(0) exportieren Drucken
Alle erweitern
Dieser Artikel wurde manuell übersetzt. Bewegen Sie den Mauszeiger über die Sätze im Artikel, um den Originaltext anzuzeigen. Weitere Informationen
Übersetzung
Original
Dieser Artikel wurde noch nicht bewertet - Dieses Thema bewerten.

Analysieren von und Berichten über Builddetails und Buildabdeckung mit der Buildperspektive

Mit der Buildperspektive können Sie nur die Measures, Dimensionen und Attribute im SQL Server Analysis Services-Cube für Visual Studio Team Foundation Server anzeigen, die sich auf den Buildprozess beziehen. Beispielsweise können Sie mithilfe dieser Measures bestimmen, wie viele Builds einen Fehler auslösen und wie hoch der geänderte Codeanteil innerhalb eines Builds ist.

Die Buildperspektive basiert auf den relationalen Tabellen, die die Berichterstellung zu Builds als Eigenschaft des Builds, Codeabdeckung oder Changeset in der Versionskontrolle ermöglichen. Weitere Informationen finden Sie unter Builddetailtabellen, Buildprojekttabellen, Buildabdeckungstabellen und Buildchangesettabellen.

Buildmeasuregruppe

Mithilfe der Buildperspektive können Sie Berichte zum Beantworten der folgenden Fragen erstellen:

Statusberichte:

  • Welche Buildvorgänge haben einen Fehler ausgelöst, und welche Buildvorgänge wurden erfolgreich ausgeführt?

  • Bei welchen Builds wurden besonders viele Codeänderungen vorgenommen?

  • Welche Builds können installiert werden?

Trendberichte:

  • Welchen Status weisen die Builds im Laufe der Zeit auf?

  • Wie hoch ist der von den Tests ausgeführte Codeanteil im Zeitverlauf?

Hinweis Hinweis
Wenn für das Data Warehouse für Visual Studio Application Lifecycle Management (ALM)SQL Server Enterprise Edition verwendet wird, enthält die Liste der Cubes Team System und einen Perspektivensatz. Die Perspektiven ermöglichen eine fokussierte Ansicht der Daten, damit Sie nicht durch alle Dimensionen und Measuregruppen navigieren müssen, die für den gesamten Team System-Cube definiert sind.

In diesem Thema

Die PivotChart-Berichte in Excel ermöglichen Ihnen das Anzeigen des Buildstatus im Zeitverlauf (entspricht den Daten in der folgenden Abbildung).

Buildstatusbericht

Die Prozessvorlagen für Microsoft Solutions Framework (MSF) Agile und CMMI enthalten den Buildstatusbericht in Excel. Weitere Informationen finden Sie unter Excel-Bericht Buildstatus.

ms244712.collapse_all(de-de,VS.120).gifPivot-Feld-Auswahl und Filter

Pivotfelder für Bericht über Buildzusammenfassung

Sie können den Buildstatus-Zusammenfassungsbericht erstellen, indem Sie die folgenden Schritte ausführen:

  1. Stellen Sie in Excel eine Verbindung mit dem Analysis Services-Cube für Team Foundation Server her, und fügen Sie einen PivotChart-Bericht ein.

    Weitere Informationen finden Sie unter Erstellen eines Berichts in Microsoft Excel für Visual Studio ALM.

  2. Öffnen Sie das Kontextmenü für das Diagramm, und wählen Sie Diagrammtyp ändern, Bereich und Gestapelte Säule aus.

  3. Öffnen Sie für jeden Berichtsfilter das Kontextmenü für jedes der folgenden Felder, geben Sie die Hierarchien, Wochen oder andere relevante Elemente an, und ziehen Sie das Feld dann in den Bereich Berichtsfilter.

    • Teamprojekthierarchie aus der Teamprojekt-Dimension

    • Jahr-Woche-Datum aus der Datum-Dimension

    • Builddefinitionsname aus der Build-Dimension

  4. Erweitern Sie in der Datum-Dimension Weitere Felder, und ziehen Sie die Felder Datum, Woche oder Monat in den Bereich Achsenfelder (Rubriken), um anzugeben, wie präzise ein generierter Bericht sein soll.

  5. Ziehen Sie das Feld Builddetails (Anzahl) aus der Builddetails-Measuregruppe in den Bereich Werte.

  6. Ziehen Sie das Feld Name des Buildstatus aus der Buildstatus-Dimension in den Bereich Legendenfelder (Reihen).

  7. (Optional) Filtern Sie das Feld Name des Buildstatus, um nur die Builds anzuzeigen, die mit Fehler, Teilweise erfolgreich oder Erfolgreich ausgeführt wurden.

