(0) exportieren Drucken
Alle erweitern
Dieser Artikel wurde manuell übersetzt. Bewegen Sie den Mauszeiger über die Sätze im Artikel, um den Originaltext anzuzeigen. Weitere Informationen
Übersetzung
Original

PATINDEX (Transact-SQL)

Gibt für alle gültigen Text- und Zeichendatentypen die Startposition des ersten Auftretens eines Musters in einem angegebenen Ausdruck zurück bzw. 0, wenn das Muster nicht gefunden wird.

Gilt für: SQL Server (SQL Server 2008 bis aktuelle Version), Windows Azure SQL-Datenbank (Ursprüngliche Version bis aktuelle Version).

Themenlink (Symbol) Transact-SQL-Syntaxkonventionen

PATINDEX ( '%pattern%' , expression )

pattern

Ein Zeichenausdruck, der die zu suchende Sequenz enthält. Platzhalterzeichen können verwendet werden, jedoch muss das %-Zeichen vorangestellt werden und pattern folgen (es sei denn, Sie suchen nach den ersten oder letzten Zeichen). pattern ist ein Ausdruck aus der Kategorie der Zeichenfolgen-Datentypen. pattern ist auf 8000 Zeichen beschränkt.

expression

Ein Ausdruck, in der Regel eine Spalte, der nach dem angegebenen Muster durchsucht wird. expression gehört der Kategorie der Zeichenfolgen-Datentypen an.

bigint , wenn expression vom Datentyp varchar(max) oder nvarchar(max) ist, andernfalls int.

Wenn entweder pattern oder expression NULL ist, gibt PATINDEX NULL zurück.

PATINDEX führt Vergleiche auf Basis der Sortierung der Eingabe aus. Zum Ausführen eines Vergleichs in einer angegebenen Sortierung können Sie mithilfe von COLLATE eine ausdrückliche Sortierung auf die Eingabe anwenden.

Ergänzende Zeichen (Ersatzpaare)

Bei SC-Sortierungen werden UTF-16-Ersatzpaare im expression-Parameter vom Rückgabewert als einzelnes Zeichen gezählt. Weitere Informationen finden Sie unter Sortierung und Unicode-Unterstützung.

0x0000 (char(0)) ist ein nicht definiertes Zeichen in Windows-Sortierungen und kann nicht in PATINDEX enthalten sein.

A.Verwenden eines Musters mit PATINDEX

Im folgenden Beispiel wird die Position gefunden, an der in einer bestimmten Zeile der DocumentSummary-Spalte in der Document-Tabelle der AdventureWorks2012-Datenbank das Muster ensure beginnt.

SELECT PATINDEX('%ensure%',DocumentSummary)
FROM Production.Document
WHERE DocumentNode = 0x7B40;
GO 

Dies ist das Resultset.

-----------

64

(1 row(s) affected)

Wenn Sie die zu durchsuchenden Zeilen nicht durch eine WHERE-Klausel beschränken, gibt die Abfrage alle Zeilen in der Tabelle zurück und meldet Werte ungleich 0 für die Zeilen, in denen das Muster gefunden wurde, sowie 0 für alle Zeilen, in denen das Muster nicht gefunden wurde.

B.Verwenden von Platzhalterzeichen mit PATINDEX

Im folgenden Beispiel wird mit dem Platzhalterzeichen % und dem Platzhalterzeichen _ nach der Position gesucht, an der das Muster 'en' in der angegebenen Zeichenfolge beginnt und auf das ein beliebiges Zeichen sowie 'ure' folgen (Index beginnt bei 1):

  SELECT PATINDEX('%en_ure%', 'please ensure the door is locked');
 

Dies ist das Resultset.

------------

PATINDEX funktioniert analog zu LIKE; Sie können daher eines der Platzhalterzeichen verwenden. Sie müssen das Muster nicht mit Prozentzeichen umschließen. PATINDEX('a%', 'abc') gibt 1 und PATINDEX('%a', 'cba') 3 zurück.

Im Gegensatz zu LIKE gibt PATINDEX ähnlich wie CHARINDEX eine Position zurück.

C.Verwenden von COLLATE mit PATINDEX

Im folgenden Beispiel wird die COLLATE-Funktion verwendet, um die Sortierung des durchsuchten Ausdrucks ausdrücklich anzugeben.

USE tempdb;
GO
SELECT PATINDEX ( '%ein%', 'Das ist ein Test'  COLLATE Latin1_General_BIN) ;
GO

D.Verwenden einer Variable, um das Muster anzugeben

Im folgenden Beispiel wird eine Variable verwendet, um einen Wert an den pattern-Parameter zu übergeben. In diesem Beispiel wird die AdventureWorks2012-Datenbank verwendet.

DECLARE @MyValue varchar(10) = 'safety'; 
SELECT PATINDEX('%' + @MyValue + '%', DocumentSummary) 
FROM Production.Document
WHERE DocumentNode = 0x7B40;

Dies ist das Resultset.

------------

22

Community-Beiträge

HINZUFÜGEN
Anzeigen:
© 2014 Microsoft