(0) exportieren Drucken
Alle erweitern
Dieser Artikel wurde manuell übersetzt. Bewegen Sie den Mauszeiger über die Sätze im Artikel, um den Originaltext anzuzeigen.
Übersetzung
Original
Dieser Artikel wurde noch nicht bewertet - Dieses Thema bewerten.

Verwalten von Team Foundation Server

Administratoren für Visual Studio Team Foundation Server installieren, konfigurieren und warten Team Foundation Server und führen zudem die folgenden Aufgaben aus:

  • Sichern und Wiederherstellen von Daten

  • Hinzufügen von Servern und anderen Ressourcen zur Bereitstellung

  • Verwalten von Berechtigungen und Sicherheit für andere Rollen

  • Organisieren von Projekten und zugehörigen Ressourcen durch das Erstellen und Verwalten von Teamprojektsammlungen

  • Gewährleisten der Sicherheit der Bereitstellung durch das Erstellen von Gruppen auf Server- und Auflistungsebene für die Verwaltung von Benutzern und deren Berechtigungen

  • Verwalten von Gruppen und Berechtigungen auf Servern, die in die Bereitstellung integriert sind, z. B. SQL Server Reporting Services und SharePoint-Produkte, oder Koordinieren der Aufgaben mit den Administratoren dieser Server für einen fehlerfreien Betrieb von Team Foundation Server mit den Ressourcen

  • Verwalten von Diensten und Dienstkonten, die in der Bereitstellung verwendet werden

Als Administrator für Team Foundation Server sollten Sie sich mit den Windows-Sicherheitseinschränkungen, der Benutzerkontensteuerung sowie dem Betrieb und der Sicherheit für SQL Server-Datenbanken vertraut machen. Wenn die Bereitstellung in SharePoint-Produkte integriert ist, sollten Sie sich zudem informieren, wie Siteauflistungen und Webanwendungen verwaltet werden.

Als Administrator einer neuen oder noch nicht installierten Bereitstellung sollten Sie sorgfältig überprüfen, welche Funktionen von Team Foundation Server Sie installieren möchten und wie Sie diese installieren. Durch die Auswahl einer geeigneten Bereitstellungstopologie für die Anforderungen Ihres Unternehmens tragen Sie dazu bei, die langfristige Verwaltbarkeit und Nachhaltigkeit der von Ihnen unterstützten Softwareprojekte aufrechtzuerhalten. Anhand der Beispieltopologien von Team Foundation Server können Sie ermitteln, welche Art von Topologie für Ihre Anforderungen am besten geeignet ist.

Administratoren können die folgenden zusätzlichen Ressourcen verwenden:

Sowohl die Offlineversion des Verwaltungshandbuchs als auch das Installationshandbuch liegen als CHM (Compiled Help Module)-Dateien vor. Viele Benutzer berichten von Problemen, wenn sie versuchen, Dateien dieses Typs herunterzuladen oder anzuzeigen. Auf Computern, auf den das Sicherheitsupdate 896358 installiert ist, können heruntergeladene CHM-Dateien nicht geöffnet werden. Weitere Informationen finden Sie auf der folgenden Seite der Microsoft-Website: Nach der Installation von Sicherheitsupdate 896358 oder Windows Server 2003 Service Pack 1 können Hilfe-Dateien im HTML-Format nicht mehr mit Internet Explorer geöffnet werden.

Nachdem Sie die CHM-Datei lokal gespeichert haben, können Sie deren Inhalt mit einer der folgenden Methoden anzeigen:

Methode 1

  1. Doppelklicken Sie auf die CHM-Datei.

  2. Deaktivieren Sie im angezeigten Dialogfeld Datei öffnen - Sicherheitswarnung das Kontrollkästchen Vor dem Öffnen dieser Datei immer bestätigen.

  3. Klicken Sie auf Öffnen.

Methode 2

  1. Klicken Sie mit der rechten Maustaste auf die CHM-Datei, und klicken Sie dann auf Eigenschaften.

  2. Klicken Sie auf Zulassen.

  3. Doppelklicken Sie auf die CHM-Datei, um sie zu öffnen.

Inhalt

Allgemeine Aufgaben

Grundlagen zu Verwaltungskonzepten und -tools

Organisieren des Servers mit Teamprojektsammlungen

Konfigurieren von Ressourcen für die Unterstützung von Teamprojekten

Informationen zu Team Foundation Server: Erfahren Sie mehr über die Funktionen und Merkmale von Team Foundation Server, lernen Sie die Serverarchitektur und Beispielbereitstellungstopologien kennen, und wählen Sie die optimale Bereitstellungsstruktur für Ihre geschäftlichen Anforderungen aus.

