(0) exportieren Drucken
Alle erweitern

Exemplarische Vorgehensweise für SharePoint Server 2010 (ECM): Erstellen von SharePoint 2010-Workflows mithilfe von InfoPath-Formularen in Visual Studio

SharePoint 2010

Letzte Änderung: Mittwoch, 7. September 2011

Gilt für: SharePoint Server 2010

Wenn Sie Workflows für Microsoft SharePoint Server 2010 erstellen, haben Sie die Option, verschiedene Formulare zu erstellen, die Benutzern die Interaktion mit Workflows mittels verschiedener Technologien ermöglichen. In dieser exemplarischen Vorgehensweise wird die Verwendung von Microsoft InfoPath 2010 zum Erstellen dieser Formulare veranschaulicht. Die Option, InfoPath 2010 zu verwenden, ist nur verfügbar, wenn Sie auch SharePoint Server 2010 verwenden. Für Microsoft SharePoint Foundation 2010 ist die Verwendung von ASPX-Formularen erforderlich, um Daten vom Workflowinitiator zu sammeln. Die Verwendung von InfoPath 2010 ermöglicht Benutzern die Interaktion mit den Workflows mithilfe von Microsoft Office 2010-Clientanwendungen wie beispielsweise Excel 2010, Word 2010, PowerPoint 2010 und InfoPath Forms Services sowie über einen Webbrowser.

In dieser exemplarischen Vorgehensweise wird ein einfacher Workflow erstellt, bei dem InfoPath-Formulare verwendet werden. Beim Initiieren weist der Workflow dem ausgewählten Benutzer eine Aufgabe zu und wartet dann, bis der Benutzer die Aufgabe beendet. Es wird ein benutzerdefiniertes InfoPath-Formular vom Workflow zum Sammeln von Initiierungsdaten vom Benutzer, der den Workflow startet, verwendet und ein anderes Formular, das dem zugewiesenen Benutzer die Bearbeitung der Workflowaufgabe und das Kennzeichnen der Aufgabe als beendet ermöglicht.

In dieser exemplarischen Vorgehensweise werden die folgenden Aufgaben beschrieben:

  • Entwerfen von benutzerdefinierten InfoPath-Formularen für die Initiierung von Workflows und die Bearbeitung von Aufgaben.

  • Erstellen eines Workflows anhand bestehender Workflowaktivitäten.

  • Übergeben von Informationen zwischen den benutzerdefinierten Formularen und dem Workflow.

  • Erstellen, Aktualisieren und Beenden einer Workflowaufgabe mithilfe von Workflowaktivitäten.

Zur Durchführung dieser exemplarischen Vorgehensweise müssen Sie die folgenden Komponenten installieren:

  • Microsoft Visual Studio 2010

  • Microsoft SharePoint Server 2010

  • Microsoft InfoPath 2010

Hinweis Hinweis

Wie bei jeder Entwicklung mit SharePoint Foundation sollten Sie Workflows mithilfe einer Entwicklungsumgebung erstellen, die der Umgebung, in der der Code bereitgestellt wird, möglichst ähnlich ist. Es ist zwar nicht immer möglich, eine Produktionsumgebung mit Entwicklerressourcen vollständig zu replizieren, wenn Sie jedoch sicherstellen, dass sich die beiden Umgebungen so ähnlich wie möglich sind, werden die Entwicklungs- und Debuggingprozesse vereinfacht. Für die für SharePoint Server 2010 spezifischen Workflowaktivitäten ist es beispielsweise erforderlich, dass SharePoint Foundation und SharePoint Server 2010 auf dem Computer installiert sind, der zum Entwickeln der Workflows verwendet wird.

In dieser exemplarischen Vorgehensweise erstellen Sie einen einfachen Beispielworkflow. Wenn ein Benutzer den Workflow startet, wird in SharePoint Server 2010 ein benutzerdefiniertes Initiierungsformular zum Einholen von drei Informationen vom Benutzer, der den Workflow gestartet hat, angezeigt. Die folgenden Informationen werden bei der Verarbeitung des Workflows verwendet:

  • Der SharePoint Foundation-Benutzername der Person, der vom Workflow Aufgaben zugewiesen werden.

  • Jegliche Anleitungen zur Durchführung der Aufgabe.

  • Sonstige Kommentare, die der Workflowinitiator bereitstellen möchte.

Es wird dann vom Workflow eine Aufgabe erstellt und dem angegebenen Benutzer zugewiesen. Der Benutzer kann die Workflowaufgabe mithilfe eines benutzerdefinierten Aufgabenbearbeitungsformulars bearbeiten. Das Aufgabenbearbeitungsformular enthält ein Kontrollkästchen, das vom Benutzer nach dem Beenden der Aufgabe mit einem Häkchen versehen werden kann. Jedes Mal, wenn der Benutzer die Aufgabe bearbeitet, wird vom Workflow überprüft, ob die Aufgabe als beendet gekennzeichnet ist. Wenn die Aufgabe als beendet gekennzeichnet wurde, wird der Status der Aufgabe vom Workflow in SharePoint Server 2010 als beendet festgelegt und die Workflowaktivität beendet.

Anzeigen:
© 2014 Microsoft