(0) exportieren Drucken
Alle erweitern
Dieser Artikel wurde maschinell übersetzt. Bewegen Sie den Mauszeiger über die Sätze im Artikel, um den Originaltext anzuzeigen. Weitere Informationen
Übersetzung
Original

ActionsPane-Schnittstelle

Stellt eine benutzerdefinierte Benutzeroberfläche für den Aufgabenbereich Dokumentaktionen in einer Anpassung auf Dokumentebene für Word oder Excel dar.

Namespace:  Microsoft.Office.Tools
Assembly:  Microsoft.Office.Tools.Common (in Microsoft.Office.Tools.Common.dll)

[GuidAttribute("b835a67a-c3c0-45ba-9a3f-c878bf531dd5")]
public interface ActionsPane : IDisposable

Der ActionsPane-Typ macht die folgenden Member verfügbar.

  NameBeschreibung
Öffentliche EigenschaftAccessibilityObjectRuft das AccessibleObject ab, das dem Aktionsbereich zugewiesen ist.
Öffentliche EigenschaftAccessibleDefaultActionDescriptionRuft die Beschreibung der Standardaktion des Aktionsbereichs ab oder legt sie fest. Diese Beschreibung wird von Clientanwendungen für die Barrierefreiheit verwendet.
Öffentliche EigenschaftAccessibleDescriptionRuft die barrierefreie Beschreibung des Aktionsbereichs ab oder legt diese fest. Diese Beschreibung wird von Clientanwendungen für die Barrierefreiheit verwendet.
Öffentliche EigenschaftAccessibleNameRuft den barrierefreien Namen des Aktionsbereichs ab oder legt diesen fest. Dieser Name wird von Clientanwendungen für die Barrierefreiheit verwendet.
Öffentliche EigenschaftAccessibleRoleRuft die barrierefreie Rolle des Aktionsbereichs ab oder legt diese fest.
Öffentliche EigenschaftActiveControlRuft das aktive Steuerelement im Aktionsbereich ab oder legt dieses fest.
Öffentliche EigenschaftAllowDropRuft einen Wert ab, der angibt, ob der Aktionsbereich Daten annehmen kann, die vom Benutzer darauf gezogen wurden, oder legt diesen fest.
Öffentliche EigenschaftAnchorRuft die Ränder des Containers ab, an die das Aktionsbereichssteuerelement gebunden ist, oder legt diese fest und bestimmt, wie die Größe des Benutzersteuerelements mit dessen übergeordnetem Element geändert wird.
Öffentliche EigenschaftAutoRecoverRuft einen Wert ab, der angibt, ob die Projektmappe des Aktionsbereichs nach einer Trennung automatisch wieder an das Dokument angefügt wird, oder legt diesen fest.
Öffentliche EigenschaftAutoScaleDimensionsRuft die Dimensionen ab, für die den Aktionsbereich entworfen wurde, oder ruft diese ab.
Öffentliche EigenschaftAutoScaleModeRuft den automatischen Skalierungsmodus des Aktionsbereichs ab oder legt diesen fest.
Öffentliche EigenschaftAutoScrollRuft einen Wert ab, der angibt, ob im Aktionsbereich ein Bildlauf zu allen Steuerelementen möglich ist, die sich außerhalb des sichtbaren Bereichs des Containers befinden, oder legt diesen Wert fest.
Öffentliche EigenschaftAutoScrollMarginRuft die Größe des AutoBildlaufrandes für den Aktionsbereich ab oder legt diese fest.
Öffentliche EigenschaftAutoScrollMinSizeRuft die Mindestgröße des AutoBildlaufbereichs für den Aktionsbereich ab oder legt diese fest.
Öffentliche EigenschaftAutoScrollOffsetRuft die Position ab, zu der ein Bildlauf für den Aktionsbereich durchgeführt wird, wenn die ScrollControlIntoView-Methode aufgerufen wird, oder legt sie fest.
Öffentliche EigenschaftAutoScrollPositionRuft die Position des AutoBildlaufs für den Aktionsbereich ab oder legt diese fest.
Öffentliche EigenschaftAutoSizeInfrastruktur. Diese Eigenschaft wird nicht vom Aktionsbereich unterstützt.
Öffentliche EigenschaftAutoSizeModeRuft den Modus ab, in dem das Aktionsbereich-Steuerelement seine Größe automatisch selbst ändert, oder legt diesen fest.
Öffentliche EigenschaftAutoValidateRuft einen Wert ab, der angibt, ob Steuerelemente im Aktionsbereich automatisch validiert werden, wenn der Fokus geändert wird, oder legt diesen Wert fest.
Öffentliche EigenschaftBackColorRuft die Hintergrundfarbe für den Aktionsbereich ab oder legt diese fest.
Öffentliche EigenschaftBackgroundImageRuft das im Aktionsbereich angezeigte Hintergrundbild ab oder legt dieses fest.
Öffentliche EigenschaftBackgroundImageLayoutRuft Position und Verhalten eines Hintergrundbilds im Aktionsbereich ab oder legt diese fest.
Öffentliche EigenschaftBindingContextRuft ein Objekt ab, mit dem alle Steuerelemente im Aktionsbereich gehalten werden, die an dieselbe synchronisierte Datenquelle gebunden sind, oder legt dieses fest.
Öffentliche EigenschaftBorderStyleRuft die Rahmenart des Aktionsbereichs ab oder legt diese fest.
