(0) exportieren Drucken
Alle erweitern
Dieser Artikel wurde maschinell übersetzt. Bewegen Sie den Mauszeiger über die Sätze im Artikel, um den Originaltext anzuzeigen. Weitere Informationen
Übersetzung
Original

CommonObjectSecurity.SetAccessRule-Methode

Entfernt alle Zugriffsregeln, die dieselbe Sicherheits-ID und denselben Qualifizierer wie die angegebene Zugriffsregel in der DACL (Discretionary Access Control List) enthalten, die diesem CommonObjectSecurity-Objekt zugeordnet ist, und fügt anschließend die angegebene Zugriffsregel hinzu.

Namespace:  System.Security.AccessControl
Assembly:  mscorlib (in mscorlib.dll)

protected void SetAccessRule(
	AccessRule rule
)

Parameter

rule
Typ: System.Security.AccessControl.AccessRule
Die festzulegende Zugriffsregel.

Um ein unbeabsichtigtes Zulassen des Zugriffs auf Principals zu vermeiden, sollten Anwendungen vor dem Ändern einer DACL überprüfen, ob ein Zugriffssteuerungseintrag (Access Control Entry) vorhanden ist, der jedermann Vollzugriff gewährt (Allow Everyone Full Access, AEFA), und diesen entfernen.

.NET Framework

Unterstützt in: 4.5.2, 4.5.1, 4.5, 4, 3.5, 3.0, 2.0

.NET Framework Client Profile

Unterstützt in: 4, 3.5 SP1

Windows Phone 8.1, Windows Phone 8, Windows 8.1, Windows Server 2012 R2, Windows 8, Windows Server 2012, Windows 7, Windows Vista SP2, Windows Server 2008 (Server Core-Rolle wird nicht unterstützt), Windows Server 2008 R2 (Server Core-Rolle wird mit SP1 oder höher unterstützt; Itanium wird nicht unterstützt)

.NET Framework unterstützt nicht alle Versionen sämtlicher Plattformen. Eine Liste der unterstützten Versionen finden Sie unter Systemanforderungen für .NET Framework.

Community-Beiträge

HINZUFÜGEN
Anzeigen:
© 2014 Microsoft