(0) exportieren Drucken
Alle erweitern
Erweitern Minimieren
Dieser Artikel wurde noch nicht bewertet - Dieses Thema bewerten.

SAVE TRANSACTION (Transact-SQL)

Legt einen Sicherungspunkt in einer Transaktion fest.

Themenlink (Symbol) Transact-SQL-Syntaxkonventionen


SAVE { TRAN | TRANSACTION } { savepoint_name | @savepoint_variable }
[ ; ]
savepoint_name

Dies ist der Name, der einem Sicherungspunkt zugewiesen ist. Sicherungspunktnamen müssen den Regeln für Bezeichner entsprechen, sind jedoch auf 32 Zeichen begrenzt.

@ savepoint_variable

Dies ist der Name einer benutzerdefinierten Variablen, die einen gültigen Sicherungspunktnamen enthält. Die Variable muss mit dem Datentyp char, varchar, nchar oder nvarchar deklariert werden. Es können mehr als 32 Zeichen an die Variable übergeben werden, jedoch werden nur die ersten 32 Zeichen verwendet.

Ein Benutzer kann einen Sicherungspunkt oder Marker innerhalb einer Transaktion festlegen. Der Sicherungspunkt definiert die Position, zu der eine Transaktion zurückkehren kann, wenn ein Teil der Transaktion bedingt abgebrochen wird. Falls für eine Transaktion ein Rollback bis zu einem Sicherungspunkt ausgeführt wird, muss dieser abgeschlossen werden, bei Bedarf mit mehreren Transact-SQL-Anweisungen und einer COMMIT TRANSACTION-Anweisung, oder ganz abgebrochen werden, indem ein Rollback der Transaktion zurück zum Anfang ausgeführt wird. Zum Abbrechen der gesamten Transaktion verwenden Sie die Syntax ROLLBACK TRANSACTION transaction_name. Alle Anweisungen oder Prozeduren der Transaktion werden rückgängig gemacht.

Doppelte Sicherungspunktnamen sind in einer Transaktion zulässig. Eine ROLLBACK TRANSACTION-Anweisung, die den Sicherungspunktnamen angibt, führt jedoch nur ein Rollback der Transaktion bis zur letzten SAVE TRANSACTION-Anweisung mit diesem Namen aus.

SAVE TRANSACTION wird nicht in verteilten Transaktionen unterstützt, die explizit mit BEGIN DISTRIBUTED TRANSACTION gestartet wurden oder aus einer lokalen Transaktion stammen.

Wichtiger Hinweis Wichtig

Wenn eine Transaktion beginnt, werden die während der Transaktion verwendeten Ressourcen gehalten, bis die Transaktion abgeschlossen ist (insbesondere Sperren). Wenn für einen Teil einer Transaktion ein Rollback bis zu einem Sicherungspunkt ausgeführt wird, werden die Ressourcen bis zum Abschluss der Transaktion gehalten, oder bis ein Rollback der gesamten Transaktion ausgeführt wurde.

Erfordert die Mitgliedschaft in der public-Rolle.

Das folgende Beispiel veranschaulicht das Verwenden eines Sicherungspunkts für eine Transaktion zur Ausführung eines Rollbacks nur der Änderungen, die von einer gespeicherten Prozedur vorgenommen werden, wenn eine aktive Transaktion vor der Ausführung der gespeicherten Prozedur gestartet wird.

USE AdventureWorks;
GO
IF EXISTS (SELECT name FROM sys.objects
           WHERE name = N'SaveTranExample')
    DROP PROCEDURE SaveTranExample;
GO
CREATE PROCEDURE SaveTranExample
    @InputCandidateID INT
AS
    -- Detect if the procedure was called
    -- from an active transaction and save
    -- that for later use.
    -- In the procedure, @TranCounter = 0
    -- means there was no active transaction
    -- and the procedure started one.
    -- @TranCounter > 0 means an active
    -- transaction was started before the 
    -- procedure was called.
    DECLARE @TranCounter INT;
    SET @TranCounter = @@TRANCOUNT;
    IF @TranCounter > 0
        -- Procedure called when there is
        -- an active transaction.
        -- Create a savepoint to be able
        -- to roll back only the work done
        -- in the procedure if there is an
        -- error.
        SAVE TRANSACTION ProcedureSave;
    ELSE
        -- Procedure must start its own
        -- transaction.
        BEGIN TRANSACTION;
    -- Modify database.
    BEGIN TRY
        DELETE HumanResources.JobCandidate
            WHERE JobCandidateID = @InputCandidateID;
        -- Get here if no errors; must commit
        -- any transaction started in the
        -- procedure, but not commit a transaction
        -- started before the transaction was called.
        IF @TranCounter = 0
            -- @TranCounter = 0 means no transaction was
            -- started before the procedure was called.
            -- The procedure must commit the transaction
            -- it started.
            COMMIT TRANSACTION;
    END TRY
    BEGIN CATCH
        -- An error occurred; must determine
        -- which type of rollback will roll
        -- back only the work done in the
        -- procedure.
        IF @TranCounter = 0
            -- Transaction started in procedure.
            -- Roll back complete transaction.
            ROLLBACK TRANSACTION;
        ELSE
            -- Transaction started before procedure
            -- called, do not roll back modifications
            -- made before the procedure was called.
            IF XACT_STATE() <> -1
                -- If the transaction is still valid, just
                -- roll back to the savepoint set at the
                -- start of the stored procedure.
                ROLLBACK TRANSACTION ProcedureSave;
                -- If the transaction is uncommitable, a
                -- rollback to the savepoint is not allowed
                -- because the savepoint rollback writes to
                -- the log. Just return to the caller, which
                -- should roll back the outer transaction.

        -- After the appropriate rollback, echo error
        -- information to the caller.
        DECLARE @ErrorMessage NVARCHAR(4000);
        DECLARE @ErrorSeverity INT;
        DECLARE @ErrorState INT;

        SELECT @ErrorMessage = ERROR_MESSAGE();
        SELECT @ErrorSeverity = ERROR_SEVERITY();
        SELECT @ErrorState = ERROR_STATE();

        RAISERROR (@ErrorMessage, -- Message text.
                   @ErrorSeverity, -- Severity.
                   @ErrorState -- State.
                   );
    END CATCH
GO
Fanden Sie dies hilfreich?
(1500 verbleibende Zeichen)
Vielen Dank für Ihr Feedback.

Community-Beiträge

HINZUFÜGEN
Anzeigen:
© 2014 Microsoft. Alle Rechte vorbehalten.