Öffentliche EigenschaftBottomRuft den Abstand zwischen dem unteren Rand des Aktionsbereichs und dem oberen Rand des Clientbereichs des zugehörigen Containers in Pixel ab.
Öffentliche EigenschaftBoundsRuft die Größe und die Position des Aktionsbereichs-Steuerelements, einschließlich seiner Nicht-Clientelemente, in Pixel relativ zu seinem übergeordneten Element ab oder legt diese fest.
Öffentliche EigenschaftCanFocusRuft einen Wert ab, der angibt, ob der Aktionsbereich den Fokus erhalten kann.
Öffentliche EigenschaftCanSelectRuft einen Wert ab, der angibt, ob der Aktionsbereich ausgewählt werden kann.
Öffentliche EigenschaftCaptureRuft einen Wert ab, der angibt, ob die Maus vom Aktionsbereich erfasst wurde, oder legt diesen fest.
Öffentliche EigenschaftCausesValidationRuft einen Wert ab, der angibt, ob der Aktionsbereich bei Erhalt des Fokus eine Validierung für alle eine Validierung erfordernden Steuerelemente veranlasst, oder legt diesen fest.
Öffentliche EigenschaftClientRectangleRuft das Rechteck ab, das den Clientbereich des Aktionsbereichs darstellt.
Öffentliche EigenschaftClientSizeRuft die Höhe und Breite des Clientbereichs des Aktionsbereichs ab oder legt diese fest.
Öffentliche EigenschaftCompanyNameRuft den Namen des Unternehmens oder des Entwicklers der Anwendung ab, die den Aktionsbereich enthält.
Öffentliche EigenschaftContainerInfrastruktur. Diese Eigenschaft wird nicht vom Aktionsbereich unterstützt.
Öffentliche EigenschaftContainsFocusRuft einen Wert ab, der angibt, ob der Aktionsbereich oder eines der untergeordneten Steuerelemente den Eingabefokus besitzt.
Öffentliche EigenschaftContextMenuRuft das dem Aktionsbereich zugeordnete Kontextmenü ab oder legt dieses fest.
Öffentliche EigenschaftContextMenuStripRuft die dem Aktionsbereich zugeordnete ContextMenuStrip ab oder legt diese fest.
Öffentliche EigenschaftControlsRuft die Auflistung der Steuerelemente ab, die im Aktionsbereich enthalten sind.
Öffentliche EigenschaftCreatedRuft einen Wert ab, der angibt, ob der Aktionsbereich erstellt wurde.
Öffentliche EigenschaftCurrentAutoScaleDimensionsRuft die aktuellen Laufzeitdimensionen des Bildschirms ab.
Öffentliche EigenschaftCursorRuft den Cursor ab, der angezeigt wird, wenn sich der Mauszeiger über dem Aktionsbereich befindet, oder legt diesen fest.
Öffentliche EigenschaftDataBindingsRuft die Datenbindungen für den Aktionsbereich ab.
Öffentliche EigenschaftDisplayRectangleRuft das Rechteck ab, das den Anzeigebereich des Aktionsbereichs darstellt.
Öffentliche EigenschaftDisposingRuft einen Wert ab, der angibt, ob der Aktionsbereich gerade freigegeben wird.
Öffentliche EigenschaftDockRuft ab oder legt fest, welche Aktionsbereich-Steuerelementrahmen am übergeordneten Steuerelement angedockt sind, und bestimmt, wie die Größe des Aktionsbereich-Steuerelements mit dem übergeordneten Steuerelement geändert wird.
Öffentliche EigenschaftDockPaddingInfrastruktur. Diese Eigenschaft wird nicht vom Aktionsbereich unterstützt.
Öffentliche EigenschaftEnabledRuft einen Wert ab, der angibt, ob der Aktionsbereich auf Benutzerinteraktionen reagieren kann, oder legt diesen fest.
Öffentliche EigenschaftFocusedRuft einen Wert ab, der angibt, ob der Aktionsbereich den Eingabefokus besitzt.
Öffentliche EigenschaftFontRuft die Schriftart des angezeigten Aktionsbereichstextes ab oder legt diese fest.
Öffentliche EigenschaftForeColorRuft die Vordergrundfarbe des Aktionsbereichs ab oder legt diese fest.
Öffentliche EigenschaftHandleRuft das Fensterhandle ab, an das das Aktionsbereichs-Steuerelement gebunden ist.
Öffentliche EigenschaftHasChildrenRuft einen Wert ab, der angibt, ob das Steuerelement ein oder mehrere untergeordnete Steuerelemente enthält.
Öffentliche EigenschaftHeightRuft die Höhe des Aktionsbereich-Steuerelements ab oder legt diese fest.
Öffentliche EigenschaftHorizontalScrollRuft die der horizontalen Schiebeleiste zugeordneten Merkmale ab.
Öffentliche EigenschaftImeModeRuft den IME-Modus (Eingabemethoden-Editor) des Aktionsbereichs ab oder legt diesen fest.
Öffentliche EigenschaftInvokeRequiredRuft einen Wert ab, der angibt ob der Aufrufer beim Aufruf von Methoden des Aktionsbereichssteuerelements eine Aufrufmethode aufrufen muss, da sich der Aufrufer in einem anderen Thread als dem befindet, in dem das Aktionsbereichssteuerelement erstellt wurde.
Öffentliche EigenschaftIsAccessibleRuft einen Wert ab, der angibt, ob der Aktionsbereich für barrierefreie Anwendungen sichtbar sind, oder legt diesen fest.
Öffentliche EigenschaftIsDisposedRuft einen Wert ab, der angibt, ob das Aktionsbereich-Steuerelement freigegeben wurde.