Team Foundation-Installationshandbuch auf der Microsoft-Website (herunterladbare CHM-Datei)

Installieren von Team Foundation-Komponenten (MSDN Library)

Installieren von Team Foundation Server: Sie können das Installations- oder das Upgradeszenario für die Bereitstellung wählen und erforderliche Komponenten sowie Team Foundation-Komponenten zur Unterstützung Ihrer Softwareentwicklungsprojekte installieren.

Informationen zur Aktualisierung Ihrer Version von Team Foundation Server finden Sie unter Aktualisieren von Team Foundation Server.

WICHTIGE NOTIZ FÜR KUNDEN, DIE VON FRÜHEREN VERSIONEN VON TEAM FOUNDATION SERVER AKTUALISIEREN Sie sollten folgendes Update anwenden, nachdem Sie Team Foundation Server 2010 installiert haben, aber bevor Sie den Konfigurationsprozess starten. Dieses Update verhindert ein von einem bestimmten Muster von Versionskontrollvorgängen verursachtes Problem, das sich auf das Upgrade von Versionskontrollbezeichnungen und -zusammenführungen auswirkt. Sie können dieses Update auf der folgenden Seite der Microsoft-Website herunterladen. Weitere Informationen finden Sie auf der folgenden Microsoft-Supportseite.

Spezifische Informationen zu einem Upgrade von Visual Studio Team System 2008 Team Foundation Server oder Visual Studio 2005 Team Foundation Server finden Sie auf der folgenden Seite der Microsoft-Website: Team Foundation-Installationshandbuch.

Aktualisieren von Team Foundation Server: Sie können von einer Version von Team Foundation Server auf eine andere Version aktualisieren. Sie können auch eine frühere Version von Team Foundation Server auf Team Foundation Server 2010 aktualisieren.

Verwalten der Serverkonfiguration

Konfigurieren des Servers mit der Team Foundation-Verwaltungskonsole

Dienstkonten und Abhängigkeiten in Team Foundation Server

Sichern und Wiederherstellen der Bereitstellung

Verschieben von Team Foundation Server

Auf dem Server installierte Updates anzeigen

Verwalten von Team Foundation Server Proxy

Beenden und Starten von Diensten, Anwendungspools und Websites

Sichern von Team Foundation Server

Verwalten der Server und Ressourcen in der Bereitstellung: Nach der Installation und Erstkonfiguration von Team Foundation Server können Sie die Konfiguration zur Unterstützung der Entwicklungsprojekte überwachen und ändern. Sie sollten auch einen Sicherungsplan erstellen, um Ihre Daten zu schützen. Sie können Teile der Bereitstellung auch erweitern oder verschieben, um diese den Geschäftsanforderungen anzupassen.

SharePoint-Produkte und Team Foundation Server

Hinzufügen einer SharePoint-Webanwendung zur Bereitstellung

Ändern oder Entfernen des Zugriffs zwischen einer SharePoint-Webanwendung und Team Foundation Server

Hinzufügen der Integration mit SharePoint-Produkten zu einer Team Foundation Server-Bereitstellung

Aktualisieren von SharePoint-Produkten für Team Foundation Server

Erweiterungen für SharePoint-Produkte

Erstellen von SharePoint-Webanwendungen und -Websites für die Verwendung mit Team Foundation Server

Verwalten von SharePoint-Webanwendungen: Sie können die Teamprojekte mit Ressourcen in SharePoint-Produkte unterstützen, indem Sie die Team Foundation Server-Erweiterungen für SharePoint-Produkte auf einem oder mehreren Servern installieren. Sie können auch SharePoint-Webanwendungen als Ressourcen für Teamprojekte und Teamprojektsammlungen hinzufügen. Wenn Sie Microsoft Office SharePoint Server 2007 mit der Bereitstellung von Team Foundation Server verwenden möchten, können Sie Microsoft Office SharePoint Server 2007 konfigurieren, um Berichte und Dashboards für die Teamprojekte zu unterstützen.

SQL Server und Team Foundation Server

Hinzufügen eines Berichtsservers zur Bereitstellung

Verwalten von SQL Server Reporting Services: Sie können einen Server, auf dem SQL Server Reporting Services ausgeführt wird, zur Bereitstellung von Team Foundation Server hinzufügen und die Berechtigungen sowie Ressourcen konfigurieren, die für die Integration des Berichtsservers in Team Foundation Server und SharePoint-Produkte erforderlich sind.