Zurück nach oben

Die folgende Tabelle beschreibt die Measures, die Builds zugeordnet werden. Die Buildabdeckung-Measuregruppe erfordert, dass das Testteam Tests zum Erfassen von Codeabdeckungsdaten instrumentiert. Weitere Informationen finden Sie unter Erforderliche Aktivitäten zum Verwalten von Builds und Tests weiter unten in diesem Thema. Ein Beispiel eines Berichts, der mehrere dieser Measures verwendet, finden Sie unter Bericht "Buildqualitätsindikatoren".

Measuregruppe

Measure

Beschreibung

Builddetails

Builddetails (Anzahl)

Die Häufigkeit, mit der ein bestimmter Build ausgeführt wurde.

Builddauer

Die Anzahl von Minuten, die der Build bis zur Fertigstellung gebraucht hat.

Buildchangeset

Buildchangeset (Anzahl)

Die Anzahl von Changesets im ausgewählten Satz von Builds.

Build Coverage

Blöcke abgedeckt

Die Anzahl von Blöcken, die der ausgewählte Build abdeckt. Wenn mehrere Testläufe für einen Build ausgeführt werden, spiegelt die Buildabdeckung die kombinierte Abdeckung der Läufe wider. Allerdings kann es in den Blöcken, die in den Testläufen abgedeckt werden, möglicherweise zu Überlappungen kommen.

Blöcke nicht abgedeckt

Die Anzahl von Blöcken, die der ausgewählte Build nicht abdeckt. Wenn mehrere Testläufe für einen Build ausgeführt werden, spiegelt die Buildabdeckung die kombinierte Abdeckung der Läufe wider. Allerdings kann es in den Blöcken, die in den Testläufen abgedeckt werden, möglicherweise zu Überlappungen kommen.

Build Coverage

Die Anzahl von Builds, denen Statistiken zur Codeabdeckung zugeordnet sind.

Abgedeckte Zeilen

Die Anzahl von Zeilen, die der ausgewählte Build abdeckt. Wenn mehrere Testläufe für einen Build ausgeführt werden, spiegelt die Buildabdeckung die kombinierte Abdeckung der Läufe wider. Allerdings kann es in den Zeilen, die in den Testläufen abgedeckt werden, möglicherweise zu Überlappungen kommen.

Nicht abgedeckte Zeilen

Die Anzahl von Zeilen, die der ausgewählte Build nicht abdeckt. Wenn mehrere Testläufe für einen Build ausgeführt werden, spiegelt die Buildabdeckung die kombinierte Abdeckung der Läufe wider. Allerdings kann es in den Zeilen, die in den Testläufen abgedeckt werden, möglicherweise zu Überlappungen kommen.

Teilweise abgedeckte Zeilen

Die Anzahl von Zeilen, die der ausgewählte Build teilweise abdeckt. Wenn mehrere Testläufe für einen Build ausgeführt werden, spiegelt die Buildabdeckung die kombinierte Abdeckung der Läufe wider. Allerdings kann es in den Zeilen, die in den Testläufen abgedeckt werden, möglicherweise zu Überlappungen kommen.

Projekt erstellen

Buildprojekt (Anzahl)

Die Anzahl von CSPROJ-Dateien, VBPROJ-Dateien und anderen Projektdateien im ausgewählten Satz von Builds.

Kompilierungsfehler

Die Anzahl von Kompilierungsfehlern für die ausgewählten Builds.

Kompilierwarnungen

Die Anzahl von Kompilierwarnungen für die ausgewählten Builds.

Fehler bei statischer Analyse

Die Anzahl von Fehlern bei statischer Analyse für die ausgewählten Builds.

Warnungen bei statischer Analyse

Die Anzahl von Warnungen bei statischer Analyse für die ausgewählten Builds.

Zurück nach oben

Sie können die Attribute in der folgenden Tabelle verwenden, um Measures zu aggregieren, einen Bericht zu filtern oder eine Berichtsachse anzugeben. Diese Attribute ergänzen die gemeinsamen Teamprojekt- und Datum-Dimensionen, die auf der Seite zum Arbeiten mit gemeinsamen Dimensionen beschrieben werden.

Hinweis Hinweis

Um die Assembly-, Buildkonfiguration- oder Buildplattform-Dimensionsattribute verwenden zu können, muss das Testteam die Testergebnisse im Datenspeicher für Team Foundation Server veröffentlichen. Weitere Informationen finden Sie unter Erforderliche Aktivitäten zum Verwalten von Builds und Tests weiter unten in diesem Thema.

