(0) exportieren Drucken
Alle erweitern
Erweitern Minimieren

sp_resetstatus (Transact-SQL)

Setzt den Status einer fehlerverdächtigen Datenbank zurück.

Wichtiger HinweisWichtig

Diese Funktion wird in zukünftigen Versionen von Microsoft SQL Server nicht mehr bereitgestellt. Verwenden Sie diese Funktion beim Entwickeln neuer Anwendungen nicht, und planen Sie das Ändern von Anwendungen, in denen es zurzeit verwendet wird. Verwenden Sie stattdessen ALTER DATABASE.

Themenlink (Symbol) Transact-SQL-Syntaxkonventionen


sp_resetstatus [ @dbname = ] 'database'

[ @dbname = ] 'database'

Der Name der Datenbank, die zurückgesetzt werden soll. database ist vom Datentyp sysname und hat keinen Standardwert.

0 (Erfolg) oder 1 (Fehler)

sp_resetstatus deaktiviert das Fehlerverdächtig-Flag einer Datenbank. Diese Prozedur aktualisiert die Spalten für den Modus und den Status der benannten Datenbank in sysdatabases. Das SQL Server-Fehlerprotokoll sollte vor dem Ausführen dieser Prozedur angezeigt sowie alle Probleme behoben werden. Beenden Sie die Instanz von SQL Server, nachdem Sie sp_resetstatus ausgeführt haben, und starten Sie sie neu.

Es gibt verschiedene Gründe dafür, dass eine Datenbank als fehlerverdächtig eingestuft wird. Mögliche Ursachen sind u. a. die Zugriffsverweigerung zu einer Datenbankressource durch das Betriebssystem sowie die fehlende Verfügbarkeit oder die Beschädigung einer oder mehrerer Datenbankdateien.

Erfordert die Mitgliedschaft in der festen Serverrolle sysadmin.

Im folgenden Beispiel wird der Status der AdventureWorks2008R2-Datenbank zurückgesetzt.

EXEC sp_resetstatus 'AdventureWorks2008R2';

Community-Beiträge

HINZUFÜGEN
Anzeigen:
© 2014 Microsoft