentliche ErweiterungsmethodeFindMetaTableGibt das Metatabellenobjekt für das enthaltende Datensteuerelement zurück. (Durch DynamicDataExtensions definiert.)
Zum Seitenanfang

  NameBeschreibung
Explizite SchnittstellenimplementierungPrivate MethodeIAttributeAccessor.GetAttributeGibt mithilfe eines angegebenen Namens ein Attribut eines Websteuerelements zurück.
Explizite SchnittstellenimplementierungPrivate MethodeIAttributeAccessor.SetAttributeLegt den Wert des angegebenen Steuerelementattributs fest.
Explizite SchnittstellenimplementierungPrivate EigenschaftIControlBuilderAccessor.ControlBuilderEine Beschreibung dieses Members finden Sie unter IControlBuilderAccessor.ControlBuilder. (Von Control geerbt.)
Explizite SchnittstellenimplementierungPrivate MethodeIControlDesignerAccessor.GetDesignModeStateEine Beschreibung dieses Members finden Sie unter IControlDesignerAccessor.GetDesignModeState. (Von Control geerbt.)
Explizite SchnittstellenimplementierungPrivate MethodeIControlDesignerAccessor.SetDesignModeStateEine Beschreibung dieses Members finden Sie unter IControlDesignerAccessor.SetDesignModeState. (Von Control geerbt.)
Explizite SchnittstellenimplementierungPrivate MethodeIControlDesignerAccessor.SetOwnerControlInfrastruktur. Eine Beschreibung dieses Members finden Sie unter IControlDesignerAccessor.SetOwnerControl. (Von Control geerbt.)
Explizite SchnittstellenimplementierungPrivate EigenschaftIControlDesignerAccessor.UserDataEine Beschreibung dieses Members finden Sie unter IControlDesignerAccessor.UserData. (Von Control geerbt.)
Explizite SchnittstellenimplementierungPrivate EigenschaftIDataBindingsAccessor.DataBindingsEine Beschreibung dieses Members finden Sie unter IDataBindingsAccessor.DataBindings. (Von Control geerbt.)
Explizite SchnittstellenimplementierungPrivate EigenschaftIDataBindingsAccessor.HasDataBindingsEine Beschreibung dieses Members finden Sie unter IDataBindingsAccessor.HasDataBindings. (Von Control geerbt.)
Explizite SchnittstellenimplementierungPrivate EigenschaftIExpressionsAccessor.ExpressionsEine Beschreibung dieses Members finden Sie unter IExpressionsAccessor.Expressions. (Von Control geerbt.)
Explizite SchnittstellenimplementierungPrivate EigenschaftIExpressionsAccessor.HasExpressionsEine Beschreibung dieses Members finden Sie unter IExpressionsAccessor.HasExpressions. (Von Control geerbt.)
Explizite SchnittstellenimplementierungPrivate MethodeIParserAccessor.AddParsedSubObjectEine Beschreibung dieses Members finden Sie unter IParserAccessor.AddParsedSubObject. (Von Control geerbt.)
Zum Seitenanfang

In diesem Thema:

Einführung

UpdatePanel -Steuerelemente sind ein zentraler Bestandteil von AJAX-Funktionen in ASP.NET. Sie werden mit dem ScriptManager-Steuerelement verwendet, um das Teilrendering von Seiten zu aktivieren. Das Teilrendering von Seiten reduziert die Notwendigkeit synchroner Postbacks und vollständiger Seitenaktualisierungen, wenn nur ein Teil der Seite aktualisiert werden muss. Das Teilrendering von Seiten verbessert die Benutzerfreundlichkeit, da das Bildschirmflackern reduziert wird, das während eines vollständigen Postbacks von Seiten auftritt, und verbessert die Interaktivität von Webseiten.

Aktualisieren von UpdatePanel-Inhalt

Wenn das Teilrendering von Seiten aktiviert ist, kann ein Steuerelement ein Postback ausführen, das die gesamte Seite aktualisiert, oder es kann ein asynchrones Postback ausführen, bei dem der Inhalt eines oder mehrerer UpdatePanel-Steuerelemente aktualisiert wird. Ob ein Steuerelement ein asynchrones Postback verursacht und ein UpdatePanel-Steuerelement aktualisiert, hängt von Folgendem ab:

  • Wenn die UpdateMode-Eigenschaft des UpdatePanel-Steuerelements auf Always festgelegt ist, wird der Inhalt des UpdatePanel-Steuerelements bei jedem Postback aktualisiert, der seinen Ursprung auf der Seite hat. Dies umfasst asynchrone Postbacks von Steuerelementen innerhalb von anderen UpdatePanel-Steuerelementen sowie Postbacks von Steuerelementen, die sich nicht innerhalb von UpdatePanel-Steuerelementen befinden.