Öffentliche EigenschaftIsHandleCreatedRuft einen Wert ab, der angibt, ob dem Aktionsbereich-Steuerelement ein Handle zugeordnet ist.
Öffentliche EigenschaftIsMirroredRuft einen Wert ab, der angibt, ob der Aktionsbereich gespiegelt wird.
Öffentliche EigenschaftLayoutEngineRuft eine zwischengespeicherte Instanz des Layoutmoduls des Aktionsbereich-Steuerelements ab.
Öffentliche EigenschaftLeftRuft den Abstand zwischen dem linken Rand des Aktionsbereichssteuerelements und dem linken Rand des Clientbereichs des zugehörigen Containers in Pixel ab oder legt diesen fest.
Öffentliche EigenschaftLocationRuft die Koordinaten der linken oberen Ecke des Aktionsbereichs relativ zur linken oberen Ecke des Containers ab oder legt diese fest.
Öffentliche EigenschaftMargin Ruft den Zwischenraum zwischen Steuerelementen ab oder legt diesen fest.
Öffentliche EigenschaftMaximumSizeRuft die Größe ab, die die Obergrenze bildet, die GetPreferredSize angeben kann, oder legt diese fest.
Öffentliche EigenschaftMinimumSizeRuft die Größe ab, die die Untergrenze bildet, die GetPreferredSize angeben kann, oder legt diese fest.
Öffentliche EigenschaftNameRuft den Namen des Aktionsbereich-Steuerelements ab oder legt diesen fest.
Öffentliche EigenschaftOrientationRuft einen Wert, der angibt, ob die Platzierung des Aktionsbereichs vertikal oder horizontal ist, ab.
Öffentliche EigenschaftPaddingRuft den Abstand innerhalb des Aktionsbereichs ab oder legt diesen fest.
Öffentliche EigenschaftParentRuft den übergeordneten Container des Aktionsbereichs ab oder legt diesen fest.
Öffentliche EigenschaftParentFormInfrastruktur. Diese Eigenschaft wird nicht vom Aktionsbereich unterstützt.
Öffentliche EigenschaftPreferredSizeRuft die Größe des rechteckigen Bereichs ab, in den der Aktionsbereich eingepasst werden kann.
Öffentliche EigenschaftProductNameRuft den Produktnamen der Assembly ab, die den Aktionsbereich enthält.
Öffentliche EigenschaftProductVersionRuft die Version der Assembly ab, die den Aktionsbereich enthält.
Öffentliche EigenschaftRecreatingHandleRuft einen Wert ab, der angibt, ob das Aktionsbereich-Steuerelement gerade das Handle neu erstellt.
Öffentliche EigenschaftRegionRuft den dem Aktionsbereich zugeordneten Fensterbereich ab oder legt diesen fest.
Öffentliche EigenschaftRightRuft den Abstand zwischen dem rechten Rand des Aktionsbereichs und dem linken Rand des Clientbereichs des zugehörigen Containers in Pixel ab.
Öffentliche EigenschaftRightToLeftRuft einen Wert ab, der angibt, ob Elemente des Aktionsbereichs für die Unterstützung von Gebietsschemas ausgerichtet sind, die von rechts nach links geschriebene Schriftarten verwenden, oder legt diesen fest.
Öffentliche EigenschaftSiteRuft die Site des Aktionsbereichs ab oder legt diese fest.
Öffentliche EigenschaftSizeRuft die Höhe und Breite des Aktionsbereich-Steuerelements ab oder legt diese fest.
Öffentliche EigenschaftStackOrderRuft einen Wert ab, der die Richtung angibt, in der die Steuerelemente im Aktionsbereich gestapelt werden, oder legt diesen fest.
Öffentliche EigenschaftTabIndexRuft die Aktivierreihenfolge des Aktionsbereichs in dessen Container ab oder legt diese fest.
Öffentliche EigenschaftTabStopRuft einen Wert ab, der angibt, ob der Fokus mit der TAB-TASTE auf den Aktionsbereich verschoben werden kann, oder legt diesen fest.
Öffentliche EigenschaftTagRuft das Objekt ab, das die Daten über den Aktionsbereich enthält, oder legt dieses fest.
Öffentliche EigenschaftTextInfrastruktur. Diese Eigenschaft wird nicht vom Aktionsbereich unterstützt.
Öffentliche EigenschaftTopRuft den Abstand zwischen dem oberen Rand des Aktionsbereichssteuerelements und dem oberen Rand des Clientbereichs des zugehörigen Containers in Pixel ab oder legt diesen fest.
Öffentliche EigenschaftTopLevelControlInfrastruktur. Diese Eigenschaft wird nicht vom Aktionsbereich unterstützt.
Öffentliche EigenschaftUseWaitCursorRuft einen Wert ab, der angibt, ob der Wartecursor für den Aktionsbereich und alle untergeordneten Steuerelemente verwendet werden soll.
Öffentliche EigenschaftVerticalScrollRuft die der vertikalen Schiebeleiste zugeordneten Merkmale ab.
Öffentliche EigenschaftVisibleRuft einen Wert ab, der angibt, ob der ActionsPane sichtbar ist, oder legt diesen fest.
Öffentliche EigenschaftWidthRuft die Breite des Aktionsbereich-Steuerelements ab oder legt diese fest.
Öffentliche EigenschaftWindowTargetInfrastruktur. Diese Eigenschaft wird nicht vom Aktionsbereich unterstützt.
Zum Seitenanfang

