(0) exportieren Drucken
Alle erweitern

Data Access Application Block für .NET

Veröffentlicht: 19. Mrz 2002 | Aktualisiert: 21. Jun 2004
Von Chris Brooks, Alex Mackman, Graeme Malcolm, und Edward Jezierski

Data Access Application Block vereinigt in sich die Empfehlungen für die Leistungs- und Ressourcenverwaltung und kann ganz einfach als Baustein in Ihrer eigenen .NET-Anwendung genutzt werden. Durch Verwendung dieser Komponente können Sie die Menge von benutzerdefiniertem Code, die für das Erstellen, Testen und Warten der Anwendung erforderlich ist, erheblich verringern. Dieser Artikel enthält Links zu englischsprachigen Seiten.

Auf dieser Seite

Systemanforderungen und Installationsanweisungen Systemanforderungen und Installationsanweisungen
Einführung Einführung
Application Block-Dokumentation Application Block-Dokumentation
Implementierungsdetails Implementierungsdetails
Mitwirkende Mitwirkende

Anmerkung:

Diese Version von Data Access Application Block wurde unter Verwendung von Microsoft Visual Studio .NET Beta 2 erstellt. Für die RTM-Version von Visual Studio .NET ist eine weitere Version geplant. Diese RTM-Version wird sowohl signierte Binärdateien (DLLs) als auch Quellcode umfassen. Rückmeldungen und Anregungen zu Features, die Sie gern in der RTM-Version von Data Access Application Block sehen würden, können Sie an folgende Adresse senden:
devfdbck@microsoft.com.

Inhalt
QuickStart Guide
Developer Guide
Operations Guide
C#-Implementierungsdetails
Implementation Overview (C#)
Implementation Walkthrough (C#)
Test Overview (C#)
Visual Basic .NET-Implementierungsdetails
Implementation Overview (VB)
Implementation Walkthrough (VB)
Test Overview (VB)

Systemanforderungen und Installationsanweisungen

Für das Ausführen von Data Access Application Block benötigen Sie Folgendes:

  • Microsoft Windows 2000, Windows XP Professional

  • SQL ServerT 7.x oder SQL Server 2000

  • Beta 2 .NET Framework SDK

  • Visual Studio .NET Beta 2 (empfohlen, aber nicht erforderlich)

So installieren Sie die Beispielanwendung:

  1. Klicken Sie auf den Downloadlink, und wählen Sie entweder "Öffnen" oder "Das Programm von diesem Ort ausführen", um mit der Installation zu beginnen.

  2. Befolgen Sie die Anweisungen, um die Installation abzuschließen.

Einführung

Hatten Sie schon mal das Gefühl, denselben Code immer und immer wieder zu schreiben? Haben Sie Datenzugriffscode in Hilfsprogrammfunktionen gewrappt, um eine gespeicherte Prozedur in einer Zeile aufrufen zu können? Wenn ja, dann ist Microsoft Data Access Application Block für .NET das Richtige für Sie.

Data Access Application Block hilft Ihnen insbesondere bei folgenden Aufgaben:

  • Aufrufen von gespeicherten Prozeduren oder SQL-Textbefehlen.

  • Angeben von Parameterdetails.

  • Zurückgeben von SqlDataReader-, DataSet- oder XmlReader-Objekten.

So können Sie z.B. in einer Anwendung, die auf Data Access Application Block verweist, eine gespeicherte Prozedur aufrufen und ein DataSet in einer einzelnen Codezeile generieren:

In C#:

DataSet ds = SqlHelper.ExecuteDataset(  
      connectionString, 
      CommandType.StoredProcedure, 
      "getProductsByCategory", 
      new SqlParameter("@CategoryID", categoryID));  

Oder in Visual Basic:

Dim ds As DataSet = SqlHelper.ExecuteDataset(  
      connectionString, 
      CommandType.StoredProcedure, 
      "getProductsByCategory", 
      new SqlParameter("@CategoryID", categoryID))  

Der Quellcode für Data Access Application Block wird zusammen mit einer WinForms-Teststruktur bereitgestellt, die Sie für Funktionalitätstests verwenden können.

Darüber hinaus umfasst Data Access Application Block die folgenden Dokumente, die Ihnen beim Arbeiten mit dem bereitgestellten Code helfen und Ihnen weitere Informationen vermitteln:

Application Block-Dokumentation

  • QuickStart Guide. Dieses Dokument enthält schrittweise Anleitungen für die Verwendung des Data Access Application Block-Codes, die Ihnen helfen, eine Datenzugriffslösung schnell startklar zu machen.

  • Developer Guide. Dieses Dokument enthält die gesamte SDK-Dokumentation (Software Development Kit) für die Data Access Application Block-APIs.

  • Operations Guide. Dieses Dokument bietet Entwicklern und Administratoren die erforderlichen Informationen für die erfolgreiche Installation und Konfiguration von Data Access Application Block.

Implementierungsdetails

Weitere Informationen über die Architektur, auf der die Komponente basiert, finden Sie im .NET Data Access Architecture Guide.

Data Access Application Block ist einer von mehreren Beschleunigern, die derzeit veröffentlicht werden. Diese Beschleuniger lösen die gängigen Probleme, vor die sich Entwickler von einem Projekt zum nächsten gestellt sehen. Sie können schnell und einfach in .NET-Anwendungen integriert werden.

Anmerkung: Application Block für .NET wurde basierend auf den Auswertungen erfolgreicher .NET-Anwendungen entworfen. Die Assembly wird als Quellcode bereitgestellt, den Sie entweder wie vorliegend verwenden oder an Ihre Anwendung anpassen können. Dies ist jedoch kein zukunftsweisender Trend für Microsoft ADO.NET-Bibliotheken. Diese werden für eine feinstrukturierte Steuerung des Datenzugriffsverhaltens in einer großen Bandbreite von Verwendungsszenarios erstellt. Zukünftige Versionen von ADO.NET gehen u.U. mit einem anderen Modell auf dieses Szenario ein.

Mitwirkende

Wir möchten uns bei folgenden Personen für ihre Mitarbeit bedanken:

Susan Warren, Brad Abrams, Andy Dunn, Michael Day, Mark Ashton, Gregory Leake, Steve Busby, Kenny Jones, David Schleifer, Andrew Roubin (Voresite), Jeffrey Richter (Wintellect), Bernard Chen (Sapient) und Matt Drucker (Turner Broadcasting).

Fragen? Kommentare? Vorschläge? Rückmeldungen zu Data Access Application Block können Sie uns per E-Mail an die folgende Adresse senden: devfdbck@microsoft.com.

Möchten Sie die Leistungsstärke von .NET kennen lernen? Arbeiten Sie Hand in Hand mit Technologieexperten in Microsoft Technology Centers an den besten Entwicklungspraktiken. Weitere Informationen finden Sie unter http://www.microsoft.com/business/services/mtc.asp


Anzeigen:
© 2014 Microsoft