  • Wenn die UpdateMode-Eigenschaft auf Conditional festgelegt ist, wird der Inhalt des UpdatePanel-Steuerelements unter folgenden Umständen aktualisiert:

    • Wenn Sie die Update-Methode des UpdatePanel-Steuerelements explizit aufrufen.

    • Wenn das UpdatePanel-Steuerelement in einem anderen UpdatePanel-Steuerelement geschachtelt ist und der übergeordnete Bereich aktualisiert wird.

    • Wenn mit der Triggers-Eigenschaft des UpdatePanel-Steuerelements ein Postback durch ein Steuerelement bewirkt wird, das als Trigger definiert ist. In diesem Szenario löst das Steuerelement explizit eine Aktualisierung des Inhalts des Bereichs aus. Das Steuerelement kann sich entweder innerhalb oder außerhalb des UpdatePanel-Steuerelements befinden, dem der Trigger zugeordnet ist.

    • Wenn die ChildrenAsTriggers-Eigenschaft auf true festgelegt ist und ein untergeordnetes Steuerelement des UpdatePanel-Steuerelements ein Postback bewirkt. Untergeordnete Steuerelemente von geschachtelten UpdatePanel-Steuerelementen bewirken keine Aktualisierung des äußeren UpdatePanel-Steuerelements, es sei denn, sie sind explizit als Trigger definiert.

Das gleichzeitige Festlegen der ChildrenAsTriggers-Eigenschaft auf false und der UpdateMode-Eigenschaft auf Always ist unzulässig, und eine Ausnahme wird ausgelöst.

Wenn das UpdatePanel-Steuerelement einen asynchronen Post ausführt, fügt es einen benutzerdefinierten HTTP-Header hinzu. Einige Proxys entfernen diesen benutzerdefinierten HTTP-Header. In diesem Fall behandelt der Server die Anforderung als reguläres Postback, das einen Clientfehler verursacht. Um dieses Problem zu beheben, fügen Sie ein benutzerdefiniertes Formularfeld ein, wenn Sie asynchrone Sendungen ausführen. Überprüfen Sie dann den Header oder das benutzerdefinierte Formularfeld in Servercode.

UpdatePanel-Verwendung

Sie können mehrere UpdatePanel-Steuerelemente verwenden, um verschiedene Bereiche der Seite unabhängig voneinander zu aktualisieren. Wenn die Seite mit einem oder mehreren UpdatePanel-Steuerelementen zuerst gerendert wird, wird der Inhalt aller UpdatePanel-Steuerelemente gerendert und an den Browser gesendet. Bei nachfolgenden asynchronen Postbacks wird der Inhalt der einzelnen UpdatePanel-Steuerelemente in Abhängigkeit von den Bereichseinstellungen und der Client- bzw. Serverlogik für einzelne Bereiche möglicherweise nicht aktualisiert.

Sie können UpdatePanel-Steuerelemente auch in den folgenden Szenarios verwenden:

  • In Benutzersteuerelementen.

  • Auf Masterseiten und Inhaltsseiten.

  • Geschachtelt in anderen UpdatePanel-Steuerelementen.

  • Innerhalb von Steuerelementen, die auf Vorlagen basieren, beispielsweise im GridView-Steuerelement oder im Repeater-Steuerelement.

UpdatePanel -Steuerelemente können deklarativ oder programmgesteuert hinzugefügt werden.

Sie können ein UpdatePanel-Steuerelement programmgesteuert hinzufügen. Trigger können jedoch nicht programmgesteuert hinzugefügt werden. Zum Erstellen eines Triggerverhaltens können Sie ein Steuerelement auf der Seite als asynchrones Postbacksteuerelement registrieren. Hierfür rufen Sie die RegisterAsyncPostBackControl-Methode des ScriptManager-Steuerelements auf. Anschließend können Sie einen Ereignishandler erstellen, der als Reaktion auf das asynchrone Postback ausgeführt wird. Rufen Sie dann im Handler die Update-Methode des UpdatePanel-Steuerelements auf.