  NameBeschreibung
Öffentliche MethodeBeginInitInfrastruktur.
Öffentliche MethodeBeginInvoke(Delegate)Führt den angegebenen Delegaten asynchron für den Thread aus, in dem das dem Aktionsbereichssteuerelement zugrunde liegende Handle erstellt wurde.
Öffentliche MethodeBeginInvoke(Delegate, Object[])Führt den angegebenen Delegaten asynchron mit den angegebenen Argumenten für den Thread aus, in dem das diesem Aktionsbereichssteuerelement zugrunde liegende Handle erstellt wurde.
Öffentliche MethodeBringToFrontZeigt dieses Aktionsbereichs-Steuerelement am Anfang der z-Reihenfolge an.
Öffentliche MethodeClearTrennt die Projektmappe des Aktionsbereichs vom Dokument ab.
Öffentliche MethodeContainsGibt einen Wert zurück, der angibt, ob das angegebene Steuerelement ein untergeordnetes Element des Aktionsbereichs ist.
Öffentliche MethodeCreateControlErzwingt das Erstellen des sichtbaren Aktionsbereichsteuerelements, einschließlich des Handles und aller sichtbaren untergeordneten Steuerelemente.
Öffentliche MethodeCreateGraphicsErstellt Graphics für das Aktionsbereich-Steuerelement.
Öffentliche MethodeDisposeFührt anwendungsspezifische Aufgaben aus, die mit dem Freigeben, Zurückgeben oder Zurücksetzen von nicht verwalteten Ressourcen zusammenhängen. (Von IDisposable geerbt.)
Öffentliche MethodeDoDragDropBeginnt einen Drag & Drop-Vorgang.
Öffentliche MethodeDrawToBitmap Unterstützt das Rendern für die angegebene Bitmap.
Öffentliche MethodeEndInitInfrastruktur.
Öffentliche MethodeEndInvokeRuft den Rückgabewert des angegebenen asynchronen Vorgangs ab.
Öffentliche MethodeFindFormRuft das Formular, in dem sich das Aktionsbereich-Steuerelement befindet.
Öffentliche MethodeFocusLegt den Eingabefokus auf den Aktionsbereich fest.
Öffentliche MethodeGetChildAtPoint(Point)Ruft das untergeordnete Steuerelement ab, das sich an den angegebenen Koordinaten befindet.
Öffentliche MethodeGetChildAtPoint(Point, GetChildAtPointSkip)Ruft das untergeordnete Steuerelement ab, das sich an den angegebenen Koordinaten befindet, und gibt an, ob untergeordnete Steuerelemente eines bestimmten Typs ignoriert werden sollen.
Öffentliche MethodeGetContainerControlGibt das nächste ContainerControl aufwärts in der Kette übergeordneter Steuerelemente des Steuerelements zurück.
Öffentliche MethodeGetNextControlRuft das nächste oder vorherige Steuerelement in der Aktivierreihenfolge untergeordneter Steuerelemente ab.
Öffentliche MethodeGetPreferredSizeRuft die Größe eines rechteckigen Bereichs ab, in den der Aktionsbereich eingefügt werden kann.
Öffentliche MethodeHideEntfernt ActionsPane und die Steuerelemente aus der Benutzeroberfläche des Aufgabenbereichs, der Aufgabenbereich ist jedoch weiterhin sichtbar.
Öffentliche MethodeInvalidate()Macht die gesamte Oberfläche des Aktionsbereichs ungültig und veranlasst, dass der Aktionsbereich neu gezeichnet wird.
Öffentliche MethodeInvalidate(Boolean)Macht die gesamte Oberfläche des Aktionsbereichs ungültig und veranlasst, dass eine paint-Meldung an den Aktionsbereich gesendet wird. Bei Bedarf wird das dem Aktionsbereich zugewiesene untergeordnete Steuerelement für ungültig erklärt.
Öffentliche MethodeInvalidate(Rectangle)Erklärt den angegebenen Bereich des Aktionsbereichs für ungültig, indem es diesen dem Aktualisierungsbereich des Aktionsbereichs hinzufügt. Dies ist der Bereich, der beim nächsten paint-Vorgang neu gezeichnet wird. Außerdem wird veranlasst, dass eine paint-Meldung an den Aktionsbereich gesendet wird.
Öffentliche MethodeInvalidate(Region)Erklärt den angegebenen Bereich des Aktionsbereichs für ungültig, indem es diesen dem Aktualisierungsbereich des Aktionsbereichs hinzufügt. Dies ist der Bereich, der beim nächsten paint-Vorgang neu gezeichnet wird. Außerdem wird veranlasst, dass eine paint-Meldung an den Aktionsbereich gesendet wird.
Öffentliche MethodeInvalidate(Rectangle, Boolean)Erklärt den angegebenen Bereich des Aktionsbereichs für ungültig, indem es diesen dem Aktualisierungsbereich des Aktionsbereichs hinzufügt. Dies ist der Bereich, der beim nächsten paint-Vorgang neu gezeichnet wird. Außerdem wird veranlasst, dass eine paint-Meldung an den Aktionsbereich gesendet wird. Bei Bedarf wird das dem Aktionsbereich zugewiesene untergeordnete Steuerelement für ungültig erklärt.
Öffentliche MethodeInvalidate(Region, Boolean)Erklärt den angegebenen Bereich des Aktionsbereichs für ungültig, indem es diesen dem Aktualisierungsbereich des Aktionsbereichs hinzufügt. Dies ist der Bereich, der beim nächsten paint-Vorgang neu gezeichnet wird. Außerdem wird veranlasst, dass eine paint-Meldung an den Aktionsbereich gesendet wird. Bei Bedarf wird das dem Aktionsbereich zugewiesene untergeordnete Steuerelement für ungültig erklärt.
Öffentliche MethodeInvoke(Delegate)Führt den angegebenen Delegaten für den Thread aus, der das dem Aktionsbereichssteuerelement zugrunde liegende Fensterhandle besitzt.
