(0) exportieren Drucken
Alle erweitern
Dieser Artikel wurde maschinell übersetzt. Bewegen Sie den Mauszeiger über die Sätze im Artikel, um den Originaltext anzuzeigen. Weitere Informationen
Übersetzung
Original

AceEnumerator.Reset-Methode

Legt den Enumerator auf seine anfängliche Position vor dem ersten Element in der GenericAce-Auflistung fest.

Namespace:  System.Security.AccessControl
Assembly:  mscorlib (in mscorlib.dll)

public void Reset()

Implementiert

IEnumerator.Reset()

AusnahmeBedingung
InvalidOperationException

Die Auflistung wurde nach dem Erstellen des Enumerators geändert.

Ein Enumerator bleibt gültig, solange die Auflistung nicht geändert wird. Wenn an der Auflistung Änderungen vorgenommen werden, z. B. durch Hinzufügen, Ändern oder Entfernen von Elementen, ist der Enumerator unwiderruflich ungültig, und der nächste Aufruf der MoveNext-Methode oder der Reset-Methode löst eine InvalidOperationException aus.

Hinweise zur Implementierung

Alle Aufrufe von Reset müssen zu demselben Zustand des Enumerators führen. Die bevorzugte Implementierung besteht darin, dass der Enumerator an den Anfang der Auflistung, vor das erste Element gesetzt wird. Hierbei wird der Enumerator für ungültig erklärt, wenn die Auflistung seit dem Erstellen des Enumerators geändert wurde. Das Verhalten stimmt so mit dem von MoveNext und Current überein.

.NET Framework

Unterstützt in: 4.5.2, 4.5.1, 4.5, 4, 3.5, 3.0, 2.0

.NET Framework Client Profile

Unterstützt in: 4, 3.5 SP1

Windows Phone 8.1, Windows Phone 8, Windows 8.1, Windows Server 2012 R2, Windows 8, Windows Server 2012, Windows 7, Windows Vista SP2, Windows Server 2008 (Server Core-Rolle wird nicht unterstützt), Windows Server 2008 R2 (Server Core-Rolle wird mit SP1 oder höher unterstützt; Itanium wird nicht unterstützt)

.NET Framework unterstützt nicht alle Versionen sämtlicher Plattformen. Eine Liste der unterstützten Versionen finden Sie unter Systemanforderungen für .NET Framework.

Community-Beiträge

HINZUFÜGEN
Anzeigen:
© 2014 Microsoft