Dimension

Attribut

Beschreibung

Assembly

Assembly

(Nur veröffentlichte Testergebnisse) Der Name des Codes der Anwendung, die als Teil des Builds getestet wird. Weitere Informationen finden Sie unter Ausführen von Testläufen im Buildprozess.

Build

Builddefinitionsname

Der Name, der der Builddefinition zugewiesen wird, für die ein Build ausgeführt wurde.

Build-ID

Die Nummer, die dem Build zugewiesen wird. Bei jeder Ausführung einer bestimmten Builddefinition wird die Build-ID um 1 erhöht.

Buildname

Der Name oder der Ausdruck, der einen Build eindeutig identifiziert. Weitere Informationen finden Sie unter Verwenden von Buildnummern, um abgeschlossene Builds mit aussagekräftigen Namen zu versehen.

Buildstartzeit

Das Datum und die Uhrzeit des gestarteten Buildvorgangs.

Buildtyp

Der Grund, warum der Build ausgeführt wurde. Buildtypen werden dem Trigger zugeordnet, der für den Build definiert wurde. Team Foundation Server unterstützt die folgenden Typen von Builds: manuell, fortlaufend (durch Eincheckvorgänge ausgelöst), parallel (Eincheckvorgänge werden gesammelt, bis der vorherige Build abgeschlossen ist), abgegrenzter Eincheckvorgang und geplant. Weitere Informationen finden Sie unter Angeben der Buildtrigger und -gründe.

Ablageort

Die URL (Uniform Resource Locator) für den abgeschlossenen Build. Eine URL gibt das Protokoll an, mit dem Webbrowser Internetressourcen suchen. Jede URL enthält den Namen des Servers, auf dem sich die Details des Builds befinden. Sie können auch den Pfad zu einer Ressource einschließen.

Buildkonfiguration

Buildkonfiguration

(Nur veröffentlichte Testergebnisse) Ein Name, der die Buildkategorie kennzeichnet, die einem Satz von abgeschlossenen Builds zugewiesen wurde, die als Teil eines Testlaufs veröffentlicht wurden. Eine Buildkonfiguration kann z. B. eine Betaversion oder eine endgültige Version kennzeichnen. Weitere Informationen finden Sie unter Befehlszeilenoptionen zum Veröffentlichen von Testergebnissen.

Buildplattform

Buildplattform

Der Name der Plattform, für die ein End-to-End-Build (kein Desktopbuild) erstellt wurde (beispielsweise x86 oder Any CPU). Ein Beispiel für einen Bericht, in dem dieses Attribut verwendet wird, finden Sie unter Bericht "Buildzusammenfassung".

Weitere Informationen finden Sie unter Verwenden der Standardvorlage für Ihren Buildprozess.

Buildqualität

Buildqualität

Die Qualität des Builds. Sie können die Qualität eines abgeschlossenen Builds z. B. als Bereit für Bereitstellung, Abgelehnt oder Wird untersucht bewerten. Weitere Informationen finden Sie unter Hinzufügen oder Entfernen von Buildqualitätswerten.

Buildstatus

Name des Buildstatus

Der aktuelle Zustand des Builds. Gültige Werte sind Fehler, Teilweise erfolgreich, Beendet, Erfolgreich und Unbekannt. Weitere Informationen finden Sie unter Verwalten der Builds in Build Explorer.

Buildquellprojektdatei

Dateihierarchie

Der vollständige Netzwerkpfad der Quelldatei.

Dateierweiterung

Die Erweiterung des Quelldateinamens

Changeset der Versionskontrolle

Changeset-ID

Die Nummer, die dem Changeset zugewiesen wird.

Eingecheckt von

Der Benutzername des Teammitglieds, welches das Changeset eingecheckt hat.

Beschreibung

Der Eincheckkommentar, der dem Changeset zugeordnet wird.

Kommentar zum Überschreiben der Richtlinie

Der Kommentar, der bereitgestellt wird, wenn eine Richtlinie überschrieben wird. Wurde eine Richtlinie nicht mit einem Changeset überschrieben, ist das Feld NULL.

Zurück nach oben

Zum Erstellen von Berichten, die hilfreiche Daten zu Builds enthalten, sollten die Teammitglieder die Informationen in den folgenden Themen lesen:

Zurück nach oben

Fanden Sie dies hilfreich?
(1500 verbleibende Zeichen)
Vielen Dank für Ihr Feedback.

Community-Beiträge

HINZUFÜGEN
Anzeigen:
© 2014 Microsoft. Alle Rechte vorbehalten.