(0) exportieren Drucken
Alle erweitern
Dieser Artikel wurde manuell übersetzt. Bewegen Sie den Mauszeiger über die Sätze im Artikel, um den Originaltext anzuzeigen.
Übersetzung
Original

ControlDesigner.OnClick-Methode

Wird vom Entwurfshost aufgerufen, wenn der Benutzer zur Entwurfszeit auf das zugeordnete Steuerelement klickt.

Namespace:  System.Web.UI.Design
Assembly:  System.Design (in System.Design.dll)

protected virtual void OnClick(
	DesignerRegionMouseEventArgs e
)

Parameter

e
Typ: System.Web.UI.Design.DesignerRegionMouseEventArgs
Ein DesignerRegionMouseEventArgs-Objekt, das die Position sowie ggf. den Steuerelement-Designer-Bereich angibt, auf den der Benutzer geklickt hat.

Das ViewEvent-Ereignis wird vom Entwurfshost für bestimmte Aktionen auf einem auf der Entwurfsoberfläche befindlichen Steuerelement ausgelöst. Ein Ereignis wird zum Beispiel unter folgenden Bedingungen ausgelöst:

  • Der Benutzer klickt auf das Steuerelement.

  • Der Steuerelement-Designer zeichnet auf der Entwurfsoberfläche.

  • Der Benutzer wechselt in den Vorlagenbearbeitungsmodus für das Steuerelement oder beendet diesen.

Die ControlDesigner-Klasse stellt einen Standarddelegaten zum Behandeln des IControlDesignerView.ViewEvent-Ereignisses bereit. Von der ControlDesigner-Klasse abgeleitete Klassen überschreiben die OnClick-Methode zur Verarbeitung von Ereignissen, die beim Klicken auf ein Steuerelement ausgelöst werden.

Die OnClick-Methode ermöglicht es abgeleiteten Klassen, das Ereignis ohne Anfügen eines Delegaten zu behandeln. Dies ist das bevorzugte Verfahren für die Behandlung des Ereignisses in einer abgeleiteten Klasse.

Die Standardimplementierung der OnClick-Methode wird ohne Verarbeitung beendet.

Hinweise zur Vererbung

Überschreiben Sie die OnClick-Methode in einer von der ControlDesigner-Klasse abgeleiteten Klasse, um Klickereignisse zur Entwurfszeit auf dem Steuerelement zu behandeln. Wenn e nicht NULL ist, wird der Bereich, auf den geklickt wurde (sofern verfügbar), in der Region-Eigenschaft angegeben.

Im folgenden Codebeispiel wird die Verwendung eines Handlers für das OnClick-Ereignis in einem für Mausklicks verfügbaren Bereich des Steuerelements veranschaulicht. Dabei wird der Bereich, auf den geklickt wurde, mit einem DesignerRegionMouseEventArgs-Objekt bestimmt.

Dieses Codebeispiel ist Teil eines umfangreicheren Beispiels für die EditableDesignerRegion-Klasse.


// Handler for the Click event, which provides the region in the arguments.
protected override void OnClick(DesignerRegionMouseEventArgs e)
{
    if (e.Region == null)
        return;

    // If the clicked region is not a header, return
    if (e.Region.Name.IndexOf("Header") != 0)
        return;

    // Switch the current view if required
    if (e.Region.Name.Substring(6, 1) != myControl.CurrentView.ToString())
    {
        myControl.CurrentView = int.Parse(e.Region.Name.Substring(6, 1));
        base.UpdateDesignTimeHtml();
    }
}


.NET Framework

Unterstützt in: 4, 3.5, 3.0, 2.0

Windows 7, Windows Vista SP1 oder höher, Windows XP SP3, Windows XP SP2 x64 Edition, Windows Server 2008 (Server Core wird nicht unterstützt), Windows Server 2008 R2 (Server Core wird mit SP1 oder höher unterstützt), Windows Server 2003 SP2

.NET Framework unterstützt nicht alle Versionen sämtlicher Plattformen. Eine Liste der unterstützten Versionen finden Sie unter Systemanforderungen für .NET Framework.

Community-Beiträge

HINZUFÜGEN
Anzeigen:
© 2014 Microsoft