Öffentliche MethodeInvoke(Delegate, Object[])Führt mit der angegebenen Argumentliste den angegebenen Delegaten für den Thread aus, der das dem Aktionsbereichssteuerelement zugrunde liegende Fensterhandle besitzt.
Öffentliche MethodePerformAutoScaleFührt eine Skalierung des Aktionsbereichs und seiner untergeordneten Elemente aus.
Öffentliche MethodePerformLayout()Zwingt den Aktionsbereich zur Anwendung von Layoutlogik durch das Steuerelement auf sämtliche diesem untergeordneten Steuerelemente.
Öffentliche MethodePerformLayout(Control, String)Zwingt den Aktionsbereich zur Anwendung von Layoutlogik durch das Steuerelement auf sämtliche diesem untergeordneten Steuerelemente.
Öffentliche MethodePointToClientRechnet die Position des angegebenen Bildschirmpunkts in Clientkoordinaten um.
Öffentliche MethodePointToScreenRechnet die Position des angegebenen Clientpunkts in Bildschirmkoordinaten um.
Öffentliche MethodePreProcessControlMessageFührt eine Vorverarbeitung der Tastatur- oder Eingabemeldungen in der Nachrichtenschleife aus, bevor sie gesendet werden.
Öffentliche MethodePreProcessMessageFührt eine Vorverarbeitung der Tastatur- oder Eingabemeldungen in der Nachrichtenschleife aus, bevor sie gesendet werden.
Öffentliche MethodeRectangleToClientBerechnet die Größe und die Position des angegebenen Bildschirmrechtecks in Clientkoordinaten.
Öffentliche MethodeRectangleToScreenBerechnet die Größe und die Position des angegebenen Clientrechtecks in Bildschirmkoordinaten.
Öffentliche MethodeRefreshErzwingt, dass das Aktionsbereichssteuerelement seinen Clientbereich für ungültig erklärt und sich sowie alle untergeordneten Steuerelemente sofort selbst neu zeichnet.
Öffentliche MethodeResetBackColorInfrastruktur. Diese Methode wird nicht durch den Aktionsbereich unterstützt.
Öffentliche MethodeResetBindingsInfrastruktur. Diese Methode wird nicht durch den Aktionsbereich unterstützt.
Öffentliche MethodeResetCursorInfrastruktur. Diese Methode wird nicht durch den Aktionsbereich unterstützt.
Öffentliche MethodeResetFontInfrastruktur. Diese Methode wird nicht durch den Aktionsbereich unterstützt.
Öffentliche MethodeResetForeColorInfrastruktur. Diese Methode wird nicht durch den Aktionsbereich unterstützt.
Öffentliche MethodeResetImeModeInfrastruktur. Diese Methode wird nicht durch den Aktionsbereich unterstützt.
Öffentliche MethodeResetRightToLeftInfrastruktur. Diese Methode wird nicht durch den Aktionsbereich unterstützt.
Öffentliche MethodeResetTextInfrastruktur. Diese Methode wird nicht durch den Aktionsbereich unterstützt.
Öffentliche MethodeResumeLayout()Nimmt die übliche Layoutlogik wieder auf.
Öffentliche MethodeResumeLayout(Boolean) Nimmt die übliche Layoutlogik wieder auf und erzwingt optional ein sofortiges ausführen der ausstehenden Layoutanforderungen.
Öffentliche MethodeScaleSkaliert den Aktionsbereich und alle untergeordneten Steuerelemente entsprechend dem angegebenen Skalierungsfaktor.
Öffentliche MethodeScrollControlIntoViewFührt einen Bildlauf durch, um das angegebene untergeordnete Steuerelement anzuzeigen.
Öffentliche MethodeSelectAktiviert den Aktionsbereich.
Öffentliche MethodeSelectNextControlAktiviert das nächste Steuerelement.
Öffentliche MethodeSendToBackSendet das Aktionsbereichssteuerelement ans Ende der z-Reihenfolge.
Öffentliche MethodeSetAutoScrollMarginLegt die Größe der AutoBildlaufränder fest.
Öffentliche MethodeSetBounds(Int32, Int32, Int32, Int32)Legt die Begrenzungen des Aktionsbereichs auf die angegebene Position und Größe fest.
Öffentliche MethodeSetBounds(Int32, Int32, Int32, Int32, BoundsSpecified)Legt die angegebenen Begrenzungen des Aktionsbereichs auf die angegebene Position und Größe fest.
Öffentliche MethodeShowZeigt ActionsPane im Aufgabenbereich an, einschließlich aller zu ActionsPane hinzugefügten Steuerelemente. Der Aufgabenbereich wird jedoch nicht angezeigt, wenn er ausgeblendet ist.
Öffentliche MethodeSuspendLayoutUnterbricht vorübergehend die Anwendungslogik für den Aktionsbereich.
Öffentliche MethodeUpdateBewirkt, dass der Aktionsbereich die für ungültig erklärten Bereiche im Clientbereich neu zeichnet.
Öffentliche MethodeValidate()Überprüft den Inhalt des Aktionsbereichs unter Veranlassung der Ereignisse Validated und Validating in dieser Reihenfolge.
Öffentliche MethodeValidate(Boolean)Überprüft den Inhalt des Aktionsbereichs. Dies hängt bedingt davon ab, ob die automatische Validierung aktiviert ist.
Öffentliche MethodeValidateChildren()Bewirkt, dass alle untergeordneten Steuerelemente, die die Validierung unterstützen, die Daten validieren.
Öffentliche MethodeValidateChildren(ValidationConstraints)Bewirkt, dass alle untergeordneten Steuerelemente, die die Validierung unterstützen, die Daten validieren.
Zum Seitenanfang

