(0) exportieren Drucken
Alle erweitern

Installieren von 64-Bit-Komponenten von Visual Studio

Aktualisiert: November 2007

Visual Studio stellt 64-Bit-Versionen einiger Komponenten sowie spezielle Tools für die 64-Bit-Entwicklung bereit.

Das Laufzeitsetup für 64-Bit-Plattformen umfasst sowohl die 32-Bit- als auch die 64-Bit-Common Language Runtime (CLR). Nach der Installation von Visual Studio muss kein separates 64-Bit-spezifisches Framework installiert werden.

Visual C++ bietet die Möglichkeit, x64-Compiler und -Tools sowie die 64-Bit-Laufzeit-DLLs (msvcr80.dll, msvcm80.dll und msvcp80.dll) auf Windows-64-Bit-Computern zu installieren. Um diese Tools zu installieren, führen Sie eine vollständige Installation aus, oder aktivieren Sie während einer benutzerdefinierten Installation die Kontrollkästchen x64-Compiler und -Tools. Weitere Informationen über die Compiler finden Sie unter Gewusst wie: Aktivieren eines 64-Bit-Visual C++-Toolsets über die Befehlszeile.

Visual Studio verwendet den 32-Bit-Cross-Compiler sogar auf einem Windows-64-Bit-Computer. Sie können jedoch auch devenv-Befehle verwenden, um eine Befehlszeilenumgebung zum Aufrufen von 64-Bit-Hosttools zu erstellen.

Mit dem Visual Studio 2008-Debugger können Sie 64-Bit-Anwendungen auf einem lokalen oder einem Remotecomputer debuggen. Beim Debuggen auf einem lokalen Computer läuft Visual Studio unter Windows-32-Bit-On-Windows-64-Bit (WOW64), während die Anwendung unter der 64-Bit-Version von Windows ausgeführt wird.

Vor dem Debuggen einer auf einem Remotecomputer ausgeführten 64-Bit-Anwendung müssen Sie den 64-Bit-Remotedebugger auf dem Remotecomputer installieren. Der 64-Bit-Remotedebugger befindet sich im Ordner \Remote Debugger\ auf Installations-CD 3 für englische Versionen, auf Installations-CD 4 für nicht englische Versionen oder auf der DVD.

Community-Beiträge

HINZUFÜGEN
Anzeigen:
© 2014 Microsoft