Feature Pack für die Integration von Microsoft Team Foundation Server 2010 und Microsoft Project Server

Integration in Microsoft Project Server: Wenn Microsoft Project Server im Unternehmen verwendet wird, können Sie diese Funktionalität mit Team Foundation Server integrieren, um eine robustere und umfassendere Projektverwaltung zu realisieren.

Erstellen einer Teamprojektsammlung

Ändern einer Teamprojektsammlung

Erstellen von Teamprojektsammlungen: Sie können eine Gruppe von Entwicklungsprojekten und die Ressourcen, die diese unterstützen, in einer Teamprojektsammlung organisieren. Es können beliebig viele Teamprojektsammlung zur Unterstützung Ihrer Entwicklungsaufgaben erstellt werden.

Konfigurieren und Verwalten von Lab-Management

Hinzufügen von virtuellen Computern als Entwicklungs- und Testressourcen: Sie können Visual Studio Lab Management so konfigurieren, dass der vom Team erzeugte Code in virtuellen Umgebungen entwickelt und getestet werden kann.

Konfigurieren von Ressourcen für die Unterstützung von Teamprojekten

Konfigurieren von Einstellungen für die Dashboardkompatibilität

Hinzufügen von Berichts- oder Projektportalressourcen zu vorhandenen Teamprojekten: Sie können die Ressourcen erweitern oder ändern, die den Mitgliedern des Teams zur Verfügung stehen. Zu diesen Ressourcen zählen Prozessleitfäden, ein Teamprojektportal oder eine freigegebene Dokumentbibliothek.

Verwalten der Team Foundation-Versionskontrolle

Ändern der Speicherung von Quellcode und des Zugriffs: Sie können die Qualität des Codes sicherstellen, indem Sie Eincheckrichtlinien und Auscheckeinstellungen konfigurieren und den Zugriff auf den Quellcode optimieren.

Verwalten des Team Foundation Builds

Ändern der Erstellung von Quellcode: Sie können Team Foundation Build so konfigurieren und verwalten, dass das Team Software automatisch und einheitlich in einer verteilten Umgebung erstellen und testen kann.

Standardgruppen

Benutzerdefinierte Gruppen

Erstellen einer Teamprojektgruppe

Erstellen einer Gruppe auf Auflistungsebene

Hinzufügen von Benutzern zu Teamprojekten

Festlegen von Administratorberechtigungen für Teamprojektsammlungen

Festlegen von Administratorberechtigungen für Team Foundation Server

Team Foundation Server-Berechtigungen

Team Foundation Server: Standardgruppen, Berechtigungen und Rollen

Verwalten von Benutzern und Gruppen: Sie können steuern, welche Benutzer Zugriff auf die Teamprojekte, die Teamprojektsammlungen und die Server haben, auf denen die Komponenten von Team Foundation ausgeführt werden. Darüber hinaus können Sie steuern, welche Aufgaben jeder Benutzertyp ausführen kann.

  • Verwalten von Gruppen und Gruppenmitgliedschaft: Sie können Benutzer in Team Foundation Server leichter organisieren und verwalten, indem Sie die Standardgruppen und zugehörigen Berechtigungen in einem Teamprojekt, einer Teamprojektsammlung oder auf Serverebene verwenden. Zudem können Sie benutzerdefinierte Gruppen erstellen und ihnen bestimmte Berechtigungen für die Aufgaben der Benutzer erteilen, die an den Projekten mitarbeiten.

  • Verwalten von Benutzern außerhalb von Gruppen: Sie können Team Foundation Server einen Benutzer mit spezifischen Berechtigungen für diesen Benutzer außerhalb der Gruppenmitgliedschaft hinzufügen.

  • Verwalten von Berechtigungen: Sie können die einem Benutzer oder einer Gruppe auf Server-, Auflistungs- und Projektebene erteilten Berechtigungen anzeigen und ändern. Durch Kenntnisse über die Systemberechtigungen können Sie benutzerdefinierte Gruppen und deren Berechtigungen besser definieren und auf die Sicherheitsanforderungen der Bereitstellung abstimmen.

Technische Referenz für Team Foundation

Technische Referenz: Erfahren Sie mehr über die Befehlszeilentools für die Verwaltung der Bereitstellung.

Datum

Verlauf

Grund

Juni 2010

Schritte zum erfolgreichen Herunterladen und Öffnen von CHM-Dateien hinzugefügt.

Kundenfeedback.

Juni 2010

Informationen und Links zum Versionskontrollupdate hinzugefügt.

Kundenfeedback.

Fanden Sie dies hilfreich?
(1500 verbleibende Zeichen)
Vielen Dank für Ihr Feedback.

Community-Beiträge

HINZUFÜGEN
Anzeigen:
© 2014 Microsoft. Alle Rechte vorbehalten.