(0) exportieren Drucken
Alle erweitern
Dieser Artikel wurde maschinell übersetzt. Bewegen Sie den Mauszeiger über die Sätze im Artikel, um den Originaltext anzuzeigen. Weitere Informationen
Übersetzung
Original

Übersicht über die Benutzeroberflächenautomatisierungs-Eigenschaften

Hinweis Hinweis

Diese Dokumentation ist für .NET Framework-Entwickler vorgesehen, die die verwalteten UI-Automatisierung-Klassen verwenden möchten, die im System.Windows.Automation-Namespace definiert sind. Aktuelle Informationen zu UI-Automatisierung finden Sie unter Windows Automation API: UI Automation.

Benutzeroberflächenautomatisierungs-Anbieter legen Eigenschaften für Microsoft-UI-Automatisierung-Elemente offen. Diese Eigenschaften ermöglichen es Benutzeroberflächenautomatisierungs-Client-Anwendungen, Informationen zu Bestandteilen der Benutzeroberfläche (user interface, UI), vor allem Steuerelemente, zu ermitteln. Diese Informationen können aus statischen und dynamischen Daten bestehen.

Dieses Thema enthält folgende Abschnitte.

In diesem Abschnitt finden Sie eine allgemeine Übersicht über Microsoft-UI-Automatisierung-Eigenschaften. Ausführlichere Informationen finden Sie in folgenden Themen:

Jede Eigenschaft wird mit einer Zahl und einem Namen bezeichnet. Die Namen von Eigenschaften dienen nur zum Debuggen und zu Diagnosezwecken. Anbieter verwenden numerische IDs, um eingehende Eigenschaftenanforderungen zu identifizieren. Clientanwendungen verwenden zum Identifizieren von abzurufenden Eigenschaften jedoch nur AutomationProperty, womit die Zahl und der Name gekapselt werden.

AutomationProperty -Objekte, die bestimmte Eigenschaften darstellen, sind als Felder in verschiedenen Klassen verfügbar. Aus Gründen der Sicherheit rufen Benutzeroberflächenautomatisierungs-Anbieter diese Objekte aus einem separaten Satz an Klassen, die in Uiautomationtypes.dll enthalten sind, ab.

In folgender Tabelle werden Eigenschaften anhand der Klassen kategorisiert, die diese AutomationProperty-IDs enthalten.

Arten von Eigenschaften

Clients rufen IDs ab von

Anbieter rufen IDs ab von

Allen Elementen gemeinsame Eigenschaften (siehe folgende Tabellen)

AutomationElement

AutomationElementIdentifiers

Position eines andockbaren Fensters

DockPattern

DockPatternIdentifiers

Zustand eines Elements, das erweitert und reduziert werden kann

ExpandCollapsePattern

ExpandCollapsePatternIdentifiers

Eigenschaften eines Elements in einem Raster

GridItemPattern

GridItemPatternIdentifiers

Eigenschaften eines Rasters

GridPattern

GridPatternIdentifiers

Aktuelle und unterstützte Ansicht eines Elements, das über mehrere Ansichten verfügt

MultipleViewPattern

MultipleViewPatternIdentifiers

Eigenschaften eines Elements, das innerhalb eines Wertebereichs verschoben werden kann, z. B. ein Schieberegler

RangeValuePattern

RangeValuePatternIdentifiers

Eigenschaften eines Bildlauffensters

ScrollPattern

ScrollPatternIdentifiers

Status und Container eines Elements, das ausgewählt werden kann, z. B. in einer Liste

SelectionItemPattern

SelectionItemPatternIdentifiers

Eigenschaften eines Steuerelements, das Auswahlelemente enthält

SelectionPattern

SelectionPatternIdentifiers

Spalten- und Zeilenheader eines Elements in einer Tabelle

TableItemPattern

TableItemPatternIdentifiers

Spalten-, Zeilenheader und Ausrichtung in einer Tabelle

TablePattern

TablePatternIdentifiers

Zustand eines umschaltbaren Steuerelements

TogglePattern

TogglePatternIdentifiers

Funktionen eines Elements, das verschoben und gedreht und dessen Größe geändert werden kann

TransformPattern

TransformPatternIdentifiers

Wert und Lese-/Schreibfunktionen eines Elements mit einem Wert

ValuePattern

ValuePatternIdentifiers

Funktionen und Status eines Fensters

WindowPattern

WindowPatternIdentifiers

In den folgenden Tabellen sind die Eigenschaften kategorisiert, deren IDs in AutomationElement und AutomationElementIdentifiers gefunden werden. Diese Eigenschaften gelten für alle Steuerelemente. Bis auf wenige Ausnahmen sind alle Eigenschaften während der gesamten Lebensdauer der Anbieteranwendung statisch. Die meisten dynamischen Eigenschaften sind mit Steuerelementmustern verknüpft.

In der Spalte Eigenschaftenzugriff werden zusätzlich zu GetCurrentPropertyValue und GetCachedPropertyValue alle weiteren Accessoren für jede Eigenschaft aufgeführt. Weitere Informationen zum Abrufen von Eigenschaften in einer Clientanwendung finden Sie unter Benutzeroberflächenautomatisierungs-Eigenschaften für Clients.

Hinweis Hinweis

Spezielle Informationen zu den einzelnen Eigenschaften finden Sie über den Link in der Spalte Eigenschaftenzugriff.

Anzeigen von Merkmalen
Elementtyp
Identifikation
Interaktion
Unterstützung für Muster
Allgemeines

UI-Automatisierung-Anbieter sollten folgende Eigenschaften in der Sprache des Betriebssystems zur Verfügung stellen:

Das Prinzip der durch geänderte Eigenschaften ausgelösten Ereignisse ist eng mit den Eigenschaften von UI-Automatisierung verbunden. Bei dynamischen Eigenschaften muss die Clientanwendung feststellen können, dass ein Eigenschaftswert geändert wurde, damit die Anwendung die zwischengespeicherten Informationen aktualisieren bzw. sich entsprechend verhalten kann.

Anbieter lösen Ereignisse aus, wenn etwas in der Benutzeroberfläche geändert wird. Wird zum Beispiel ein Kontrollkästchen aktiviert oder deaktiviert, wird von dem vom Anbieter implementierten Umschaltmuster ein Ereignis entsprechend der Eigenschaftenänderung ausgelöst. Je nachdem, ob Clients Ereignisse oder bestimmte Ereignisse überwachen, können Anbieter Ereignisse selektiv auslösen.

Ereignisse werden nicht durch jede Eigenschaftenänderung ausgelöst. Dies ist von der Implementierung des Benutzeroberflächenautomatisierungs-Anbieters für das Element abhängig. Die Standardproxyanbieter für Listenfelder lösen beispielsweise kein Ereignis aus, wenn SelectionProperty geändert wird. In diesem Fall muss die Anwendung ein ElementSelectedEvent überwachen.

Clients überwachen Ereignisse, indem sie diese abonnieren. Beim Abonnieren von Ereignissen werden Delegatenmethoden erstellt, die Ereignisse behandeln können. Anschließend werden die Methoden zusammen mit den Ereignissen, die von diesen Methoden behandelt werden, an UI-Automatisierung übergeben. Für durch geänderte Eigenschaften ausgelöste Ereignisse müssen Clients AutomationPropertyChangedEventHandler implementieren.

Community-Beiträge

HINZUFÜGEN
Anzeigen:
© 2014 Microsoft