(0) exportieren Drucken
Alle erweitern
Dieser Artikel wurde manuell übersetzt. Bewegen Sie den Mauszeiger über die Sätze im Artikel, um den Originaltext anzuzeigen.
Übersetzung
Original

Gewusst wie: Vorkompilieren von ASP.NET-Websiteprojekten

Durch das Vorkompilieren eines ASP.NET-Websiteprojekts werden die Antwortzeiten für die Benutzer verkürzt, da die Seiten bei der ersten Anforderung nicht erst kompiliert werden müssen. Dies empfiehlt sich besonders für umfangreiche Websites, die häufig aktualisiert werden.

Für das Verfahren in diesem Thema werden die Schalter und Parameter des ASP.NET-Kompilierungstools (Aspnet_compiler.exe) verwendet. Weitere Informationen zu diesem Tool finden Sie unter ASP.NET-Kompilierungstool (Aspnet_compiler.exe).

Weitere Informationen zur Vorkompilierung finden Sie unter Übersicht über die ASP.NET-Vorkompilierung.

HinweisHinweis

Dieses Thema betrifft keine Webanwendungsprojekte. Informationen zum Unterschied zwischen Websiteprojekten und Webanwendungsprojekten finden Sie unter Vergleich von Webanwendungsprojekten und Websiteprojekten.

So kompilieren Sie eine ASP.NET-Website am entsprechenden Speicherort vor

  1. Öffnen Sie ein Befehlsfenster, und navigieren Sie zu dem Ordner, der .NET Framework enthält.

    .NET Framework ist am folgenden Speicherort installiert.

    %windir%\Microsoft.NET\Framework\version
    
  2. Führen Sie den Befehl aspnet_compiler aus, indem Sie an der Eingabeaufforderung Folgendes eingeben:

    aspnet_compiler -v /virtualPath
    

    Der virtualPath-Parameter gibt den virtuellen Pfad der Internetinformationsdienste (IIS) für die Website an.

    Wenn es sich bei der Website nicht um eine IIS-Anwendung handelt und dementsprechend kein Eintrag in der IIS-Metabasis vorhanden ist, geben Sie an der Eingabeaufforderung Folgendes ein:

    aspnet_compiler -p physicalOrRelativePath -v /
    

    In diesem Fall bezieht sich der physicalOrRelativePath-Parameter auf den vollqualifizierten Verzeichnispfad, der die Dateien der Website enthält, oder auf einen relativ zum aktuellen Verzeichnis angegebenen Pfad. Der Punktoperator (.) ist für den physicalOrRelativePath-Parameter zulässig. Der -v-Schalter gibt einen Stamm an, mit dessen Hilfe der Compiler Verweise auf den Anwendungsstamm (z. B. mit einem Tildeoperator, ~) auflöst. Wenn Sie für den -v-Schalter den Wert / angeben, verwendet der Compiler zum Auflösen des Pfads den physischen Pfad als Stamm.

Community-Beiträge

HINZUFÜGEN
Anzeigen:
© 2014 Microsoft