(0) exportieren Drucken
Alle erweitern
Dieser Artikel wurde manuell übersetzt. Bewegen Sie den Mauszeiger über die Sätze im Artikel, um den Originaltext anzuzeigen. Weitere Informationen
Übersetzung
Original

sys.syscomments (Transact-SQL)

Die Tabelle enthält Einträge für alle Sichten, Regeln, Standards, Trigger, CHECK-Einschränkungen, DEFAULT-Einschränkungen und gespeicherten Prozeduren innerhalb der Datenbank. Die text-Spalte enthält die ursprünglichen SQL-Definitionsanweisungen.

Wichtiger Hinweis Wichtig

Diese Funktion wird in zukünftigen Versionen von Microsoft SQL Server nicht mehr bereitgestellt. Verwenden Sie diese Funktion beim Entwickeln neuer Anwendungen nicht, und planen Sie so bald wie möglich das Ändern von Anwendungen, in denen es zurzeit verwendet wird. Stattdessen wird die Verwendung von sys.sql_modules empfohlen. Weitere Informationen finden Sie unter sys.sql_modules (Transact-SQL).

Gilt für: SQL Server (SQL Server 2008 bis aktuelle Version).

Spaltenname

Datentyp

Beschreibung

id

int

ID des Objekts, auf das sich der Text bezieht.

number

smallint

Nummer innerhalb der Prozedurgruppierung, wenn eine Gruppierung vorliegt.

0 = Einträge sind keine Prozeduren.

colid

smallint

Zeilensequenznummer für Objektdefinitionen, die 4.000 Zeichen überschreiten.

status

smallint

Nur für Informationszwecke identifiziert. Nicht unterstützt. Zukünftige Kompatibilität wird nicht sichergestellt.

ctext

varbinary(8000)

Die Rohbytes der SQL-Definitionsanweisung.

texttype

smallint

0 = Vom Benutzer anzugebender Kommentar

1 = Vom System anzugebender Kommentar

4 = Verschlüsselter Kommentar

language

smallint

Nur für Informationszwecke identifiziert. Nicht unterstützt. Zukünftige Kompatibilität wird nicht sichergestellt.

encrypted

bit

Gibt an, ob die Prozedurdefinition verborgen ist.

0 = Nicht verborgen

1 = Verborgen

Wichtiger Hinweis Wichtig

Zum Verbergen von Definitionen gespeicherter Prozeduren verwenden Sie CREATE PROCEDURE mit dem Schlüsselwort ENCRYPTION.

compressed

bit

Gibt immer 0 zurück. Gibt an, dass die Prozedur komprimiert ist.

text

nvarchar(4000)

Tatsächlicher Text der SQL-Definitionsanweisung.

Die Semantik des decodierten Ausdrucks entspricht dem ursprünglichen Text. Es gibt jedoch keine syntaktische Garantie. Leerzeichen werden beispielsweise aus dem decodierten Ausdruck entfernt.

Diese mit SQL Server 2000 kompatible Sicht enthält Informationen aus aktuellen SQL Server-Strukturen und kann mehr Zeichen zurückgeben als die nvarchar(4000)-Definition. sp_help gibt nvarchar(4000) als Datentyp der Textspalte zurück. Wenn Sie mit syscomments arbeiten, können Sie auch nvarchar(max) verwenden. Verwenden Sie für neue Entwicklungen syscomments nicht.

Community-Beiträge

HINZUFÜGEN
Anzeigen:
© 2014 Microsoft