Übernehmen der Formate

Das UpdatePanel-Steuerelement akzeptiert Erweiterung auf Attribute. Dies lässt Sie eine CSS-Klasse für die HTML-Elemente festlegen, die die Steuerelemente rendern. Zum Beispiel können Sie das im folgenden Beispiel dargestellte Markup erstellen:

<asp:UpdatePanel runat="server" class="myStyle">
</asp:UpdatePanel> 

Das Markup im vorherigen Beispiel rendert HTML ähnlich wie folgt, wenn die Seite ausgeführt wird:

<div id="ctl00_MainContent_UpdatePanel1" class="MyStyle">
</div>

Deklarative Syntax

<asp:UpdatePanel
    ChildrenAsTriggers="True|False"
    EnableTheming="True|False"
    EnableViewState="True|False"
    ID="string"
    OnDataBinding="DataBinding event handler"
    OnDisposed="Disposed event handler"
    OnInit="Init event handler"
    OnLoad="Load event handler"
    OnPreRender="PreRender event handler"
    OnUnload="Unload event handler"
    RenderMode="Block|Inline"
    runat="server"
    SkinID="string"
    UpdateMode="Always|Conditional"
    Visible="True|False"
>
    <ContentTemplate>
        <!-- child controls -->
    </ContentTemplate>
    <Triggers>
        <asp:AsyncPostBackTrigger 
            ControlID="string"
            EventName="string"
        />
        <asp:PostBackTrigger 
            ControlID="string"
        />
    </Triggers>
</asp:UpdatePanel>
TopicLocation
UpdateProgress-Steuerelement – EinführungErstellen von ASP.NET-Webanwendungen in Visual Studio
Verwenden des ASP.NET UpdatePanel-Steuerelements mit datengebundenen SteuerelementenErstellen von ASP.NET-Webanwendungen in Visual Studio
Übersicht über das UpdatePanel-SteuerelementErstellen von ASP.NET-Webanwendungen in Visual Studio
Einem bestimmten asynchronen Postback Vorrang gewährenErstellen von ASP.NET-Webanwendungen in Visual Studio
Verwenden des ASP.NET-UpdatePanel-Steuerelements mit BenutzersteuerelementenErstellen von ASP.NET-Webanwendungen in Visual Studio
Abbrechen eines asynchronen PostbacksErstellen von ASP.NET-Webanwendungen in Visual Studio
Übersicht über das UpdateProgress-SteuerelementErstellen von ASP.NET-Webanwendungen in Visual Studio
Übersicht über das ScriptManager-SteuerelementErstellen von ASP.NET-Webanwendungen in Visual Studio
Verwenden des ASP.NET-UpdatePanel-Steuerelements mit MasterseitenErstellen von ASP.NET-Webanwendungen in Visual Studio
Exemplarische Vorgehensweise: Animieren von ASP.NET-UpdatePanel-SteuerelementenErstellen von ASP.NET-Webanwendungen in Visual Studio
Erstellen einer einfachen ASP.NET-Seite mit mehreren UpdatePanel-SteuerelementenErstellen von ASP.NET-Webanwendungen in Visual Studio
Verwenden des UpdatePanel-Steuerelements mit einem WebdienstErstellen von ASP.NET-Webanwendungen in Visual Studio
Exemplarische Vorgehensweise: Verwenden von Validierungssteuerelementen in einem UpdatePanel-SteuerelementErstellen von ASP.NET-Webanwendungen in Visual Studio
Anpassen der Fehlerbehandlung für ASP.NET-UpdatePanel-SteuerelementeErstellen von ASP.NET-Webanwendungen in Visual Studio
UpdatePanel-Steuerelement – EinführungErstellen von ASP.NET-Webanwendungen in Visual Studio

In den folgenden Beispielen werden weitere Verwendungen des UpdatePanel-Steuerelements veranschaulicht.

