(0) exportieren Drucken
Alle erweitern

IApplicationSettingsProvider-Schnittstelle

Aktualisiert: November 2007

Definiert erweiterte Fähigkeiten für clientbasierte Anbieter von Anwendungseinstellungen.

Namespace:  System.Configuration
Assembly:  System (in System.dll)

public interface IApplicationSettingsProvider
public interface IApplicationSettingsProvider
public interface IApplicationSettingsProvider

Mithilfe der Architektur der Anwendungseinstellungen können Sie einen benutzerdefinierten Speichermechanismus für Anwendungseinstellungen bereitstellen, indem Sie einen benutzerdefinierten Einstellungenanbieter erstellen, bei dem es sich um eine von SettingsProvider abgeleitete Klasse handelt. Eine solche Klasse enthält die grundlegenden Funktionen zum Speichern und Abrufen von Eigenschaften. Sie können jedoch zusätzliche standardisierte Funktionen hinzufügen, indem Sie die IApplicationSettingsProvider-Schnittstelle im benutzerdefinierten Einstellungenanbieter implementieren. Diese Schnittstelle enthält drei Methoden, die es dem Einstellungenanbieter in erster Linie ermöglichen, Anwendungsversionsänderungen intelligenter zu behandeln. Der Einstellungenanbieter speichert Anwendungseinstellungen für verschiedene Versionen einer Anwendung im Hinblick auf die folgenden Situationen normalerweise separat:

  • Parallele Ausführung verschiedener Versionen einer Anwendung.

  • Beibehalten von Anwendungseinstellungen beim Aktualisieren einer Anwendung.

  • Zurücksetzen der Anwendungseinstellungen für die aktuell verwendete Version auf ihre Standardwerte.

Die LocalFileSettingsProvider-Klasse implementiert die IApplicationSettingsProvider-Schnittstelle. Dieselben Methoden, die in IApplicationSettingsProvider enthalten sind, befinden sich auch in der ApplicationSettingsBase-Klasse und ermöglichen so die Einrichtung eines vordefinierten Kommunikationschannels zwischen einem Anwendungseinrichtungswrapper und seinem Einstellungenanbieter.

d7z8hf8y.alert_note(de-de,VS.90).gifHinweis:

Diese Schnittstelle ist optional. Wenn ein Anbieter diese Schnittstelle nicht implementiert, schlägt die Infrastruktur der Einstellungen ohne Benachrichtigung bei dem Versuch fehl, auf eine der von dieser Schnittstelle definierten Methoden zuzugreifen.

Windows Vista, Windows XP SP2, Windows XP Media Center Edition, Windows XP Professional x64 Edition, Windows XP Starter Edition, Windows Server 2003, Windows Server 2000 SP4, Windows Millennium Edition, Windows 98

.NET Framework und .NET Compact Framework unterstützen nicht alle Versionen sämtlicher Plattformen. Eine Liste der unterstützten Versionen finden Sie unter Systemanforderungen für .NET Framework.

.NET Framework

Unterstützt in: 3.5, 3.0, 2.0

Community-Beiträge

HINZUFÜGEN
Anzeigen:
© 2014 Microsoft