(0) exportieren Drucken
Alle erweitern
Dieser Artikel wurde maschinell übersetzt. Bewegen Sie den Mauszeiger über die Sätze im Artikel, um den Originaltext anzuzeigen. Weitere Informationen
Übersetzung
Original

PackagePart.CreateRelationship-Methode (Uri, TargetMode, String, String)

Erstellt eine Beziehung auf Partebene zwischen dem PackagePart und einem angegebenen Ziel-PackagePart oder einer angegebenen externen Zielressource.

Namespace:  System.IO.Packaging
Assembly:  WindowsBase (in WindowsBase.dll)

public PackageRelationship CreateRelationship(
	Uri targetUri,
	TargetMode targetMode,
	string relationshipType,
	string id
)

Parameter

targetUri
Typ: System.Uri
Der URI des Zielparts.
targetMode
Typ: System.IO.Packaging.TargetMode
Einer der Enumerationswerte. Beispielsweise Internal, wenn sich das Zielpart innerhalb des Package befindet, oder External, wenn das Ziel eine Ressource außerhalb des Package ist.
relationshipType
Typ: System.String
Die Rolle der Beziehung.
id
Typ: System.String
Eine eindeutige ID für die Beziehung.

Rückgabewert

Typ: System.IO.Packaging.PackageRelationship
Die Beziehung auf Partebene zwischen dem PackagePart und dem Ziel-PackagePart oder der externen Zielressource.

AusnahmeBedingung
InvalidOperationException

Das Part wurde gelöscht.

- oder -

Das Package ist nicht geöffnet (Dispose oder Close wurde aufgerufen).

ArgumentNullException

targetUri oder relationshipType ist null.

ArgumentOutOfRangeException

Der targetMode-Parameter ist kein gültiger TargetMode-Enumerationswert.

ArgumentException

Das mit dem targetUri angegebene Part ist eine Beziehung (das Ziel einer Beziehung darf keine andere Beziehung sein).

- oder -

targetMode wird als Internal angegeben, targetUri ist jedoch ein absoluter externer URI.

IOException

Das Paket ist schreibgeschützt (es kann keine neue Beziehung hinzugefügt werden).

XmlException

id ist kein gültiger XML-Bezeichner.

- oder -

Ein Part mit der angegebenen id ist bereits vorhanden.

Eine Beziehung auf Partebene definiert eine Zuordnung zwischen dem Part und einem Zielpart oder einer Zielressource. Eine Beziehung auf Partebene kann in einer von zwei Formen vorhanden sein.

In einer Partbeziehung wird das Quellpart als Besitzer der Beziehung betrachtet. Wenn das Quellpart gelöscht wird, werden alle Beziehungen, deren Besitzer das Part ist, ebenfalls gelöscht. Durch das Erstellen oder Löschen der Beziehung wird das Zielpart oder die Zielressource nicht physisch geändert.

id muss ein gültiger XML-Bezeichner sein. Der id-Typ lautet xsd:ID und muss den in der Spezifikation XML Schema Teil 2: Datentypen festgelegten Datentypen (siehe http://www.w3.org/TR/xmlschema-2/#ID) entsprechen.

Die CreateRelationship-Methode führt zu keiner physischen Änderung des Quellparts, des Zielparts oder der Zielressource.

Das Ziel einer Beziehung darf keine andere Beziehung sein.

Wenn targetMode als Internal angegeben wird, muss targetUri ein relativer URI sein, der gemäß der Spezifikation RFC 3986 Uniform Resource Identifier (URI): Generic Syntax (auf Englisch) gebildet wurde. Der interne relative URI kann ein absoluter Pfad sein, der mit einem Schrägstrich ("/") beginnt, z. B. "/page1.xaml" oder "/images/picture4.jpg", oder ein relativer Pfad, z. B. "../imagespicture1.jpg", der anhand des Paketstamms ("/") als Basis-URI aufgelöst wird.

Wenn targetMode als External angegeben ist, kann targetUri als absoluter oder relativer URI angegeben werden, der gemäß der Spezifikation RFC 3986 Uniform Resource Identifier (URI): Generic Syntax (auf Englisch) gebildet wurde. "http://www.microsoft.com/page2.xml" ist ein Beispiel für ein absolutes URI, der auf eine externe Zielressource "page2.xml" verweist. Bilder "/picture1.jpg" ist ein Beispiel eines relativen URI, der auch eine externe Zielressource "1.jpg" verweist, der gegen den URI des Pakets selbst aufgelöst wird.

relationshipType muss ein URI sein, der gemäß der Spezifikation RFC 3986 Uniform Resource Identifier (URI): Generic Syntax (auf Englisch) gebildet wurde. Verschiedene Pakettypen können unterschiedliche Typen von Beziehungen auf Partebene definieren. Die folgende Tabelle enthält die relationshipType-URIs auf Partebene, die für Dokumente definiert sind, die der Open XML Paper Specification (XPS) entsprechen.

Beziehung auf Partebene für XPS-Dokumente

Beziehungstyp-URI

Definitionen digitaler Signaturen

http://schemas.microsoft.com/xps/2005/06/signature-definitions

DiscardControl

http://schemas.microsoft.com/xps/2005/06/discard-control

DocumentStructure

http://schemas.microsoft.com/xps/2005/06/documentstructure

PrintTicket

http://schemas.microsoft.com/xps/2005/06/printticket

Erforderliche Ressource

http://schemas.microsoft.com/xps/2005/06/required-resource

Eingeschränkte Schriftart

http://schemas.microsoft.com/xps/2005/06/restricted-font

StartPart

http://schemas.microsoft.com/xps/2005/06/fixedrepresentation

StoryFragments

http://schemas.microsoft.com/xps/2005/06/storyfragments

Weitere Informationen über Paketbeziehungen finden Sie in Abschnitt 1.3 der Spezifikation Open Packaging Conventions (OPC), die unter http://go.microsoft.com/fwlink/?LinkID=71255 heruntergeladen werden kann.

Weitere Informationen über XPS-Dokumente finden Sie in der Open XML Paper Specification (XPS), die unter http://go.microsoft.com/fwlink/?LinkID=67000 heruntergeladen werden kann.

.NET Framework

Unterstützt in: 4.5.2, 4.5.1, 4.5, 4, 3.5, 3.0

.NET Framework Client Profile

Unterstützt in: 4, 3.5 SP1

Windows Phone 8.1, Windows Phone 8, Windows 8.1, Windows Server 2012 R2, Windows 8, Windows Server 2012, Windows 7, Windows Vista SP2, Windows Server 2008 (Server Core-Rolle wird nicht unterstützt), Windows Server 2008 R2 (Server Core-Rolle wird mit SP1 oder höher unterstützt; Itanium wird nicht unterstützt)

.NET Framework unterstützt nicht alle Versionen sämtlicher Plattformen. Eine Liste der unterstützten Versionen finden Sie unter Systemanforderungen für .NET Framework.

Community-Beiträge

HINZUFÜGEN
Microsoft führt eine Onlineumfrage durch, um Ihre Meinung zur MSDN-Website zu erfahren. Wenn Sie sich zur Teilnahme entscheiden, wird Ihnen die Onlineumfrage angezeigt, sobald Sie die MSDN-Website verlassen.

Möchten Sie an der Umfrage teilnehmen?
Anzeigen:
© 2014 Microsoft