Steuerelemente innerhalb eines UpdatePanel-Steuerelements

Im folgenden Beispiel wird veranschaulicht, wie Steuerelemente in einem UpdatePanel-Steuerelement platziert werden, um das Bildschirmflackern bei der Bereitstellung auf dem Server zu verringern. In diesem Beispiel befinden sich ein Calendar-Steuerelement und ein DropDownList-Steuerelement in einem UpdatePanel-Steuerelement. Die UpdateMode-Eigenschaft ist standardmäßig auf Always und die ChildrenAsTriggers-Eigenschaft auf true festgelegt. Deshalb bewirken untergeordnete Steuerelemente des Bereichs ein asynchrones Postback.



<%@ Page Language="C#" %>

<!DOCTYPE html PUBLIC "-//W3C//DTD XHTML 1.0 Transitional//EN" 
    "http://www.w3.org/TR/xhtml1/DTD/xhtml1-transitional.dtd">

<script runat="server">
    void DropDownSelection_Change(Object sender, EventArgs e)
    {
        Calendar1.DayStyle.BackColor =
            System.Drawing.Color.FromName(ColorList.SelectedItem.Value);
    }

    protected void Calendar1_SelectionChanged(object sender, EventArgs e)
    {
        SelectedDate.Text = 
            Calendar1.SelectedDate.ToString();
    }

</script>

<html xmlns="http://www.w3.org/1999/xhtml">
<head id="Head1" runat="server">
    <title>UpdatePanel Example</title>
</head>
<body>
    <form id="form1" runat="server">
        <div>
            <asp:ScriptManager ID="ScriptManager1" 
                               runat="server" />
            <asp:UpdatePanel ID="UpdatePanel1"
                             runat="server">
                <ContentTemplate>
                    <asp:Calendar ID="Calendar1" 
                                  ShowTitle="True"
                                  OnSelectionChanged="Calendar1_SelectionChanged"
                                  runat="server" />
                    <div>
                        Background:
                        <br />
                        <asp:DropDownList ID="ColorList" 
                                          AutoPostBack="True" 
                                          OnSelectedIndexChanged="DropDownSelection_Change"
                                          runat="server">
                            <asp:ListItem Selected="True" Value="White"> 
                            White </asp:ListItem>
                            <asp:ListItem Value="Silver"> 
                            Silver </asp:ListItem>
                            <asp:ListItem Value="DarkGray"> 
                            Dark Gray </asp:ListItem>
                            <asp:ListItem Value="Khaki"> 
                            Khaki </asp:ListItem>
                            <asp:ListItem Value="DarkKhaki"> D
                            ark Khaki </asp:ListItem>
                        </asp:DropDownList>
                    </div>
                    <br />
                    Selected date:
                    <asp:Label ID="SelectedDate" 
                               runat="server">None.</asp:Label>
                </ContentTemplate>
            </asp:UpdatePanel>
            <br />
        </div>
    </form>
</body>
</html>


Master/Detail-Szenario mit UpdatePanel-Steuerelementen

Im folgenden Beispiel wird ein UpdatePanel-Steuerelement in einem Master/Detail-Szenario verwendet, in dem Aufträge und Auftragsdetails aus der Datenbank Northwind angezeigt werden. Ein UpdatePanel-Steuerelement enthält das GridView-Steuerelement, das eine Liste von Aufträgen anzeigt. Ein zweites UpdatePanel-Steuerelement enthält ein DetailsView-Steuerelement, das die Details eines Auftrags anzeigt. Wenn Sie einen Auftrag aus der ersten Tabelle auswählen, werden in der zweiten Tabelle Details zu diesem Auftrag angezeigt. Die zweite Tabelle wird auf der Grundlage der Auswahl in der ersten Tabelle asynchron aktualisiert. Sortierungs- und Pagingvorgänge in der Auftragszusammenfassungstabelle bewirken ebenfalls teilweise Aktualisierungen.


