(0) exportieren Drucken
Alle erweitern

sys.sysperfinfo (Transact-SQL)

Enthält eine Darstellung von Microsoft SQL Server 2005-Datenbankmodul der internen Leistungsindikatoren, die mit dem Windows-Systemmonitor angezeigt werden können.

ms189806.note(de-de,SQL.90).gifWichtig:
Diese SQL Server 2000-Systemtabelle wird aus Gründen der Abwärtskompatibilität als Sicht bereitgestellt. Es wird empfohlen, stattdessen die aktuellen SQL Server-Systemsichten zu verwenden. Informationen zum Ermitteln der entsprechenden Systemsicht bzw. -sichten finden Sie unter Zuordnen von SQL Server 2000-Systemtabellen zu SQL Server 2005-Katalogsichten. Dieses Feature wird in einer zukünftigen Version von Microsoft SQL Server entfernt. Verwenden Sie dieses Feature beim Entwickeln neuer Anwendungen nicht, und planen Sie das Ändern von Anwendungen, in denen es zurzeit verwendet wird.

Spaltenname Datentyp Beschreibung

object_name

nchar(128)

Name des Leistungsobjekts, z. B. SQL Server: Sperren-Manager oder SQL Server: Puffer-Manager.

counter_name

nchar(128)

Name des Leistungsindikators innerhalb des Objekts, z. B. Seitenanforderungen oder Sperranforderungen.

instance_name

nchar(128)

Benannte Instanz des Indikators. So gibt es z. B. für jeden Typ von Sperre Leistungsindikatoren, wie z. B. Tabelle, Seite, Schlüssel usw. Durch den Instanznamen kann zwischen ähnlichen Indikatoren unterschieden werden.

cntr_value

bigint

Tatsächlicher Indikatorwert. Häufig ist dies ein konstanter oder monoton wachsender Leistungsindikator, der das Auftreten des Instanzereignisses zählt.

cntr_type

int

Typ des Leistungsindikators, wie von der Windows-Leistungsarchitektur definiert.

Community-Beiträge

HINZUFÜGEN
Anzeigen:
© 2014 Microsoft