  NameBeschreibung
Öffentliches EreignisAutoSizeChangedInfrastruktur. Dieses Ereignis wird nicht durch den Aktionsbereich unterstützt.
Öffentliches EreignisAutoValidateChangedTritt ein, wenn sich die AutoValidate-Eigenschaft ändert.
Öffentliches EreignisBackColorChangedTritt auf, wenn sich der Wert der BackColor-Eigenschaft ändert.
Öffentliches EreignisBackgroundImageChangedTritt auf, wenn sich der Wert der BackgroundImage-Eigenschaft ändert.
Öffentliches EreignisBackgroundImageLayoutChangedTritt ein, wenn sich die BackgroundImageLayout-Eigenschaft ändert.
Öffentliches EreignisBindingContextChangedTritt auf, wenn sich der Wert der BindingContext-Eigenschaft ändert.
Öffentliches EreignisCausesValidationChangedTritt auf, wenn sich der Wert der CausesValidation-Eigenschaft ändert.
Öffentliches EreignisChangeUICues Wird ausgelöst, wenn sich die Hinweise auf den Fokus oder die Tastatur-Benutzeroberfläche ändern.
Öffentliches EreignisClickTritt ein, wenn auf den Aktionsbereich geklickt wird.
Öffentliches EreignisClientSizeChangedTritt auf, wenn sich der Wert der ClientSize-Eigenschaft ändert.
Öffentliches EreignisContextMenuChangedTritt auf, wenn sich der Wert der ContextMenu-Eigenschaft ändert.
Öffentliches EreignisContextMenuStripChangedTritt auf, wenn sich der Wert der ContextMenuStrip-Eigenschaft ändert.
Öffentliches EreignisControlAddedTritt ein, wenn der Controls-Auflistung ein neues Steuerelement hinzugefügt wird.
Öffentliches EreignisControlRemovedTritt beim Entfernen des Steuerelements aus der Controls-Auflistung ein.
Öffentliches EreignisCursorChangedTritt auf, wenn sich der Wert der Cursor-Eigenschaft ändert.
Öffentliches EreignisDisposedTritt ein, wenn der Aktionsbereich freigegeben wird.
Öffentliches EreignisDockChangedTritt auf, wenn sich der Wert der Dock-Eigenschaft ändert.
Öffentliches EreignisDoubleClickTritt ein, wenn auf den Aktionsbereich doppelt geklickt wird.
Öffentliches EreignisDragDrop Wird ausgelöst, wenn ein Drag & Drop-Vorgang abgeschlossen wurde.
Öffentliches EreignisDragEnterTritt ein, wenn ein Objekt in die Begrenzungen des Aktionsbereichs gezogen wird.
Öffentliches EreignisDragLeaveTritt ein, wenn ein Objekt aus den Begrenzungen des Aktionsbereichs gezogen wird.
Öffentliches EreignisDragOverTritt ein, wenn ein Objekt über die Begrenzungen des Aktionsbereichs gezogen wird.
Öffentliches EreignisEnabledChangedTritt auf, wenn der Enabled-Eigenschaftswert geändert wurde.
Öffentliches EreignisEnterTritt ein, wenn der Aktionsbereich eingegeben wird.
Öffentliches EreignisFontChangedTritt ein, wenn der Font-Eigenschaftswert geändert wird.
Öffentliches EreignisForeColorChangedTritt ein, wenn der ForeColor-Eigenschaftswert geändert wird.
Öffentliches EreignisGiveFeedback Wird während eines Ziehvorgangs ausgelöst.
Öffentliches EreignisGotFocusTritt ein, wenn der Aktionsbereich den Fokus erhält.
Öffentliches EreignisHandleCreatedTritt ein, wenn ein Handle für den Aktionsbereich erstellt wird.
Öffentliches EreignisHandleDestroyedTritt ein, wenn das Handle des Aktionsbereichs gerade gelöscht wird.
Öffentliches EreignisHelpRequestedTritt ein, wenn der Benutzer die Hilfe für den Aktionsbereich anfordert.
Öffentliches EreignisImeModeChangedTritt ein, wenn sich die ImeMode-Eigenschaft ändert.
Öffentliches EreignisInvalidatedTritt ein, wenn die Anzeige des Aktionsbereichs das Neuzeichnen erfordert.
Öffentliches EreignisKeyDownTritt ein, wenn eine Taste gedrückt wird, während der Aktionsbereich den Fokus besitzt.
Öffentliches EreignisKeyPressTritt ein, wenn eine Taste gedrückt wird, während der Aktionsbereich den Fokus besitzt.
Öffentliches EreignisKeyUpTritt ein, wenn eine Taste gedrückt wird, während der Aktionsbereich den Fokus besitzt.
Öffentliches EreignisLayoutTritt ein, wenn der Aktionsbereich seine untergeordneten Steuerelemente neu anordnen sollte.
Öffentliches EreignisLeaveTritt ein, wenn der Eingabefokus den Aktionsbereich verlässt.
Öffentliches EreignisLoadTritt ein, bevor der Aktionsbereich zum ersten Mal angezeigt wird.
Öffentliches EreignisLocationChangedTritt auf, wenn der Location-Eigenschaftswert geändert wurde.
Öffentliches EreignisLostFocusTritt ein, wenn der Aktionsbereich den Fokus verliert.
Öffentliches EreignisMarginChangedTritt ein, wenn sich der Rand des Aktionsbereichs ändert.
Öffentliches EreignisMouseCaptureChangedTritt ein, wenn der Aktionsbereich beginnt oder aufhört, Mauseingaben aufzufangen.
Öffentliches EreignisMouseClickTritt ein, wenn mit der Maus auf den Aktionsbereich geklickt wird.
Öffentliches EreignisMouseDoubleClickTritt ein, wenn mit der Maus auf den Aktionsbereich doppelt geklickt wird.
Öffentliches EreignisMouseDownTritt ein, wenn sich der Mauszeiger über dem Aktionsbereich befindet und eine Maustaste gedrückt wird.
Öffentliches EreignisMouseEnterTritt ein, wenn der Mauszeiger in den Aktionsbereich eintritt.
Öffentliches EreignisMouseHoverTritt ein, wenn sich der Mauszeiger auf dem Aktionsbereich befindet.
Öffentliches EreignisMouseLeaveTritt ein, wenn der Mauszeiger den Aktionsbereich verlässt.
Öffentliches EreignisMouseMoveTritt ein, wenn der Mauszeiger über den Aktionsbereich bewegt wird.
Öffentliches EreignisMouseUpTritt ein, wenn sich der Mauszeiger über dem Aktionsbereich befindet und eine Maustaste losgelassen wird.
Öffentliches EreignisMouseWheelTritt ein, wenn das Mausrad bewegt wird, während der Aktionsbereich den Fokus besitzt.
Öffentliches EreignisMoveTritt ein, wenn der Aktionsbereich verschoben wird.
Öffentliches EreignisOrientationChangedTritt auf, wenn sich die Orientation des Aktionsbereichs ändert.
Öffentliches EreignisPaddingChangedTritt ein, wenn sich der Abstand des Aktionsbereichs ändert.
Öffentliches EreignisPaintTritt ein, wenn der Aktionsbereich neu gezeichnet wird.
Öffentliches EreignisParentChangedTritt ein, wenn der Parent-Eigenschaftswert geändert wird.
Öffentliches EreignisPreviewKeyDownTritt vor dem KeyDown-Ereignis ein, wenn eine Taste gedrückt wird, während dieses Steuerelement den Fokus besitzt.
Öffentliches EreignisQueryAccessibilityHelpTritt ein, wenn ein AccessibleObject Hilfe zu barrierefreien Anwendungen bereitstellt.
Öffentliches EreignisQueryContinueDrag Wird während eines Drag & Drop-Vorgangs ausgelöst. Dadurch kann die Quelle des Ziehvorgangs bestimmen, ob der Drag & Drop-Vorgang abgebrochen werden soll.
Öffentliches EreignisRegionChangedTritt auf, wenn sich der Wert der Region-Eigenschaft ändert.
Öffentliches EreignisResizeTritt ein, wenn die Größe des Aktionsbereichs angepasst wird.
Öffentliches EreignisRightToLeftChangedTritt ein, wenn der RightToLeft-Eigenschaftswert geändert wird.
Öffentliches EreignisScrollTritt ein, wenn vom Benutzer oder von Code ein Bildlauf durch den Clientbereich durchgeführt wird.
Öffentliches EreignisSizeChangedTritt ein, wenn der Size-Eigenschaftswert geändert wird.
Öffentliches EreignisStyleChangedTritt auf, wenn sich der Aktionsbereichsstil ändert.
Öffentliches EreignisSystemColorsChanged Wird ausgelöst, wenn sich die Systemfarben ändern.
Öffentliches EreignisTabIndexChangedTritt ein, wenn der TabIndex-Eigenschaftswert geändert wird.
Öffentliches EreignisTabStopChangedTritt ein, wenn der TabStop-Eigenschaftswert geändert wird.
Öffentliches EreignisTextChangedInfrastruktur. Dieses Ereignis wird nicht durch den Aktionsbereich unterstützt.
Öffentliches EreignisValidatedTritt ein, wenn der Aktionsbereich die Überprüfung abschließt.
Öffentliches EreignisValidatingTritt ein, wenn der Aktionsbereich überprüft wird.
Öffentliches EreignisVisibleChangedTritt ein, wenn der Visible-Eigenschaftswert geändert wird.
Zum Seitenanfang

