(0) exportieren Drucken
Alle erweitern

UriTemplate-Klasse

Aktualisiert: November 2007

Eine Klasse, die eine URI-Vorlage (Uniform Resource Identifier) darstellt.

Namespace:  System
Assembly:  System.ServiceModel.Web (in System.ServiceModel.Web.dll)

public class UriTemplate
public class UriTemplate
public class UriTemplate

Mit einer URI-Vorlage können Sie einen Satz strukturell ähnlicher URIs definieren. Vorlagen bestehen aus zwei Teilen: einem Pfad und einer Abfrage. Ein Pfad besteht aus einer Reihe von Segmenten, die durch einen Schrägstrich (/) voneinander getrennt werden. Jedes Segment kann über einen Literalwert, einen Variablenwert (wird in geschweiften Klammern [{ }] angegeben und muss dem Inhalt genau eines Segments entsprechen) oder einen Platzhalter verfügen (wird als Sternchen [*] angegeben, das als "restlicher Pfad" interpretiert wird), der am Ende des Pfads stehen muss. Der Abfrageausdruck kann vollständig weggelassen werden. Sofern der Abfrageausdruck vorhanden ist, wird eine ungeordnete Reihe von Name-Wert-Paaren angegeben. Bei den Elementen des Abfrageausdrucks kann es sich entweder um literale Paare (? x=2) oder variable Paare (?x={val}) handeln. Alleinstehende Werte sind nicht zulässig. Die folgenden Beispiele veranschaulichen gültige Vorlagenzeichenfolgen:

  • "Wetter/BW/Mannheim"

  • "Wetter/{Bundesland}/{Stadt}"

  • "Wetter/*"

  • "Wetter/{Bundesland}/{Stadt}?forecast=heute

  • "Wetter/{Bundesland}/{Stadt}?forecast={Tag}

Die vorangehenden URI-Vorlagen können zum Organisieren von Wetterberichten verwendet werden. In geschweifte Klammern eingeschlossene Segmente sind Variablen, alle anderen sind Literale. Sie können eine UriTemplate-Instanz in einen Uri konvertieren, indem Sie Variablen durch tatsächliche Werte ersetzen. Wenn Sie beispielsweise in die Vorlage "Wetter/{Bundesland}/{Stadt}" Werte für die Variablen "{Bundesland}" und "{Stadt}" eingeben, erhalten Sie "Wetter/BW/Mannheim". wenn ein möglicher URI gegeben ist, können Sie durch Aufrufen von Match(Uri, Uri) testen, ob er mit einer bestimmten URI-Vorlage übereinstimmt. Außerdem können Sie mithilfe von UriTemplate-Instanzen einen Uri aus einem Satz von Variablenwerten erstellen, indem Sie BindByName(Uri, NameValueCollection) oder BindByPosition(Uri, String[]) aufrufen.

Im folgenden Codebeispiel wird veranschaulicht, wie eine UriTemplate-Instanz erstellt und an einen möglichen URI gebunden und damit abgeglichen wird.

UriTemplate template = new UriTemplate("weather/{state}/{city}?forecast={day}");
Uri prefix = new Uri("http://localhost");

Console.WriteLine("PathSegmentVariableNames:");
foreach (string name in template.PathSegmentVariableNames)
{
    Console.WriteLine("     {0}", name);
}
Console.WriteLine();

Console.WriteLine("QueryValueVariableNames:");
foreach (string name in template.QueryValueVariableNames)
{
    Console.WriteLine("     {0}", name);
}
Console.WriteLine();

Uri positionalUri = template.BindByPosition(prefix, "Washington", "Redmond", "Today");

NameValueCollection parameters = new NameValueCollection();
parameters.Add("state", "Washington");
parameters.Add("city", "Redmond");
parameters.Add("day", "Today");
Uri namedUri = template.BindByName(prefix, parameters);

Uri fullUri = new Uri("http://localhost/weather/Washington/Redmond?forecast=today");
UriTemplateMatch results = template.Match(prefix, fullUri);

Console.WriteLine("Matching {0} to {1}", template.ToString(), fullUri.ToString());

if (results != null)
{
    foreach (string variableName in results.BoundVariables.Keys)
    {
        Console.WriteLine("   {0}: {1}", variableName, results.BoundVariables[variableName]);
    }
}


System.Object
  System.UriTemplate

Alle öffentlichen static (Shared in Visual Basic)-Member dieses Typs sind threadsicher. Bei Instanzmembern ist die Threadsicherheit nicht gewährleistet.

Windows Vista, Windows XP SP2, Windows Server 2003

.NET Framework und .NET Compact Framework unterstützen nicht alle Versionen sämtlicher Plattformen. Eine Liste der unterstützten Versionen finden Sie unter Systemanforderungen für .NET Framework.

.NET Framework

Unterstützt in: 3.5

Community-Beiträge

HINZUFÜGEN
Anzeigen:
© 2014 Microsoft