<%@ Page Language="C#" %>

<!DOCTYPE html PUBLIC "-//W3C//DTD XHTML 1.0 Transitional//EN" "http://www.w3.org/TR/xhtml1/DTD/xhtml1-transitional.dtd">

<script runat="server">

    protected void GridView1_SelectedIndexChanged(object sender, EventArgs e)
    {
        SqlDataSource2.SelectParameters["OrderID"].DefaultValue = 
            GridView1.SelectedDataKey.Value.ToString();
    }
</script>

<html xmlns="http://www.w3.org/1999/xhtml">
<head id="Head1" runat="server">
    <title>UpdatePanel Example</title>
</head>
<body>
    <form id="form1" runat="server">
        <div>
            <asp:ScriptManager ID="ScriptManager1"
                               runat="server" />
            <asp:UpdatePanel ID="OrdersPanel"
                             UpdateMode="Conditional"
                             runat="server">
                <ContentTemplate>
                    <asp:GridView ID="GridView1" 
                                  AllowPaging="True"
                                  AllowSorting="True"
                                  Caption="Orders"
                                  DataKeyNames="OrderID"
                                  DataSourceID="SqlDataSource1"
                                  OnSelectedIndexChanged="GridView1_SelectedIndexChanged"
                                  runat="server" >
                    <Columns>
                    <asp:CommandField ShowSelectButton="True"></asp:CommandField>
                    </Columns>
                    </asp:GridView>
                    <asp:SqlDataSource ID="SqlDataSource1"
                                       runat="server"
                                       ConnectionString="<%$ ConnectionStrings:NorthwindConnectionString %>"
                                       SelectCommand="SELECT [OrderID], [CustomerID], [EmployeeID], [OrderDate] FROM [Orders]">
                    </asp:SqlDataSource>
                </ContentTemplate>
            </asp:UpdatePanel>
            <asp:UpdatePanel ID="OrderDetailsPanel"
                             UpdateMode="Always"
                             runat="server">
                <ContentTemplate>
                    <asp:DetailsView ID="DetailsView1"
                                     Caption="Order Details"
                                     DataKeyNames="OrderID,ProductID"
                                     DataSourceID="SqlDataSource2"
                                     runat="server">
                        <EmptyDataTemplate>
                        <i>Select a row from the Orders table.</i>
                        </EmptyDataTemplate>
                    </asp:DetailsView>
                    <asp:SqlDataSource ID="SqlDataSource2"
                                       ConnectionString="<%$ ConnectionStrings:NorthwindConnectionString %>"
                                       SelectCommand="SELECT [OrderID], [ProductID], [UnitPrice], [Quantity], [Discount] FROM [Order Details] WHERE ([OrderID] = @OrderID)"
                                       runat="server">
                        <SelectParameters>
                            <asp:Parameter Name="OrderID"
                                           Type="Int32" />
                        </SelectParameters>
                    </asp:SqlDataSource>
                </ContentTemplate>
            </asp:UpdatePanel>
        </div>
    </form>
</body>
</html>


Wenn Sie ein GridView-Steuerelement in einem UpdatePanel-Steuerelement platzieren, wird das Festlegen der EnableSortingAndPagingCallbacks-Eigenschaft des GridView-Steuerelements auf true nicht unterstützt. Da das UpdatePanel-Steuerelement jedoch asynchrone Postbacks unterstützt, bewirken alle Postbacks, bei denen das GridView-Steuerelement in einem UpdatePanel-Steuerelement geändert wird, dasselbe Verhalten wie Sortierungs- und Paging-Postbacks.

Verwenden eines UpdatePanel-Steuerelements in einer Vorlage

Im folgenden Beispiel wird ein UpdatePanel-Steuerelement in der Elementvorlage eines GridView-Steuerelements verwendet. UpdatePanel -Steuerelemente in jeder Datenzeile werden automatisch generiert. Das UpdatePanel-Steuerelement jeder Zeile enthält ein Label-Steuerelement zum Anzeigen der Menge des Elements in der jeweiligen Zeile sowie ein Button-Steuerelement zum Vergrößern und Verkleinern der Menge.



<%@ Page Language="C#" %>

<!DOCTYPE html PUBLIC "-//W3C//DTD XHTML 1.0 Transitional//EN" 
 "http://www.w3.org/TR/xhtml1/DTD/xhtml1-transitional.dtd">