Jede Anpassung auf Dokumentebene für Excel oder Word macht ein ActionsPane-Objekt verfügbar. Mit diesem Objekt können Sie die Benutzeroberfläche des Aufgabenbereichs Dokumentaktionen in einem Projekt auf Dokumentebene anpassen. Um das ActionsPane-Objekt abzurufen, verwenden Sie das ActionsPane-Feld der ThisDocument-Klasse (für Word) oder der ThisWorkbook-Klasse (für Excel) im Projekt aus. Weitere Informationen finden Sie unter Aktionsbereichsübersicht.

Jedes ActionsPane-Objekt erweitert ein zugrunde liegendes Windows Forms UserControl, das eine Benutzeroberfläche bereitstellt, die Sie anpassen können. Die meisten ActionsPane-Member entsprechen den Membern des zugrunde liegenden UserControl. Verwenden Sie die folgenden ActionsPane-Member, um auf für den Aktionsbereich spezifische Funktionen zuzugreifen:

  • Clear -Methode. Mit dieser Methode trennen Sie den Aktionsbereich vom Dokument oder der Arbeitsmappe ab.

  • AutoRecover -Eigenschaft. Verwenden Sie diese Eigenschaft, um zu verhindern oder zuzulassen, dass Endbenutzer den Bereich Aktionen vom Dokument oder der Arbeitsmappe trennen.

  • Orientation -Eigenschaft. Mit dieser Eigenschaft bestimmen Sie, ob der Aktionsbereich am oberen oder unteren Rand des Dokuments oder der Arbeitsmappe oder an der linken oder rechten Seite des Dokuments oder der Arbeitsmappe angedockt ist.

