(0) exportieren Drucken
Alle erweitern

Steuern der Sortierreihenfolge beim Massenimport von Daten

Standardmäßig wird beim Massenimportvorgang angenommen, dass die Datendatei nicht sortiert ist. Mithilfe des Befehls bcp, der BULK INSERT-Anweisung (Transact-SQL) und der OPENROWSET(BULK...)-Funktion (Transact-SQL) können Sie angeben, wie Daten in der Datendatei während eines Massenimportvorgangs sortiert werden, wenn die Tabelle über einen gruppierten Index verfügt. Die Daten in der Datendatei können optional in derselben Reihenfolge wie in der Tabelle sortiert werden. Durch die Beibehaltung der Sortierreihenfolge kann sich die Geschwindigkeit des Massenimportvorgangs jedoch erhöhen.

In der folgenden Tabelle sind die Befehlskennzeichner zusammengefasst, die bei Massenimportvorgängen zum Angeben der Sortierreihenfolge verwendet werden.

Befehl

Kennzeichner

Kennzeichnertyp

bcp

-h " ORDER ( column [ASC

DESC] [,...n] )"

Hinweis

BULK INSERT

ORDER ( { column [ ASC

DESC ] } [ ,...n ] ) ]

Argument

OPENROWSET(BULK…)

ORDER ( { column [ ASC | DESC ] } [ ,...n ] ] [UNIQUE] )

Hinweis

Bewährte Methode Die Reihenfolge der Daten in der Tabelle wird durch den gruppierten Index festgelegt. Um die Leistung beim Massenimport zu verbessern, wenn eine Tabelle über einen gruppierten Index verfügt, müssen die im ORDER-Hinweis oder in der ORDER-Klausel aufgelisteten Spalten den Spalten im gruppierten Index entsprechen und auch in derselben Reihenfolge angeordnet sein.

Community-Beiträge

HINZUFÜGEN
Anzeigen:
© 2014 Microsoft