<script runat="server">

    private void ChangeQuantity(object sender, int delta)
    {
        Label quantityLabel = (Label)((Button)sender).FindControl("QuantityLabel");
        int currentQuantity = Int32.Parse(quantityLabel.Text);
        currentQuantity = Math.Max(0, currentQuantity + delta);
        quantityLabel.Text = currentQuantity.ToString(System.Globalization.CultureInfo.InvariantCulture);
    }

    private void OnDecreaseQuantity(object sender, EventArgs e)
    {
        ChangeQuantity(sender, -1);
    }

    private void OnIncreaseQuantity(object sender, EventArgs e)
    {
        ChangeQuantity(sender, 1);
    }

    protected void Button1_Click(object sender, EventArgs e)
    {
        StringBuilder sb = new StringBuilder();
        sb.Append("Beverage order:<br/>");
        foreach (GridViewRow row in GridView1.Rows)
        {
            if (row.RowType == DataControlRowType.DataRow)
            {
                Label quantityLabel = (Label)row.FindControl("QuantityLabel");
                int currentQuantity = Int32.Parse(quantityLabel.Text);
                sb.Append(row.Cells[0].Text + " : " + currentQuantity + "<br/>");
            }
        }
        SummaryLabel.Text = sb.ToString();

    }
</script>

<html xmlns="http://www.w3.org/1999/xhtml">
<head id="Head1" runat="server">
    <title>UpdatePanel Inside GridView Template Example </title>
</head>
<body>
    <form id="form1" runat="server">
        <div>
            <asp:ScriptManager ID="ScriptManager1" 
                               runat="server" />
            <asp:GridView ID="GridView1" 
                          AutoGenerateColumns="False"
                          DataSourceID="SqlDataSource1"
                          runat="server">
                <Columns>
                    <asp:BoundField DataField="ProductName" 
                                    HeaderText="ProductName" />
                    <asp:BoundField DataField="UnitPrice"
                                    HeaderText="UnitPrice" />
                    <asp:TemplateField HeaderText="Quantity">
                        <ItemTemplate>
                            <asp:UpdatePanel ID="QuantityUpdatePanel"
                                             UpdateMode="Conditional"
                                             runat="server" >
                                <ContentTemplate>
                                    <asp:Label ID="QuantityLabel"
                                               Text="0"
                                               runat="server" />
                                    <asp:Button ID="DecreaseQuantity"
                                                Text="-"
                                                OnClick="OnDecreaseQuantity"
                                                runat="server" />
                                    <asp:Button ID="IncreaseQuantity" 
                                                Text="+"
                                                OnClick="OnIncreaseQuantity"
                                                runat="server" />
                                </ContentTemplate>
                            </asp:UpdatePanel>
                        </ItemTemplate>
                    </asp:TemplateField>
                </Columns>
            </asp:GridView>            
            <asp:UpdatePanel ID="SummaryUpdatePanel" 
                             UpdateMode="Conditional"
                             runat="server">
                <ContentTemplate>
                    <asp:Button ID="Button1"
                                OnClick="Button1_Click"
                                Text="Get Summary"
                                runat="server" />
                    <br />
                    <asp:Label ID="SummaryLabel"
                               runat="server">
                    </asp:Label>
                </ContentTemplate>
            </asp:UpdatePanel>
            <asp:SqlDataSource ID="SqlDataSource1"
                               ConnectionString="<%$ ConnectionStrings:NorthwindConnectionString %>"
                               SelectCommand="SELECT [ProductName], [UnitPrice] FROM 
                               [Alphabetical list of products] WHERE ([CategoryName] 
                               LIKE '%' + @CategoryName + '%')"
                               runat="server">
                <SelectParameters>
                    <asp:Parameter DefaultValue="Beverages"
                                   Name="CategoryName"
                                   Type="String" />
                </SelectParameters>
            </asp:SqlDataSource>
        </div>
    </form>
</body>
</html>


.NET Framework

Unterstützt in: 4.5.2, 4.5.1, 4.5, 4, 3.5

Windows Phone 8.1, Windows Phone 8, Windows 8.1, Windows Server 2012 R2, Windows 8, Windows Server 2012, Windows 7, Windows Vista SP2, Windows Server 2008 (Server Core-Rolle wird nicht unterstützt), Windows Server 2008 R2 (Server Core-Rolle wird mit SP1 oder höher unterstützt; Itanium wird nicht unterstützt)

.NET Framework unterstützt nicht alle Versionen sämtlicher Plattformen. Eine Liste der unterstützten Versionen finden Sie unter Systemanforderungen für .NET Framework.

Alle öffentlichen static (Shared in Visual Basic)-Member dieses Typs sind threadsicher. Bei Instanzmembern ist die Threadsicherheit nicht gewährleistet.

Community-Beiträge

HINZUFÜGEN
Anzeigen:
© 2014 Microsoft