(0) exportieren Drucken
Alle erweitern

System.Security.Principal-Namespace

Der System.Security.Principal-Namespace definiert ein Hauptobjekt, das den Sicherheitskontext darstellt, in dem Code ausgeführt wird. Weitere Informationen finden Sie unter Rollenbasierte Sicherheit.

 KlasseBeschreibung
Öffentliche KlasseGenericIdentityStellt einen generischen Benutzer dar.
Öffentliche KlasseGenericPrincipalStellt einen generischen Principal dar.
Öffentliche KlasseIdentityNotMappedExceptionStellt eine Ausnahme für einen Principal dar, dessen Identität keiner bekannten Identität zugeordnet werden konnte.
Öffentliche KlasseIdentityReferenceStellt eine Identität dar und ist die Basisklasse für die NTAccount-Klasse und die SecurityIdentifier-Klasse. Diese Klasse stellt keinen öffentlichen Konstruktor bereit und kann deshalb nicht geerbt werden.
Öffentliche KlasseIdentityReferenceCollectionStellt eine Auflistung von IdentityReference-Objekten dar und stellt ein Verfahren bereit, mit dem Gruppen von aus IdentityReference abgeleiteten Objekten in von IdentityReference abgeleitete Typen konvertiert werden können.
Öffentliche KlasseNTAccountStellt ein Benutzer- oder Gruppenkonto dar.
Öffentliche KlasseSecurityIdentifierStellt eine Sicherheits-ID (SID) dar, und stellt Marshalling- und Vergleichsoperationen für SIDs bereit.
Öffentliche KlasseWindowsIdentityStellt einen Windows-Benutzer dar.
Öffentliche KlasseWindowsImpersonationContextStellt den Windows-Benutzer vor dem Identitätswechsel dar.
Öffentliche KlasseWindowsPrincipalErmöglicht es, mithilfe von Code die Mitgliedschaft eines Windows-Benutzers in einer Windows-Gruppe zu überprüfen.

 SchnittstelleBeschreibung
Öffentliche SchnittstelleIIdentityDefiniert die Grundfunktionen eines Identitätsobjekts.
Öffentliche SchnittstelleIPrincipalDefiniert die Grundfunktionen eines Hauptobjekts.

 EnumerationBeschreibung
Öffentliche EnumerationPrincipalPolicyGibt an, wie Haupt- und Identitätsobjekte für eine Anwendungsdomäne erstellt werden sollen. Der Standardwert ist UnauthenticatedPrincipal.
Öffentliche EnumerationTokenAccessLevelsDefiniert die Berechtigungen des Benutzerkontos, das dem Zugriffstoken zugeordnet ist.
Öffentliche EnumerationTokenImpersonationLevelDefiniert Ebenen des Sicherheitsidentitätswechsels. Die Ebenen des Sicherheitsidentitätswechsels steuern den Umfang, in dem ein Serverprozess für einen Clientprozess Vorgänge ausführen kann.
Öffentliche EnumerationWellKnownSidTypeDefiniert eine Reihe häufig verwendeter Sicherheitskennungen (SIDs).
Öffentliche EnumerationWindowsAccountTypeGibt den Typ des verwendeten Windows-Kontos an.
Öffentliche EnumerationWindowsBuiltInRoleGibt mit IsInRole häufig zu verwendende Rollen an.
Anzeigen:
© 2014 Microsoft