  • StackOrder -Eigenschaft. Geben Sie mit dieser Eigenschaft die Reihenfolge an, in der Steuerelemente im Aktionsbereich gestapelt werden.

  • OrientationChanged -Ereignis. Verwenden Sie diese Eigenschaft, um zu bestimmen, wenn der Bereich Aktionen an einer anderen Position angedockt wird.

HinweisHinweis

Diese Schnittstelle wird von der Visual Studio-Tools für Office-Laufzeit implementiert. Es ist nicht vorgesehen, dass der Typ direkt vom Code implementiert wird. Weitere Informationen finden Sie unter Übersicht über die Visual Studio Tools for Office-Laufzeit.

Verwendung

Diese Dokumentation beschreibt die Version des Typs, der in Office-Projekten verwendet wird, die auf .NET Framework 4 und .NET Framework 4.5 ausgerichtet sind. In Projekten, die auf .NET Framework 3.5 abzielen, verfügt dieser Typ möglicherweise über unterschiedliche Member, und die für diesen Typ bereitgestellten Codebeispiele funktionieren möglicherweise nicht. Dokumentation zu diesem Typ in Projekten mit der Zielversion .NET Framework 3.5 finden Sie im folgenden Verweisabschnitt in der Visual Studio 2008-Dokumentation: http://go.microsoft.com/fwlink/?LinkId=160658.

Im folgenden Codebeispiel wird das Erstellen eines einfachen Aktionsbereichs veranschaulicht, der seinen Inhalt automatisch ausrichtet. Wenn der Benutzer die Ausrichtung des Aktionsbereichs ändert, indem er ihn an eine andere Stelle im Anwendungsfenster verschiebt, oder wenn der Benutzer auf ein Button-Steuerelement im Aktionsbereich klickt, wird die Orientation-Eigenschaft verwendet, um den neuen Wert der StackOrder-Eigenschaft zu bestimmen. Um diesen Code auszuführen, rufen Sie die InitActionsPane-Methode im ThisWorkbook_Startup-Ereignishandler eines Projekts auf Dokumentebene für Excel auf.


private void InitActionsPane()
{
    Globals.ThisWorkbook.ActionsPane.Clear();
    Globals.ThisWorkbook.ActionsPane.Visible = true;
    Globals.ThisWorkbook.ActionsPane.AutoRecover = true;
    Globals.ThisWorkbook.ActionsPane.OrientationChanged +=
        new EventHandler(ActionsPane_OrientationChanged);
    ResetStackOrder();

    // Create the button that will update the stack order.
    Button button1 = new Button();
    button1.Text = "Change stack order";
    button1.Click += new EventHandler(button1_Click);

    // Create two more buttons that do nothing.
    Button button2 = new Button();
    button2.Text = "Button 2";
    Button button3 = new Button();
    button3.Text = "Button 3";

    Globals.ThisWorkbook.ActionsPane.Controls.AddRange(
        new Control[] { button1, button2, button3 });
}

// Switch the stack order according to the current orientation.
void button1_Click(object sender, EventArgs e)
{
    if (Globals.ThisWorkbook.ActionsPane.Orientation == 
        Orientation.Horizontal)
    {
        if (Globals.ThisWorkbook.ActionsPane.StackOrder == 
            Microsoft.Office.Tools.StackStyle.FromLeft)
        {
            Globals.ThisWorkbook.ActionsPane.StackOrder =
                Microsoft.Office.Tools.StackStyle.FromRight;
        }
        else
        {
            Globals.ThisWorkbook.ActionsPane.StackOrder =
                Microsoft.Office.Tools.StackStyle.FromLeft;
        }
    }
    else
    {
        if (Globals.ThisWorkbook.ActionsPane.StackOrder ==
            Microsoft.Office.Tools.StackStyle.FromTop)
        {
            Globals.ThisWorkbook.ActionsPane.StackOrder =
                Microsoft.Office.Tools.StackStyle.FromBottom;
        }
        else
        {
            Globals.ThisWorkbook.ActionsPane.StackOrder =
                Microsoft.Office.Tools.StackStyle.FromTop;
        }
    }
}

void ActionsPane_OrientationChanged(object sender, EventArgs e)
{
    ResetStackOrder();
}

// Readjust the stack order so that it matches the current orientation.
void ResetStackOrder()
{
    if (Globals.ThisWorkbook.ActionsPane.Orientation == 
        Orientation.Horizontal &&
       (Globals.ThisWorkbook.ActionsPane.StackOrder == 
           Microsoft.Office.Tools.StackStyle.FromTop ||
        Globals.ThisWorkbook.ActionsPane.StackOrder ==
           Microsoft.Office.Tools.StackStyle.FromBottom))
    {
        Globals.ThisWorkbook.ActionsPane.StackOrder =
            Microsoft.Office.Tools.StackStyle.FromLeft;
    }

    if (Globals.ThisWorkbook.ActionsPane.Orientation == 
        Orientation.Vertical &&
       (Globals.ThisWorkbook.ActionsPane.StackOrder ==
           Microsoft.Office.Tools.StackStyle.FromLeft ||
        Globals.ThisWorkbook.ActionsPane.StackOrder ==
           Microsoft.Office.Tools.StackStyle.FromRight))
    {
        Globals.ThisWorkbook.ActionsPane.StackOrder =
            Microsoft.Office.Tools.StackStyle.FromTop;
    }
}


Community-Beiträge

HINZUFÜGEN
Anzeigen:
© 2014 Microsoft